Zum Nachdenken

#1 von Emrys , 03.12.2009 18:06

Heute hat mich eine Nachricht erreicht, die ich gerne mit euch teilen würde.

Hallo,

eine weltweite Epidemie verbreitet sich mit rasender Schnelligkeit.

Die WHO befürchtet, dass Milliarden Individuen in den nächsten 10 Jahren
infiziert werden.

Hier folgen die Hauptsymptome dieser schrecklichen Krankheit:

1 - Die Neigung sich durch seine eigene Intuition leiten zulassen,
anstatt unter dem Druck von Ängsten, aufgezwungenen Ideen und Verhalten,
das in der Vergangenheit konditioniert wurde.

2 - Totaler Mangel an Interesse, andere oder sich selbst zu beurteilen,
oder sich mit etwas zu beschäftigen, das Konflikte verursachen könnte.

3 - Totaler Verlust der Fähigkeit, sich Sorgen zu machen - das ist eines
der allerschlimmsten Symptome.

4 - Eine konstantes Wohlgefühl beim Wertschätzen von Menschen und Dingen
so wie sie sind, was zur Folge hat, dass man andere nicht mehr verändern
will.

5 - Das Bestreben, sich selbst zu ändern, um für die eigenen Gedanken,
Gefühle, Emotionen, Körper, das materielle Leben und die Umgebung auf
eine positive Art zu sorgen, sodass unser Potential an
Gesundheit, Kreativität und Liebe voll entwickelt wird.

6 - Rezidivierende (wiederholte) Anfälle von Lächeln: einem Lächeln, das
"Danke" sagt und das ein Gefühl von Einheit aufbaut mit allem was lebt.

7 - Eine stets weiter wachsende Empfänglichkeit für Einfachheit, Lachen
und Freude.

8 - Stets häufigere Momente in welchen man mit dem inne wohnenden Geist
kommunizeirt, was ein angenehmes Gefühl von Zufriedenheit und Glück
verursacht.

9 - Befriedigung darin finden, dass man sich wie ein Mensch verhält, der
Fröhlichkeit und Licht bringt anstatt Kritik oder Gleichgültigkeit.

10 - Die Fähigkeit, alleine, im Paar, in einer Familie und Gemeinschaft
auf eine flotte und gleichbe-rechtigte Art zu leben, ohne Opfer, TäterIn
oder RetterIn spielen zu wollen.

11 - Ein Gefühl von Verantwortlichkeit und Glückseligkeit, dass man der
Welt seine Träume von einer harmonischen und friedlichen Zukunft und
einer Welt im Überfluss schenken will.

12 - Totale Akzeptanz der eigenen Anwesenheit auf der Erde, und der
Wille, sich jeden Moment zu entscheiden für das, was schön, gut, wahr
und lebendig ist.

Wenn Du weiterhin in Angst, Abhängigkeit, Konflikten, Krankheit und
Konformismus leben willst, vermeide um jeden Preis jeden Kontakt mit
Menschen, welche obig aufgeführten Symptome zeigen. Denn dieser
Zustand ist äusserst ansteckend. Falls sich bei Dir schon Symptome
zeigen, wisse, dass Dein Zustand wahrscheinlich hoffnungslos ist.
Medizinische Behandlungen können für kurze Zeit einzelne Symptome
unterdrücken, aber das unausweichliche Fortschreiten der Krankheit kann
nicht aufgehalten werden.

Es gibt keine Impfung gegen Freude, Freiheit und Lebendigkeit!
Weil diese Krankheit den Verlust der Angst vor dem Tod mit sich bringt,
was einer der zentralen Pfeiler ist, worauf sich der Glaube in die
materialistische moderne Gesellschaft stützt, kann eine grosse soziale
Veränderung entstehen, die sich äussert im Verlust der Neigung Krieg
führen zu wollen, in der Neigung Recht haben zu wollen, im Entstehen von
Ansammlungen von glücklichen Menschen, die singen, tanzen und das Leben
feiern; im Auftreten von Gruppierungen, die ihre körperliche und
seelische Heilung feiern, die Lachanfälle und kollektive
Glücksgefühlsausbrüche haben und die für eine Zukunft in Freiheit,
Freude und Liebe einstehen.



Der Rest der Nachricht wurde von mir gelöscht, da ich auf der Seite der Akion ELIANT ein Statement dazu gefunden habe, welches besagt, dass die Mail nicht von der Aktion ELIANT veröffentlicht wurde. (Wen es trotzdem interessiert, der kann gerne nach dem "Codex Alimentarius" googlen.

blessed be
Emrys

 
Emrys
Besucher
Beiträge: 586
Registriert am: 01.07.2008


RE: Zum Nachdenken

#2 von Inge , 03.12.2009 18:28

Uiuiuiuiui , wo wird das noch enden .... Aber, na ja, wenn es schon kein Mittel gegen diese "furcht-erregende " Krankheit gibt, dann ergebe ich mich meinem Schicksal .... Vielen Dank für die Warnung Emrys. Ich werde der Dinge harren, die da kommen....

Toller Beitrag Anfangs dachte ich doch tatsächlich, " SchweinegrippenWahn fast vorbei, was kommt denn nun als nächstes" ...., aber dann wurde es doch sehr interessant und spannend ...

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Zum Nachdenken

#3 von Emrys , 03.12.2009 18:43

Zitat von Inge

Anfangs dachte ich doch tatsächlich, " SchweinegrippenWahn fast vorbei, was kommt denn nun als nächstes"



Genau das waren auch meine Gedanken und dann musste ich den restlichen Text über grinsen.
Aber ich habe mich glaube ich auch schon angesteckt

liebe Grüße und macht euch 'nen schönen Abend
Emrys

 
Emrys
Besucher
Beiträge: 586
Registriert am: 01.07.2008


RE: Zum Nachdenken

#4 von Oak King , 03.12.2009 19:08

Das ist eine Krankheit die ich mir durch ungeschuetzten Kontakt mit anderen Infizierten gerne holen werde. Man sollte schon beizeiten 'Infizierstellen' einrichten. Hoffe nur die Wartezeiten werden nicht zu lang sein!

Glueckliches infizieren!!!

Holger

Oak King  
Oak King
Besucher
Beiträge: 671
Registriert am: 21.08.2008


RE: Zum Nachdenken

#5 von Hjördis ( Gast ) , 03.12.2009 19:32

Lasst uns Ansteckungstreffen machen....so wie dei Androposophen bei auftretenden Windpocken etc....
Ich stelle mein Haus zur Vefügung, wer will, ist herzlich eingeladen

Hjördis

RE: Zum Nachdenken

#6 von angelikaherchenbach , 03.12.2009 19:56

Na, da habe ich aber schlimmste Befürchtungen - in meinem Beruf habe ich sehr viel Kontakt mit Menschen.
Und jetzt, wo Du es sagst - es gibt da eine Kollegin...


Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Zum Nachdenken

#7 von matodemi , 03.12.2009 20:08

Ich bin freudiger Gewissheit, dass ich mich schon angesteckt habe

...und mögen sich noch viele mehr infizieren

matodemi  
matodemi
Besucher
Beiträge: 619
Registriert am: 09.10.2009


RE: Zum Nachdenken

#8 von Fingayin , 03.12.2009 21:37

Ähm...Emrys...darf ich eine benutzte Spritze und Nadel bekommen? Büdde...
( leicht makaber,sry... )

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Zum Nachdenken

#9 von Emrys , 03.12.2009 22:36

Manchmal darf man makaber sein
Schön, dass euch der Text gefällt.

 
Emrys
Besucher
Beiträge: 586
Registriert am: 01.07.2008


RE: Zum Nachdenken

#10 von Fingayin , 03.12.2009 22:46

Dann her damit.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Zum Nachdenken

#11 von Esme , 05.12.2009 18:01

Ich hab´s gewußt das ich nicht normal bin Es ist diese schröckliche Krankheit, keine Heilung möglich

Danke Emrys, das ist richtig gut und tut gut

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Zum Nachdenken

#12 von avellana , 08.12.2009 20:05

Da hätte ich dich wohl nicht so doll knuddeln dürfen liebe Esme Besonders die Symptome 5, 6 und 10 werden mir immer wieder mit Nachdruck vorgeworfen. Leute, die dauernd lachen oder grinsen machen den "Nichtinfizierten" offensichtlich eine Heidenangst im wahrsten Sinne des Wortes.

 
avellana
Besucher
Beiträge: 653
Registriert am: 27.05.2008


RE: Zum Nachdenken

#13 von Esme , 09.12.2009 18:59

zu spät

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz