Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#1 von Anna , 15.12.2009 10:54

Huhu

gerade gefunden:

"Wenn man nicht an Magie glaubt, kann das eine arme Seele dazu bringen, an Regierungen und Wirtschaft zu glauben"
Tom Robbins



“Disbelief in magic can force a poor soul into believing in government and business.”

Tom Robbins



Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#2 von Inge , 15.12.2009 11:08

, ich schätze mal das liegt daran, daß Mensch etwas braucht, woran er sich festhalten kann. Das gibt Sicherheit und Stabilität im Leben und läßt einen nicht "willenlos herumfliegen" wie ein Blatt im Wind.

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#3 von Serpentia , 15.12.2009 12:53

Im Sinne unseres Glaubens-Threads möchte ich an dieser Stelle doch deutlich hervorheben, dass ich nicht an Magie glaube

MoonDancer
die MondMagierin

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#4 von Solitaire , 15.12.2009 13:13

Wie sagte doch schon Shakespeare in seinem Hamlet so schön: "There are more things in heaven and earth, Horatio, than are dreamt of in your phantasy."

Tja, nun weiß ich wenigstens, warum mich Regierungen und Wirtschaft nicht beeindrucken können. Oder lag das eher an "Sapere aude!" ??

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#5 von kerstin , 15.12.2009 15:07

Ohja, der Tom Robbins...
Aus welchem Buch hast Du's denn?

Kerstin

kerstin  
kerstin
Besucher
Beiträge: 288
Registriert am: 02.12.2009


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#6 von Sommerfalke , 15.12.2009 16:49

Zitat von MoonDancer
Im Sinne unseres Glaubens-Threads möchte ich an dieser Stelle doch deutlich hervorheben, dass ich nicht an Magie glaube



Oh, das tue ich auch nicht. Ich weiss, das sie existiert.

 
Sommerfalke
Besucher
Beiträge: 249
Registriert am: 06.06.2008


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#7 von Anna , 16.12.2009 11:22

Zitat von kerstin
Ohja, der Tom Robbins...
Aus welchem Buch hast Du's denn?

Kerstin



Ähm als Zitat gefunden...

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#8 von Sinaris , 16.12.2009 13:03

Zitat von Turquoise
Oh, das tue ich auch nicht. Ich weiss, das sie existiert.



Irgendwie hoffe ich, dass es das war, was sie mit dem Kommentar meinte. Früher als Kind habe ich mir immer Magie gewünscht. Später habe ich mir einreden lassen, das wäre ob der Macht die mit Ihr käme. Es jetzt erinnere ich mich wieder, das ich Magie nur in der Welt wollte. Und wehe es kam jemand, der mir den "Zauber" zeigen wollte, der uns ohnehin schon umgibt. Vielleicht wollte ich mich einfach nicht mit den entstehenden Grenzen abfinden. Peter Pan Komplex goes Mittelerde.

Ehre und Stärke
Sinaris

Sinaris  
Sinaris
Beiträge: 882
Registriert am: 15.06.2009


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#9 von Serpentia , 16.12.2009 13:16

@ Sinaris, das hast Du schon richtig interpretiert.. ich sagte ja "im Sinne des Glaubens Threads", wo es ja gerade darum geht, nicht zu glauben - sondern zu erfahren.

Ja, ja, die Kommunikation im Internet ist nicht immer problemlos

MoonDancer
die alte Hexe

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#10 von Esme , 16.12.2009 19:03

Wer glaubt schon an Magie festhalten kann ich mich auch an meinem Besen

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#11 von Weisser Schatten , 16.12.2009 19:04

ich mag maggi sehr

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#12 von Rainer , 16.12.2009 20:01

jaja, Natriummonchlorsulfat auf schwefelsaurer Essigbasis

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#13 von avellana , 16.12.2009 21:36

Zitat von Rainer
jaja, Natriummonchlorsulfat auf schwefelsaurer Essigbasis


Ist das aber eklig

 
avellana
Besucher
Beiträge: 653
Registriert am: 27.05.2008


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#14 von Weisser Schatten , 16.12.2009 22:18

tut mir leid, leute

aber ich wollte das thema wirklich nicht 'runterziehen,
nur geht's manchmal mit mir durch
und der jux zieht mich magisch an,
werd' wieder ernsthaft sein - versprochen

ian-jonathan der weiße schatten

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: Über die Gefahren, an Magie nicht zu glauben...

#15 von Esme , 17.12.2009 19:27

Zitat von Weisser Schatten
ich mag maggi sehr



Das passt ja wieder
Heute nacht fiel mir wieder ein was eine Freundin immer meinte wenn sie sagte: Kannst du nicht ein bißchen Maggie machen?"
Maggikraut/Liebstöckl, die nötige Würze an jeder Suppe ohne kaum denkbar
also haben Magie und Maggi sehr viel gemeinsam.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz