Llewellyn Tarot (Anna-Marie Ferguson)

#1 von Solitaire , 12.12.2009 02:24

http://www.aeclectic.net/tarot/cards/llewellyn/

Also, als bekennende Tarotmane und großer Fan von Anna-Marie Fergusons "Legend Arthurian Tarot" habe ich schon eine Ewigkeit auf ihr neues Tarot, eben das besagte Llewellyn Tarot gewartet, zumal ich noch Ms Fergusons Beschreibung "The medieval world of the Welsh is very real, tactile, even rustic, with an Otherworld that overlaps and infringes on reality's borders..." im Ohr hatte, was also wirklich sehr vielversprechend klang.

Heute war es dann soweit, das langersehnte book+cards+kit kam dann endlich an und.....damit auch die Enttäuschung

Das Paperbackbuch ist auf jeden Fall lesenswert, da es eine Zusammenfassung walisischen Sagenstoffs bietet, aber die Karten sind definitiv größer und breiter als die Legend Arthurian Tarotkarten, auch ist der verwendete Karton lange nicht so stabil (ich habe mein Legend Arthurian Tarot schon seit gut 20 Jahren in starkem Gebrauch und bis auf eine eingerissene Ecke beim kight of swords - die sich dann gut kleben ließ - keine Mängel zu beklagen), was sicherlich auch durch das größere Kartenformat mit bedingt ist. Außerdem haben die Llewellyn-Tarotkarten eine andere Oberflächenbeschichtung, die sie dadurch noch schlüpfriger macht, Leute mit kleinen Händen dürften mit diesen Karten ihre Schwierigkeiten haben. Außerdem kommen die Karten auch nicht in dem bei Aeclectic Tarot beschriebenen rotgoldenen Seidenbeutel an, sondern in einem billigen gelben Organzasäckchen.

Die großen Arcana gehen noch, da sie einen Bezug zu walisischen Sagen haben und sich auch gut zu Kartenmeditationen eignen (dazu paßt dann auch das größere Format), aber die kleinen Arcana sind lediglich vom Smith-Rider-Waite abgekupfert und was das bitte mit walisischen Sagen zu tun hat, nun darüber darf spekuliert werden.

Ich sehe diese Karten somit weniger als Hommage an die walisische Sagenwelt, sondern eher an den Gründer des Verlagshauses Llewellyn George an, der seine Heimat Wales verließ, um in den USA sein Glück zu machen.

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Llewellyn Tarot (Anna-Marie Ferguson)

#2 von Inge , 12.12.2009 08:05

,

... das ist halt das Blöde, wenn man die Sachen vorher nicht sehen und in der Hand halten kann ...
Das passierte mir auch einmal mit einem Buch, das auf dem Foto super aussah (Buch über einen Hexenprozess, in Ledereinband). Tja und in der visuellen und taktilen Welt - eine Ernüchternung. Viel zu klein und mikrig Na ja, Frau lernt dazu ...

Auch in Büchern blättere ich lieber vorher. Oft hören sie sich in der Kurzbeschreibung super an, doch das Inhaltsverzeichnis und die Aufmachung des Buches lassen dann doch oft zu wünschen übrig.

LG Inge

- du kannst das Tarot -Deck ja immer noch bei e..... versteigern. Vielleicht sucht jemand das Deck als Weihnachtsgeschenk ...

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Llewellyn Tarot (Anna-Marie Ferguson)

#3 von Solitaire , 12.12.2009 13:41

Nun, Tarotdecks kannst du in der Regel bloß an den jeweiligen Ständen der Verleger auf der Buchmesse offen sehen, sonst eigentlich nicht. Zum Glück habe ich einen kleinen, aber feinen Buchhändler, bei dem ich mir die Bücher vorher ansehen oder auch mal zur Ansicht bestellen kann ohne Verpflichtung zur Abnahme.

Das Buch zum Tarot ist ja ok, also werde ich das Deck behalten und eben die großen Arcana zu Kartenmeditationen nutzen.

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Llewellyn Tarot (Anna-Marie Ferguson)

#4 von Inge , 12.12.2009 19:49

... och, wenn ich in einem Laden bin, die Tarot`s verkaufen, schau ich schon mal in das Schächtelchen ...

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Llewellyn Tarot (Anna-Marie Ferguson)

#5 von Solitaire , 13.12.2009 19:23

Zitat von Inge
... och, wenn ich in einem Laden bin, die Tarot`s verkaufen, schau ich schon mal in das Schächtelchen ..



Nun, wenn die Buchhandlung ein Ansichtsexemplar hat, dann mache ich das auch, aber häufig ist es so, dass es eben kein offenes Ansichtsexemplar gibt und es die Buchhandlungen auch nicht wollen, dass das Deck geöffnet wird (weil sonst Karten geklaut werden oder sonstwie verloren gehen können).

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Llewellyn Tarot (Anna-Marie Ferguson)

#6 von Inge , 13.12.2009 22:04

hey Solitaire,

tja, das ist dann halt wirklich dumm gelaufen ....

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz