"Heilige und heilende Räucherungen"

#1 von Nebelweib , 04.02.2010 19:44

Hallo ihr Lieben!

Ich war gestern zu einem Vortrag zum Thema "Heilige und heilende Räucherungen" und würde euch gerne daran teilhaben lassen.

* Weihrauch NIE alleine räuchern, sondern immer zusammen mit Myrrhe. Weihrauch bildet dabei das männliche Prinzip und Myrrhe das weibliche.

* In der afrikanischen Kultur ist es ganz normal, dass deren Figuren (die man ja häufig in speziellen Läden oder auf Mittelaltermärkten kaufen kann) bei der Herstellung besprochen werden. Am besten nicht kaufen. Sollte man doch schon welche zu Hause haben, so können diese mit Engelwurz abgeräuchert werden. Aber Achtung: mit Engelwurz immer draußen räuchern, weil es bestialisch stinken muss

* Bei einer Räumreinigung muss man nicht durch den gesamten Raum/ das gesamte Haus gehen. Es gibt verschiedene Punkte in Räumen und Häusern an denen sich die Energie bündelt. Man erkennt sie, wenn man durch den Raum/das Haus geht und eine Art Widerstand spürt. Dort intensiv räuchern. In Räumen sammeln sich Lebenskräfte, z.B. da wo getritten wurde bündeln sich diese Kräfte -> dort verspürt man häufig ein Unwohlsein. Zur Raumreinigung eignet sich Salbei.

* Direkter Kontakt mit Feuer ist wichtig. Räuchersiebe sind zwar zur "Hobbyräucherung" gut, für die magische Arbeit mit Räucherungen aber weniger geeignet.

* Räuchern bedeutet nicht, dass es gut duftet. Räuchern bedeutet Arbeit mit Energien und erfordert Konzentration. Räucherstäbchen, die einfach in der Ecke abbrennen eignen sich also nicht zur magischen "Räucherarbeit".

* Wenn man draußen räuchert - niemals die Kräuter direkt ins Feuer werfen, sondern einen Stein mit den Kräutern darauf neben das Feuer legen.

* Regionale Harze wie Fichte, Tanne, Kiefer usw. haben heilende Wirkungen.

Schutzmagische Räucherung:
Salbei, Rosmarin, Wacholder, Wermut, Tanne, Galbanum und Engelwurz zu gleichen Teilen.

Der Vortrag wurde von Uwe Sachse gehalten. Weitere Informationen: http://www.animae-mundi.de/

Liebe Grüße
Nebelweib

 
Nebelweib
Besucher
Beiträge: 186
Registriert am: 23.01.2010


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#2 von Anna , 04.02.2010 20:14

Danke fürs teilhaben lassen!

wobei ich einige Punkte für diskussionswürdig halte.

Aber spannend mal diese Sichtweise zu sehen.

Zitat
Weihrauch NIE alleine räuchern, sondern immer zusammen mit Myrrhe. Weihrauch bildet dabei das männliche Prinzip und Myrrhe das weibliche.



Sage niemals nie

es kommt immer darauf an, was du erreichen willst, und da kann es auch mal nett sein, beides getrennt von einander zu verräuchern

Zitat
Achtung: mit Engelwurz immer draußen räuchern, weil es bestialisch stinken muss



ich liebe den Geruch von Engelwurz udn räuchere gerne mit ihr. Sie wird auch in dem Buch "mit Kindern räuchern" als erste geeignete Räucherung für Kindernasen empfohlen.
du solltest aber deine Figuren draussen räuchern, dass die Besprechugn sich nicht in deinem Haus verirrt, wenn sie sich von der Figur löst

ZUm Thema Raumreinigung...
klar muß man nicht durch das ganze ZImmer gehen, man macht es wie W-D Storl und setzt einmal den Raum unter Sichtweite 0 .

ich mache einmal im Jahr eine komplett Reinigung, und ich finde es schön, einmal im Jahr jeden FLecken im Haus zu ehren udn zu beachten. Vor allem in einem Rutsch. Man nimmt ganz andere Dinge wahr.

Zitat
Direkter Kontakt mit Feuer ist wichtig. Räuchersiebe sind zwar zur "Hobbyräucherung" gut, für die magische Arbeit mit Räucherungen aber weniger geeignet



Stell ich so auch mal in Frage, da ich gelernt habe, dass Kohle gut mit Harzen funktioniert, und Kräuter besser auf Sieben, weil der direkte Feuerkontakt nicht gut tut, es verbrennt zu schnell.

Zitat
Räucherstäbchen, die einfach in der Ecke abbrennen eignen sich also nicht zur magischen "Räucherarbeit".



naja, das kommt ganz darauf an, wie man Maige sieht....wenn ich mit Intention ein Stäbchen anzünde, darf es gerne alleien weiterbrennen. Ich bleibe ja auch nciht die ganze Zeit neben der Kerze sitzen die ich angezündet habe

Zitat

* Wenn man draußen räuchert - niemals die Kräuter direkt ins Feuer werfen, sondern einen Stein mit den Kräutern darauf neben das Feuer legen.



Das kenne ich auch! denn im Feuer verbrennen sie sofort und der Stein hat die Wirkung wie die Kohle, er ist heißt und erwärmt die Räucherung langsam, damit sie langsam verräuchert und nicht "wusch" und verbrannt ist.



Wie immer gibt es nur eins zu tun: selber ausprobieren! und immer offen für alle Möglichkeiten bleiben!

Danke nochmal für den interessanten Vortrag!

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#3 von aerda , 04.02.2010 20:22

Ja, ich finde die meisten Punkte auch fragwürdig.

Und im Übrigen: nicht nur heimische Harze haben Heilwirkung!

LG
aerda

aerda  
aerda
Besucher
Beiträge: 27
Registriert am: 23.12.2009


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#4 von Solitaire , 04.02.2010 20:36

Im Prinzip halte ich fast jeden der angesprochenen Punkte für fragwürdig.

Allein schon die Ausführung "in der afrikanischen Kultur..." von welcher Kultur wird denn da gesprochen????? Die Kultur der Fon, Fulbe, Haussa, Ashanti, Yoruba, Buschleute, Massai, Kikuyu, Samburu...??????

Außerdem läßt die Homepage des Referenten nicht unbedingt darauf schließen, dass er auch als Autorität für Räucherungen anzusehen ist. Engelwurz soll stinken??????

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#5 von Tatjana , 04.02.2010 23:02

Hallo Nebelweib,

das liest sich nach einem interessanten Vortrag, bei dem Du warst. Allerdings bin auch ich in den meisten Punkten anderer Meinung als der Herr Sachse, schliesse mich da der Einfachheit halber Annas Post an. Möglicherweise bin ich voreingenommen, da ich schon mit seinem Verständnis von Radiaesthäsie und Geomantie zu tun hatte. Sagen wir, wir stehen da für unterschiedliche Schulen und vielleicht trifft das auch bei der Räucherei zu.

Wenn Dich das Thema an sich näher interessiert schau doch mal bei den Literaturtipps hier im Forum oder frage einfach, wenn Du etwas näher wissen möchtest.

 
Tatjana
Beiträge: 1.697
Registriert am: 14.03.2009


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#6 von Tree , 05.02.2010 09:41

Einiges wurde ja hier schon dazu gesagt und ich kann auch nur sagen, daß ich so ziemlich jeden Punkt sehr fragwürdig finde.

Liebes Nebelweib, nehme Dir das nicht zu Herzen, denn Du kannst nichts dafür und bist mit der Kritik auch nicht gemeint!
Es ist schon sehr merkwürdig wenn Leute, die anscheinend wenig wirkliche Sachkenntnis haben, Vorträge und Kurse abhalten!
Wer geht denn auf solch einen Vortag? Doch meistens interessierte Laien, die etwas lernen wollen.
Und dann hören sie solche Fragwürdigkeiten..............

Wenn jemand ein Haus räuchern will und soll, dann MUSS man durch das GANZE Haus gehen. Von unten nach oben.
Wenn es nur um einen bestimmten Raum geht, dann reicht natürlich auch der.

Und im Übrigen................Räucherstäbchen................klar, wenn man Billigstäbchen kauft, dann sind die nicht gut, auch nicht für die Gesundheit, da sie oft chemische Zusätze haben.
Es gibt auch qualitätiv hochwertige, handgefertigte Räucherstäbchen, die durchaus gut sind.
Wenn ich ins Freie gehe dann nehme ich oft solche Räucherstäbchen mit und benutze die. Manchmal ist es einfach zu mühsam alle Räucherutensilien mitzu nehmen.
Auch gibt es Gelegenheiten wo es einfach zu lange dauert erst die Kohle anzuzünden und zu warten bis man räuchern kann oder generell nicht sinnvoll ist.

 
Tree
Besucher
Beiträge: 348
Registriert am: 05.02.2010


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#7 von Nebelweib , 05.02.2010 17:34

Hallo ihr Lieben!

Ohje, mein Beitrag hat ja eine regelrechte Diskussion ausgelöst!

Vorweg muss ich sagen: Ich "räuchere" zwar seit Jahren mit Kräutermischungen die ich immer mal wieder kaufe und auch mit Räucherstäbchen. Ich habe mich allerdings nie mit dem räuchern an sich beschäftigt. Genau deshalb bin ich zu dem Vortrag gegangen. Ich hatte keine Ahnung dass die Informationen, die Uwe Sachse dort vermittelt hat, so falsch waren. Also tut es mir erstmal leid, dass ich den Beitrag überhaupt veröffentlicht habe. Aber vielleicht sollte mir das gar nicht leid tun, weil ich ja sonst auch nicht wissen würde, dass alles, was da zur Ansprache kam eigentlich nicht der Wirklichkeit entspricht.

Ich werde auf jeden Fall mal nach geeigneten Büchern zum Thema Räuchern hier im Forum suchen. Jetzt interessiert mich das Thema ja doch irgendwie brennend Ich habe übrigens "Botschaft an den Himmel" von Susanne Fischer-Rizzi - würdet ihr dieses Buch empfehlen? Wenns bei den Buchtipps steht, dann müsst ihr nicht antworten, dann find ichs ja

Übrigens weiß ich leider gar nicht, wie Engelwurz riecht. Aber ich werd es wohl demnächst mal in Erfahrung bringen

Vielen Dank für eure Antworten. Dann werd ich mir wohl nicht die Mühe machen die Notizen die ich an dem Abend gemacht habe nochmal fein säuberlich abzutippen!

Alles Liebe, ein völlig ahnungsloses Nebelweib

 
Nebelweib
Besucher
Beiträge: 186
Registriert am: 23.01.2010


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#8 von Tree , 05.02.2010 17:45

Hallo Nebelweib!

Ja, Du hast recht: es sollte Dir wirklich nicht leid tun!!
Einige von uns räuchern ja schon seit längerer Zeit. Und warum sollten andere nicht von unseren Erfahrungen profitieren?

Für den Anfang würde ich Dir Marlies Bader empfehlen, auch wenn - ich glaube vorhin gelesen zu haben - Sirona, sich über ein oder zwei Details geärgert hat.
Fischer Rizzi ist auch gut. Botschaft an den Himmel...............ist das das Räucherbuch? Weiß ich nicht mehr.

Ansonsten schau mal hier ins Forum oder frag ganz einfach.

 
Tree
Besucher
Beiträge: 348
Registriert am: 05.02.2010


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#9 von Fingayin , 05.02.2010 18:57

Zitat von Tree
Hallo Nebelweib!

Für den Anfang würde ich Dir Marlies Bader empfehlen, Ansonsten schau mal hier ins Forum oder frag ganz einfach.



Ich hab vor zwei Monaten angefangen zu räuchern. Deswegen hab ich mich hier rausgehalten. Bin noch voll Nub.
Aber das oben erwähnte Buch hab ich mir nach Rückfragen im Forum gekauft, und es ist wirklich klasse.
Inzwischen steht das ganze Haus schon mal unter Qualm wenn ich auf Kohle räuchere...

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#10 von Inge , 05.02.2010 19:23

... mach dich nur nicht verrückt , du wirst schon deinen dir eigenen Weg gehen und finden.

Aber Buch-mäßig kann ich dir auch nur die Empfehlung Marlies Bader geben - schon allein deswegen, da sie heimische Pflanzen empfielt.

Ansonsten finde ich auch Fischer-Rizzi und auf alle Fälle auch Christian Rätsch sehr empfehlenswert. Das sind jedenfalls die mir bekannten Bücher

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#11 von Nebelweib , 05.02.2010 19:51

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade mal bei amazon wegen Marlies Bader recherchiert und musste feststellen, dass es Buch an dem "Vortragsräucherabend" zu kaufen gab Ich werd also so bald wie möglich zu meiner Lieblingsbuchhandlung flitzen und es kaufen. Ist ja auch gar nicht so teuer

Danke für den Tipp!

 
Nebelweib
Besucher
Beiträge: 186
Registriert am: 23.01.2010


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#12 von Inge , 05.02.2010 19:56

Zitat von Nebelweib
Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade mal bei amazon wegen Marlies Bader recherchiert und musste feststellen, dass es Buch an dem "Vortragsräucherabend" zu kaufen gab Ich werd also so bald wie möglich zu meiner Lieblingsbuchhandlung flitzen und es kaufen. Ist ja auch gar nicht so teuer

Danke für den Tipp!



... macht nix. Bestimmte "Namen" bekommt man erst mit der Zeit mit und man kann ja nicht alles wissen oder jeden kennen. Das ist ja auch das gute an dem Austausch - du kennst den ? super und ich kenne diese jene ..... usw.

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#13 von Esme , 06.02.2010 19:40

Den Empfehlungen meiner Vorposter/innen kann ich nur beipflichten, auch was das Räuchern angeht.

Bei manchen Kursen können alten Hasen schon mal die Haare zu Berge stehen, wirklich immer wieder verblüffend womit Neulinge beeindruckt werden und dafür wahrscheinlich noch eine zu hohe Gebühr für hin legen.

Manchmal muß Mensch auch einfach nur logisch denken, klar das Räucherungen auf Feuer sofort verbrennen z. B., das etwas stinkt ist mir noch nie aufgefallen, es riecht höchstens unangenehm, dann erfüllt es aber vielleicht genau den Zweck für den es angewandt wurde; das könnte jetzt endlos so weiter gehen...

Aber jeder von uns hat mal angefangen und auch du Nebelweib wirst deine Erfahrungen machen

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#14 von Nebelweib , 06.02.2010 21:46

Zitat von Esme

Bei manchen Kursen können alten Hasen schon mal die Haare zu Berge stehen, wirklich immer wieder verblüffend womit Neulinge beeindruckt werden und dafür wahrscheinlich noch eine zu hohe Gebühr für hin legen.




Liebe , keine Sorge, ich hab für den Vortrag keinen Cent bezahlt. Eintritt war kostenlos - und es gab sogar Pfannkuchen und Getränke

Ich werde mir nächste Woche "Räuchern mit heimischen Kräutern" zulegen. Hatte erst Christian Rätsch in Betracht gezogen (weil der ja auch eng mit Storl zusammen arbeitet und ich den Storl und seine Bücher sehr mag), aber Rätsch's Bücher sind ja echt kostspielig. Deswegen bleib ich lieber erstmal bei der Bader und geh ganz unvoreingenommen an die Sache heran

 
Nebelweib
Besucher
Beiträge: 186
Registriert am: 23.01.2010


RE: "Heilige und heilende Räucherungen"

#15 von Tree , 06.02.2010 22:01

Zitat von Nebelweib

Hatte erst Christian Rätsch in Betracht gezogen (weil der ja auch eng mit Storl zusammen arbeitet und ich den Storl und seine Bücher sehr mag), aber Rätsch's Bücher sind ja echt kostspielig. Deswegen bleib ich lieber erstmal bei der Bader und geh ganz unvoreingenommen an die Sache heran



Ja, seine Bücher kosten einiges an Geld und sie sind es auch wert.
Allerdings empfinde ich sie nicht geeignet für Anfänger.

Man sollte schon ein bißchen wissen worum es geht.
Auch hat er eine andere Herangehensweise. Insbesondere was die psychoaktiven Pflanzen angeht.

 
Tree
Besucher
Beiträge: 348
Registriert am: 05.02.2010


   

Adlerholz-Doku auf Arte+7
Räuchern zu den Rauhnächten

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz