RE: Mit Wasser arbeiten

#61 von Rainer , 09.07.2010 14:37

@Matodemi

schönes, besonderes Erlebnis! Hast Du die Tage drauf Veränderungen bei Dir bemerkt? Welches war die Augenfarbe des Wesens - grün?

LG


)O(

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Mit Wasser arbeiten

#62 von matodemi , 09.07.2010 15:09

Ja, ich merke Veränderungen , insofern, dass ich mir meiner Gefühle mehr bewusst bin. Und mir auch die negativen eingestehe. Ich sollte jetzt noch üben, diese auch zu kommunzieren. Ist im Moment eine etwas schwierige Sache.
Aber mein Körper zwingt mich auch grad dazu, etwas "egoistischer" zu sein - ich hab einige Warnzeichen die es seit einem Jahr gab mehr oder weniger abgetan, ignoriert ("wird schon wieder") - und hab grad die Quittung dafür (vermuteter Bandscheibenvorfall - das MRT in 2 Wochen wirds dann genau zeigen).

Die Augenfarbe war eher dunkelblau/grün - sehr dunkel, was vielleicht an den Lichtverhältnissen lag.
Die Haare dunkel, der Teint auch eher etwas dunkler als bei Mitteleuropäern üblich. Ich kann aber nur den Öberkörper tatsächlich beschreiben, obwohl ich mit ihm getaucht bin....... vielleicht ergibt sich noch die Gelegenheit herauszufinden, ob es ein "menschlisches" oder ein "nixenartiges" Wesen ist......

...und wieder hat Wasser auch eine Sehnsucht erzeugende Wirkung auf mich, was nichts neues ist, aber mir jetzt erst richtig bewusst wird.

matodemi  
matodemi
Besucher
Beiträge: 619
Registriert am: 09.10.2009


RE: Mit Wasser arbeiten

#63 von Rainer , 09.07.2010 15:20

Wasser und Salz, sie sind der Bestandteil der Tränen - Wasser, Quell der Gefühle. Im Fluß bleiben..... Gefühle suchen sich ihren Weg, so oder so.

LG


)O(

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Mit Wasser arbeiten

#64 von matodemi , 09.07.2010 17:16

ohne eine Prise Salz wär das Leben auch fad....
...und was Gefühle angeht, es gab Zeiten in meinem Leben, da galt ich als Eisklotz, aber das ist ja auch eine Form von Wasser

matodemi  
matodemi
Besucher
Beiträge: 619
Registriert am: 09.10.2009


RE: Mit Wasser arbeiten

#65 von Rainer , 09.07.2010 17:38

als Eisklotz würdest Du dir auf Dauer nur selba schaden "finde das rechte Maß" hat mal jemand schlaues gesagt, damit hat er gar nicht so Unrecht gehabt!

zu Eis zu werden ist eine Eigenschaft des Wassers auch Dampf ist eine Eigenschaft des Wasser und doch kehren sie alle irgendwann in ihren ursprünglichen Zustand zurück, alles nur eine Frag der Zeit und die ist ja bekanntlich relativ.

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Mit Wasser arbeiten

#66 von Rainer , 09.07.2010 18:06

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Mit Wasser arbeiten

#67 von Inge , 09.07.2010 18:34

oh wie schööööööööön !!!

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Mit Wasser arbeiten

#68 von matodemi , 09.07.2010 19:39

Ein schöner link , danke
...und aus Eis bin ich schon lang nicht mehr, dat war mir dann doch zu kalt

matodemi  
matodemi
Besucher
Beiträge: 619
Registriert am: 09.10.2009


RE: Mit Wasser arbeiten

#69 von Rhiannon13 , 10.07.2010 10:06

Huhu Matodemi, das war ja ne wunderschöne Meditation und es darf doch auch mal kitschig sein!

Was "Wasser-Veränderungen" betrifft, so geht es mir immer wenn ich am Meer war. Dann wird mir alles bewusster. Ich fühl mich gereinigt (Wasser und Salz ), leider kann ich das Gefühl im Alltag nicht besonders lang halten.

Vor ein paar Jahren war ich das erste Mal alleine im Urlaub, zwei Wochen auf Gotland, da hab ich auch Tage damit verbracht einfach nur am Meer zu sitzen und mit allen Sinnen aufnehmen was ich erlebe, das hat mich definitiv verändert und weiter gebracht.

Rhiannon

 
Rhiannon13
Besucher
Beiträge: 409
Registriert am: 03.05.2010


RE: Mit Wasser arbeiten

#70 von matodemi , 10.07.2010 10:26

Rhiannon, es klingt ja auch nur aufgeschrieben kitschig, find ich. Wenn ich die Bilder vor mir hab, empfinde ich es ganz anders.

Das schöne, aber auch schwere für mich ist derzeit, dass ich merke, dass Wasser das zweitstärkste in mir vertrenene Element ist (nach Luft) - dass ich aber ein zwiespältiges Verhältnis dazu habe, welches sich durch mein Leben zieht. Da liegt einiges an Arbeit vor mir. Was aber gut so ist.

matodemi  
matodemi
Besucher
Beiträge: 619
Registriert am: 09.10.2009


RE: Mit Wasser arbeiten

#71 von arathor , 11.04.2011 12:50

Hey, ich habe gerade in meinem Regal eine alte Kopie gefunden auf der eine Anleitung steht wie man mit
Wasser "Meditieren" kann (wenn man es denn so nennen kann).
Vielleicht hilft das ja dem einen oder Anderen.

Atemprinzip des Wassers
(Sui no Kokyu-Ho)

Wann nutze ich die Sui no Kokyu-Ho Methode?

Wenn deine Welt in Auswegslosigkeit, Einsamkeit und Starrheit abgleitet. Wenn dein Leben durch eingefahrene und einengende Muster immer mehr an Kraft und Beweglichkeit verliert. Dann suche dir einen Ort, an dem du dich für ein paar Minuten zurückziehen kannst und nutze die Kokyu-Ho Methode, um für mehr Flexibilität und Anpassungsfähigkeit in deinem Leben zu sorgen.

Sui no Kokyu-Ho

Setze dich in Seiza (Fersensitz) oder Fudoza (Schneidersitz?) auf den Boden. Die Hüften sollten höher als die Knie sein und der Rücken gerade. Alternativ dazu kannst du auch mit überkreuzten Beinen auf dem Boden sitzen, erhöhe jedoch dabei deine Sitzhöhe durch Kissen oder einen Meditationshocker. Wenn Kleidung oder Gürtel dich einengen, lockere sie, so dass du bei deiner Übung nicht gestört wirst. Verbinde nun an beiden Händen den Ringfinger (Sui) mit dem Daumen (Ku) und verkette beide Ringe ineinander. Die restlichen Fingerspitzen werden entspannt aufeinander gelegt. Anschließend lege das Sui no Ketsu-In auf Höhe des Bauchnabels an (Fingerspitzen weisen leicht nach vorne) und beginne mit der Sui-Atmung.

- Lasse den Blick (mit gesenkten oder geschlossenen Augenliedern) in dich gehen
- Fühle wie der Luftstrom ca. 5 Sekunden lang an deinen Nasenflügeln vorbei die Nase hoch und dann deinen Hals hinunter in Lunge und Bauchraum fließt, welcher sich ruhig und gleichmäßig nach vorne wölbt und anschließend für ca. 2 Sekunden gehalten wird
- Sodann lässt du die eingeatmete Luft in einer 2 Sekunden dauernden Befreiungsatmung ganz durch den Mund ausströmen. Woraufhin du für ca. 2 Sekunden in "geleertem" Zusand verharrst, bevor du wieder mit der Einatmung beginnst
- Fühle, die sich in dir aufbauende Flexibilität, welche aus dem Aufnehmen und dem Abgeben besteht. Denke an eine Welle, die sich langsam aufbaut, sich kraftvoll überschlägt und anschließend ruhig am Strand ausrollt bevor sie wieder von Neuem beginnt
- Lege im Anschluss auf deine Sui-Atmung die Hände im Ku no Ketsu-In in den Schoss und beobachte einige Minuten lang deinen Atemstrom, ohne den Atemfluss in irgendeiner Weise weiter zu beeinflussen.

 
arathor
Besucher
Beiträge: 24
Registriert am: 16.03.2011


RE: Mit Wasser arbeiten

#72 von Suchende , 26.09.2011 15:59

Wir haben einen Baggersee bei uns in der Nähe, wo ich im Sommer immer schwimmen gehe. Da es auch ein Naturschutzgebiet ist, ist und wirkt der See auch sehr natürlich. Das Wasser ist mal warm und mal kalt, mal hoch und mal tief. Vögel und Enten auf dem Wasser (ich versuche, sie nicht zu stören), in der Mitte eine kleine Insel...das ist wunderschön. Ich liebe es, mich da anzupassen. Vergesse manchmal den Alltag und die Welt um mich herum.

Suchende  
Suchende
Besucher
Beiträge: 13
Registriert am: 18.09.2011


RE: Mit Wasser arbeiten

#73 von Anna , 17.04.2012 17:20

Das hier ist spannend, und verbindet einem mit dem ganzen Planeten

Anna, floating away

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Mit Wasser arbeiten

#74 von angelikaherchenbach , 17.04.2012 20:15

Wow!
Danke!

Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


   

Elemente und Charakter
Modell der 5 elementaren Alpenkräfte

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz