Haggis.. fuer die Hartgesottenen

#1 von Alchemilla , 07.01.2010 23:27

Es gibt verschiedene Arten Haggis machen. Entweder man kocht ihn.. in einem Schafsmagen. Oder man backt ihn im Ofen. Oder man fritiert ihn. Auch als Fuellung fuer Huhn ist er geeignet, habe ich aber noch nicht probiert.

Ich schreibe mal auf, was ihr fuer den Haggis braucht, wie ihr ihn macht. Ob ihr ihn im Schafsmagen (natuerlich gut gereinigt, auf links gedreht ueber nacht in Salzwasser einlegen) kocht oder backt ueberlasse ich dann euch .

Zutaten:
Sheeps' pluck (das sind Herz, Leber und Lunge)
450 g klein geschnittenes Rind- oder Lammfleisch
2 fein gehackte Zwiebeln
225 g Hafermehl (normales Mehl geht auch)
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL getrockneter Koriander
1 TL Maisstaerke
1 TL Muskatnuss

Kocht die Innereien bis sie gar sind, hebt den Sud auf. Dann muesst ihr die Innereien hacken und mit dem anderen Fleisch mischen (Kuechenmaschine). Gewuerze, Zwiebeln und soviel Sud dazu, dass die Mischung teig-artig wird. Achtung, nicht zu fluessig.

So nun fuellt ihr die Mischung entweder in den Schafsmagen, verschliesst ihn gut (am besten zunaehen) und legt ihn in einen grossen Topf mit kaltem Wasser. Aufkochen lassen und dann gut 2 Stunden simmern lassen.

Wer ihn backen will, muss die Fleischmischung in Alufolie einschlagen und bei 180 Grad / Gas 5-6 fuer mindestens eine Stunde backen.

Der Haggis darf nicht mehr zu fluessig sein, sonst ist er nicht durch. Solltet ihr ihn kochen und nach dem Oeffnen merken, dass er nicht gar ist, dann koennt ihr a) den Schafsmagen wieder verschliessen (sofern ihr ihn nicht aufgeschnitten habt) oder b) den Haggis kurz in der Pfanne anbraten.

Dazu isst man traditionell Bratkartoffeln oder Kartoffelbrei und Lauch oder Kohl mit Butter.

Be brave and enjoy .

 
Alchemilla
Besucher
Beiträge: 1.129
Registriert am: 19.10.2008


RE: Haggis.. fuer die Hartgesottenen

#2 von angelikaherchenbach , 08.01.2010 00:07

Oh, ein ganz großes DANKESCHÖN!
Hört sich ja machbar an.
Wird aber bis zum Frühjahr warten müssen, wenn mein Schafslieferant wieder schlachtet. Die herbts-Schafe sind alle schon verarbeitet, zumindest das "pluck".

Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Haggis.. fuer die Hartgesottenen

#3 von Tríona Ní Erc , 08.01.2010 01:40

Oder ein leckeres Steckrübengemüse dazu... lecker

 
Tríona Ní Erc
Besucher
Beiträge: 395
Registriert am: 30.11.2009


RE: Haggis.. fuer die Hartgesottenen

#4 von yannik ( Gast ) , 08.01.2010 11:09



DANKE

Yannik

yannik

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz