RE: Frauenpower gebraucht!

#16 von Anna , 28.12.2009 15:01

Huhu

ich wünsche dir alles Gute auf der Insel!

Das alles so läuft wie ihr es euch wünscht und es auch gut für euch ist!

Möge die bedingungslose Liebe euch gute Wege zeigen!

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Frauenpower gebraucht!

#17 von petitsorciere , 28.12.2009 21:21

da kann ich mich meiner Vorrednerin nur uneingeschränkt anschliessen ...

Euch Allen nur das Allerbeste für 2010 und selbstverständlich auch für die letzten Tage dieses Jahres !

LG

Gabi

 
petitsorciere
Besucher
Beiträge: 1.017
Registriert am: 22.04.2008


RE: Frauenpower gebraucht!

#18 von Hjördis ( Gast ) , 28.12.2009 21:30

Ich wünsche uns allen genau die Kraft, die wir brauchen - sowohl im neuen Kalenderjahr als auch im bereits begonnenen

Hjördis

RE: Frauenpower gebraucht!

#19 von Brianna , 30.12.2009 21:44

Ok, also,

1. Euer Wunsch - mein Befehl. Unterforum "Fauenpower" ist eingerichtet.
2. Inis - Meine Oma hat immer gesagt: Immer wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.
Eigentlich ein simpler Spruch, aber irgendwie hat er mir immer Kraft gegeben.
3. 2009 ADE! Und das ohne Tränen! Das nächste Jahrzehnt kann kommen!

 
Brianna
Besucher
Beiträge: 1.903
Registriert am: 24.03.2008


RE: Frauenpower gebraucht!

#20 von Esme , 02.01.2010 18:34

Zitat von Brianna

Zitat von Inge
Manchmal denke ich, es liegt an der momentanen Sternenkonstelation- beinahe überall ist "das große Chaos", Zusammenbruch, Wirren .... Für mich ist das wie die Tarot-Kare "der Turm".
Mich hat es auch erwischt. Ich dachte immer ich wäre so stark, daß ich alles packe, mit allem fertig werde und habe mich immer so mit gutem Zureden weiterbewegt. Doch denke ich, wenn ich nicht so stark wäre, dann wäre ich schon eher zusammengebrochen >Burn Out Depression .



HAH!

Wie gehts euch allen jetzt, wo das Jahr vorbei ist?

Wisst ihr, das ist schon seltsam. Mir haben total viele in letzter Zeit gesagt das 2009 nicht so der Brüller für sie war. Und eine Freundin hat gesagt da war irgendwas mit einer Mars-Konstellation in dem Jahr. Esme, weißt du was das jetzt war? Also ich hab von dem Turm-Jahr die nase gestichen voll!




sorry, ich hinke ein bißchen hinter her, macht aber nichts, aaalso...

wir hatten eine vermaledeite Venus Mars Konjunktion, die kurz hintereinander stattfand die erste am 22.04. in Fische die zweite am 21.06 in Stier und jetzt haltet euch gut fest: so ein Zyklus dauert in der Regel 2 Jahre. Die nächsten Treffen ereignen sich am 20. 08. 10 in Waage und am 03. 10. 10 in Skorpion.
Es ist also kein Wunder das soviel in verschiedenen Partnerschaften passiert ist wenn Mars Venus in die Quere kommt, sie lässt sich auch nicht alles gefallen
Da aber alle jetzt ihre Erfahrungen gemacht haben, kann da sicher jede besser mit umgehen.

Euch allen ein wunderschönes Neues Kalenderjahr und bloß nicht unterkriegen lassen

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Frauenpower gebraucht!

#21 von kerstin , 02.01.2010 21:54

Hallo Alle,

Turmjahr - das beschreibt mein 2009 recht gut.
Als im Februar bei meinem Mann Krebs diagnostiziert wurde und die ganze medizinische Maschinerie ins Rollen kam, ist für uns alle drei eine Welt zusammengebrochen. Derzeit macht er Chemo und geht arbeiten. Alles dreht sich um ihn und seine Krankheit.
Und ich? Ich habe mir den Thred Mrs. Weasly durchgelesen und ich kann Anna soo gut verstehen. Neben Arbeit, Kind und Haushalt (der momentan fast komplett an mir hängen bleibt) bleibt so gut wie keine Zeit mehr für mich. Was liegen lassen? - geht gar nicht anders. Mir Zeit nehmen, wenn ich fertig bin? - Fertig? - Ich habe grade Bügelhalbzeit! Ich fühl mich grade mehr als Maschine als als Mensch und hoffe inständig, dass 2010 alles besser wird.

Aber eigentlich wollte ich gar nicht so viel jammern, man muss es halt nehmen, wie's is!

Lasst es Euch auf jeden Fall gut gehen im nächsten Jahr
kerstin

kerstin  
kerstin
Besucher
Beiträge: 288
Registriert am: 02.12.2009


RE: Frauenpower gebraucht!

#22 von petitsorciere , 02.01.2010 22:43

Hallo Kerstin,

Du bist nicht alleine ...

Ich wünsche Dir die nötige Energie - aber auch die Ruhepausen, die Du brauchst und alles, was sonst noch benötigt wird in der Zukunft !

LG

Gabi

 
petitsorciere
Besucher
Beiträge: 1.017
Registriert am: 22.04.2008


RE: Frauenpower gebraucht!

#23 von kerstin , 02.01.2010 22:50

Danke kleinehexe und an alle, die mich im Geiste ein stückchen mittragen können

ich bin jetzt auf jeden Fall fertig mit Bügeln und merke, dass es richtig gut getan hat, mir das mal von der Seele zu schreiben!

Gute
kerstin

kerstin  
kerstin
Besucher
Beiträge: 288
Registriert am: 02.12.2009


RE: Frauenpower gebraucht!

#24 von Brianna , 02.01.2010 23:50

Dafür ist das hier ja da liebe Kerstin, da sind wir unter uns. Jetzt leg erst mal die Füße hoch und gönn dir ne schöne heiße und entspann dich etwas.

Immer wenn du denkst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein her.

 
Brianna
Besucher
Beiträge: 1.903
Registriert am: 24.03.2008


RE: Frauenpower gebraucht!

#25 von Anna , 02.01.2010 23:56

Huhu
mir sagte mal eine Mutter von 3 Kindern, einkaufen kag sie gar nicht, sisiphos, wird sowieso alles einfach nur wegegessen...

Einkaufen geht noch, aber Bügeln, Waschen, aufhängen, und am allerschlimmsten, Aufräumen und staubsaugen...das geht mindestens 4 x am Tag und es sieht immer noch so aus, als ob frau seit Wochen nichts getan hätte

das ist mein Sysiphos! das liebe aufräumen. udn es gitb tatsächlich Mütter von Kindern, bei denen sieht es aus wie geleckt. Wann immer ich da vorbeikomme...WIE (zum ) MACHEN DIE DAS????

und dann lege ich einfach die Beine hoch und denke ohne mich. und hinterher ist nochmehr zum aufräumen, aber ich hatte erstmal 5 min Entspannung!

und so 3x die viertelstunde meine 5 minuten und heul mich dann wieder bei euch aus


Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Frauenpower gebraucht!

#26 von petitsorciere , 03.01.2010 00:08

Hallo Anna,

auch für Dich eine und .
Das kenne ich auch - rennen und aufräumen und, und, und ...
Trotzdem gleicht unsere Wohnung jeden Tag aufs Neue einem Bombenkrater kurz nach der Explosion der Bombe ...

Dennoch hast Du Dir Deine Ruhepausen verdient - ich wünsche Dir, dass Du sie auch richtig geniessen kannst und viel Kraft und Energie für das tägliche Hamsterrad !

Werd Dir gerne ein Taschentuch zum Tränentrocken reichen, wenn Du Dich ausweinen magst

LG

Gabi

 
petitsorciere
Besucher
Beiträge: 1.017
Registriert am: 22.04.2008


RE: Frauenpower gebraucht!

#27 von angelikaherchenbach , 03.01.2010 00:42

Mädels, macht euch doch nicht so viel Stress mit dem Aufräumen!

Aufräumen muss frau nur, wenn Unordnung ist, und (Un)ordnung muss mal erst mal definieren!
Das Hamsterrad dreht schon ohne Aufräumen genug, wenn die Kinder klein sind!

Ich bin ein von Natur aus ordentlicher Mensch und habe es, als meine Mädels noch klein waren, folgendermaßen gehalten:

1. Rumliegendes Spielzeug ist per Definition keine Unordnung!

2. Es gilt auch hier das Verursacherprinzip - also: wer was nimmt und benutzt, tut es auch wieder an seinen Platz.

3. Werden "Plätze" geschaffen, um dann, wenn 1 und 2 nicht funktionieren, trotzdem sowas Ähnliches wie Ordnung hinzukriegen. Hierzu dienen z.B. hervorrragend alle möglichen Kisten oder (weil ich sie so mag) Körbe, in die frau immer mal wieder was Rumliegendes reintun kann. Sehr effektiv sind auch Körbe oder Taschen an Türklinken.

4. Ab einem bestimmten Alter (so 3 oder 4) werden Stück für Stück "spielzeugfreie Zonen" in der Wohnung eingerichtet: angefangen von der Küche (aus Sicherheitsgründen) über MEIN!!!! Bett bis zum Wohnzimmer.

Im Kinderzimmer habe ich verlangt, dass es spätestens samstags, 10 Uhr, "staubsaugbar" sein muss. Diese Regel wurde erst abgeschafft, als sie selber staubsaugen wollten/konnten/mußten.

Und Bügeln ist wirklich Hamster- bzw. Syssiphus-Arbeit! Einfach seinlassen - zieht sich glatt! Ausnahmen sind hier nur die rosa Sommerkleidchen der Mädchen von 5 bis 10 jahren, insbesondere anläßlich Omas Geburtstag - Seufz!

Die eigentliche Arbeit ist
ja gar nicht das Aufräumen und Putzen und Bügeln, sondern
DAS ALLES AUSZUHALTEN!
Das muss frau üben, üben, üben - am besten bei einer Tasse Tee oder Kaffee...


Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Frauenpower gebraucht!

#28 von matodemi , 03.01.2010 01:20

Nur das Genie beherrscht das Chaos - wo 4 Genies sind herrscht halt Chaos...

So ist meine Devise, denn irgendwie haben meine Kinder beim Verteilen des Aufräum- und Haushaltsgens genauso mit Abwesenheit geglänzt wie ihre Mutter.

Aber fuer alle, deren Kinder noch kleiner sind:
Sie werden groesser (nicht zwangsläufig ordentlicher) - und es geht irgendwie.

Aber liebe Muetter: vergesst euch selber nicht, Auszeiten sind wichtig - ungebuegelte Wäsche zweitrangig.

Denn es ist keinem gedient, wenn ihr ausgepowert seit (ich weiss aus leidvoller Erfahrung wohin das fuehren kann).

matodemi  
matodemi
Besucher
Beiträge: 619
Registriert am: 09.10.2009


RE: Frauenpower gebraucht!

#29 von Inge , 03.01.2010 10:47

@ Angelika

, deine Regeln gefallen mir absolut gut !!!!!

und @ Kerstin

schau, daß du nicht zu kurz kommst!!!!!! Auch wenn es dein Mann ist, der krank ist, mußt du nicht dahinter stehen und alles alleine machen Hört sich vielleicht etwas krass an, sorry. Doch denke ich, so wie du seine Krankheit mit tragen mußt, sollte er auch deine Belastung mittragen ....

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Frauenpower gebraucht!

#30 von kerstin , 03.01.2010 15:03

@ alle
vielen Dank nochmal f+r Euer Mitgefühl und Eure guten Wünsche - und Kerzen. Das tut echt gut. Tolle Erfindung, die Weiberecke!


@ angelika,
ja, wenn meine kleine älter ist, werde ich auch so etwas einführen und da auch ich "was pädagogisches..." bin, bin ich frohen Mutes, dass das auch gelingen wird. Derzeit ist sie allerdings erst 18 Mon. alt und für ihr Alter recht ordentlich: Sie weiß zumindest mal schon, wo die meisten Dinge hingehören und wenn sie gut drauf ist, tut sie sie auf Aufforderung auch dahin

@ Inge,
Es ist nicht so, dass mein Mann gar nichts tut. Er hängt schon mal Wäsche auf oder badet mit dem Kind. Aber mit der Arbeitsteilung - wie ich mir das vorgestellt habe (z. B. einen kompletten Bereich zu SEINER Aufgabe machen...) - ist das nicht so einfach. Alle Experten - v. a. die für die Psychohygiene - dieser Krankheit empfehlen, er solle sein Leben so gestalten, wie er möchte, tun wozu ihm gerade ist. Da macht er eh viele Abstriche. Wenn wir zwei nicht wären, wäre er wahrscheinlich schon längst weiß der Himmel wo. Und dann komme ich und drücke ihm Putzen rein? Das kann ich nicht, da stecke ich lieber selber zurück, soviel ich kann. Denn sollte der Krebs tatsächlich zurückkommen, würde ich mir nie verzeihen, nicht alles in meinen Kräften stehende getan zu haben, auch wenns oft wirklich schwer ist.

Viele liebe Grüße
kerstin

kerstin  
kerstin
Besucher
Beiträge: 288
Registriert am: 02.12.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz