vom Dasein und vom Gehen

#1 von Weisser Schatten , 04.02.2010 01:38

So saßen wir heute beim Mittagstisch gegen 13 Uhr und erzählten mit vollem Munde die Neuigkeiten der Woche und der folgenden auch.
Die nächsten Fahrten und die Geburtstage kamen ins Spiel, so auch der 97. von meinem Onkel Willi im Allgäu,
der in genau 4 Wochen gefeiert werden sollte und daß er seine LENI doch noch überlebt habe.
Wir freuten uns.
Und unbemerkt vom Gespräch zog das lange Leben dieses Anverwandten in seinen mir bekannten Bruchstücken an meinem inneren Auge an mir vorbei.
2 Weltkriege, Lehrerschaft und Dozententum in Ostpreußen, Übersiedlung mit 100 kg Gepäck für die ganze Familie in das Deutschland der Bundesrepublik nach dem Adenauer-Vertrag 1960.
Leere Taschen, leere Beutel; Frau und Kind und ein Neuanfang mit NICHTS als der Kraft des Geistes und der Hände.
Und mit der Hände Arbeit, vom Tankstellenhilfsmann bis zum wiedereingestellten Lehrer im Schuldienst – ein Leben voller Schaffensmühe.
Stark war er und hart war er.
Hart geworden gegen Fremde und stark für die Seinen.
Witzig und gelaunt beim Trunke, zitierend und rezitierend manchen Dichter und manchen Spaß auch.
Gerollt im ostpreußischen Klange, den er bis heute nicht verloren.
Streng und sittenbewußt, Immer akkurat im Auftritt und im Habbit – lebenslang.
So wie wir Ostpreußen nun mal sind.
Sturkopf., Querkopf auch.
Aber stark und duldsam.
So mein Bild von ihm an der Mittagstafel.

Und eine Stunde später erfahre ich per Anruf durch den Äther, daß er genau um diese Erzählminuten
seine letzten Atemzüge auf dieser, unserer aller Welt getan und seine Seele den Himmeln der Ahnen anvertraut hatte,
auf daß diese sich mit denen (auch der meinen), verbände.
Er flog nicht davon wie eine Feder.
Er folgte auf schweren, stolzen Schwingen seiner einzig Geliebten und angetrauten HELENE.
Und nun, so sehe ich es, kreisen beide, das Gefieder und die Leiber einander berührend,
durch die äonentiefe Landschaft des NICHTMEHRSEINS.
Kreisen gemeinsam unter den blitzenden Sonnen der Ewigkeit.

Ziehe Deine Kreise, Du stolzer ostpreußischer Adler!

Wir werden uns wiedersehen!
Aber jetzt noch nicht.
Eines fernen Tages werden wir uns wiedersehen!


ian-jonathan der weiße schatten
03.02.2010 aus dem haus im wald

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


   

in der frage liegt immer schon die antwort
winterwanderung auf denglish

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de