Interessantes Instrument

#1 von Inge , 30.01.2010 08:47

Guten morgen zusammen,

schaut euch mal das abgefahrene Instrument an. So etwas habe ich noch nie gesehen, geschweige denn gehört Schöööööön

http://www.youtube.com/watch?v=k89vPGjURYE

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Interessantes Instrument

#2 von angelikaherchenbach , 30.01.2010 10:10

Irre!
"Organetto" - ein Hand-Orgelchen!
Tolle Idee, aber ich habe das auch noch nie gesehen.
Aber besonders schön vom Klang her finde ich es ehrlich gesagt nicht.

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Interessantes Instrument

#3 von Belbara , 30.01.2010 10:33

Hallo,

also gesehen habe ich sowas schon mal, wenn auch nicht in realiter. Man sieht es manchmal in mittelalterlichen Buchmalereien oder auf Wandteppichen, oft von einer Frau gespielt, zum Beispiel hier:

http://www.music.iastate.edu...apestry.jpg

Witzig, ich wußte gar nicht, daß es das immer noch gibt

Liebe Grüße,
Belbara

 
Belbara
Besucher
Beiträge: 705
Registriert am: 07.12.2009


RE: Interessantes Instrument

#4 von Inge , 30.01.2010 10:50

... ach, das ist ja ein Ding Und ich dachte, das wäre etwas Neueres. Ist schon interessant, auf welche Instrumente die Menschheit kommt. Klasse, oder frei nach Spok: "Faszinierend" !!!!!

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Interessantes Instrument

#5 von yannik ( Gast ) , 30.01.2010 14:02

Das ist schlicht und ergreifend "die Mutter aller Keyboards"

Yannik

yannik

RE: Interessantes Instrument

#6 von Solitaire , 30.01.2010 18:50

Cool, Danke!!! Dann ist die Orgel doch älter als ich dachte.

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Interessantes Instrument

#7 von Rhiann , 14.02.2010 21:01

Faszinierend... Von einem solchen Instrument habe ich noch nie gehört. Sieht aus wie ein Mix aus Miniaturorgel und Accordeon.
Danke für den Post! Es hört sich wirklich schön an.
Liebe Grüße,

Rhiann

 
Rhiann
Beiträge: 340
Registriert am: 17.09.2009


RE: Interessantes Instrument

#8 von Weisser Schatten , 30.03.2010 18:25

da muß ich ganz einfach sagen: das klingt beides GEIL,
sehr interessantes instrument und vor allem, was der junge mit seinen händen klopft, das ist auch urig

ian-jonathan der weiße schatten hat vor neid

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: Interessantes Instrument

#9 von Nebelweib , 30.03.2010 18:47

Also mir kommt das Ding bekannt vor. Aber wo hab ichs schon mal gesehen?

Aber es klingt auf jeden Fall echt schön

 
Nebelweib
Besucher
Beiträge: 186
Registriert am: 23.01.2010


RE: Interessantes Instrument

#10 von Belbara , 30.03.2010 20:19

Zitat von Weisser Schatten
da muß ich ganz einfach sagen: das klingt beides GEIL,
sehr interessantes instrument und vor allem, was der junge mit seinen händen klopft, das ist auch urig



Das "urige Ding" ist eine Rahmentrommel (also die klassische Schamanentrommel)...

Da legst Du je nach Qualität 40 bis 80 Euro für hin. Wahrscheinlich gibt's hierfür aber auch Baukurse, genau wie für die Harfen

 
Belbara
Besucher
Beiträge: 705
Registriert am: 07.12.2009


RE: Interessantes Instrument

#11 von greenman , 27.10.2011 14:52

Hallo,
Sowas nennt sich auf Deutsch Orgelportativ. Eine tragbare Orgel also. Die konnte man mit einem Schultergurt bei Prozessionen oder Umzügen im Gehen spielen. Die Dame in Belbaras Wandteppich hat die große Luxusausführung, die sie mit beiden Händen spielen kann, während eine Dienerin die Blasebälge bedient. Die meisten alten Darstellungen zeigen die Version wie bei YouTube, wo man mit Rechts spielt und mit Links pumpt, und aufgestützt, nicht umgehängt.
Diese musikalische Nische wird heutzutage wohl vom Pianoakkordion ausgefüllt!

Wer Lust verspürt und etwas handwerkliches Geschick besitzt, kann hier sogar einen Bausatz bestellen: http://folkfriends.com/shop/showprodlist.php?grp=34!

Blessings,
Greenman

Zitat von Belbara
Hallo,

also gesehen habe ich sowas schon mal, wenn auch nicht in realiter. Man sieht es manchmal in mittelalterlichen Buchmalereien oder auf Wandteppichen, oft von einer Frau gespielt, zum Beispiel hier:

http://www.music.iastate.edu...apestry.jpg

Witzig, ich wußte gar nicht, daß es das immer noch gibt

Liebe Grüße,
Belbara

greenman  
greenman
Beiträge: 146
Registriert am: 07.08.2011


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de