Wie begeht ihr Lughnasadh?

#1 von Brianna , 05.07.2008 14:16

Was habt ihr vor? Feiern? Grillen? Feuerchen? Draußen schlafen? Ritual?

Lasst hören

 
Brianna
Besucher
Beiträge: 1.903
Registriert am: 24.03.2008


RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#2 von Sommerfalke , 05.07.2008 23:37

Ich und mein Mann feiern am 4. August unseren ersten Hochzeitstag. Das ist Ernte genug und wir werden es sicher mit einer Party feiern!

 
Sommerfalke
Besucher
Beiträge: 249
Registriert am: 06.06.2008


RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#3 von Brianna , 06.07.2008 15:14

Herzlichen Glückwunsch

 
Brianna
Besucher
Beiträge: 1.903
Registriert am: 24.03.2008


RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#4 von Serpentia , 07.07.2008 10:15

Mein Großer hat nach einem Jahr der Suche endlich einen Ausbildungsplatz gefunden und wird ab 1.8. den Beruf des Landwirts erlernen. Er freut sich riesig, die Arbeit liegt ihm einfach, er ist gerne draußen in der Natur. Wir werden das mit Freunden und Verwandten feiern und dabei Lammas mit einfließen lassen.

AM 2.8. ist auch noch Neumond, wenn ich es einrichten kann, möchte ich unter meiner Baumfreundin die Nacht verbringen. Mal sehen, ich hab das ja schon öfter vorgehabt, aber es kam immer etwas dazwischen.

MoonDancer

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#5 von Weisser Schatten , 28.07.2008 19:42

in den bergen österreichs schrieb ich vor einigen jahren auf, wie ich lughnasadh begangen habe und welches im keltendorf zu sünna in diesem jahre wieder feiern werde:

"was liegt also näher, hier in den bergen meiner vorfahren den ritus der ernte und des opferns zu vollziehen? was liegt also näher, als die mitgebrachten runensteine und die hölzer und die gedanken in dieser mystisch durchströmten nacht zu weihen?

sternenströme, leise keltische melodien, warme winde, offenes herz,tanzendee schritte, verhaltene worte, gebende, nehmende hand, wegfindung zum eingange der anderswelt, rauschen der blätter der eberesche, schutzbaum und behüterin der träume, hingeflüstert ihr die wünsche, die ängste, die hoffnungen und die verlorenen gedanken auch;

und die nacht ist so lau und so knapp vor dem vollen mond, daß eine unruhe in mir ist, aus den perseiden strömen die himmelstränen über das land, der wind streift lau über das gras und die düfte sind stark und es riecht nach kindheitstoben und nach erinnerungen, es erinnert an erstes tasten nach händen und gesichtern und brüsten in den sommern der jugendzeit, es erinnert an wünsche und träume, es riecht nach feldern und wäldern und die kehle wird eng und die brust schnürt sich ein, weil vergangen, vieles vergangen;

und dann nehme ich das bündel meiner gedanken, webe einen faden aus mondesstrahlen darum, knote alle meine kleinen und großen wünsche , sorgen und freuden hinein, ganz fest hinein und schneide dann, knoten für knoten ab; diese fallen in eine schale und verbrennen im kerzenschein;
frei,freiheit unterm stenenzelt und ich danke den göttinen und göttern meiner altvorderen, daß ich das alles erleben darf!"

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 62.Opferung2.jpg 
 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#6 von Weisser Schatten , 01.08.2008 22:16

freundinnen und freunde!
keltischen gruß zu lughnasadh

ich stehe nachher im garten am feuer und schließe euch allesamt mit in die anrufung ein

"talpa i hausida i salböda i * ich zähle, ich höre, ich salbe
tuggon mahgteige uunde bhaa * die mächtige zunge und die stimme
poi i uunde siggwan i * ich trinke und ich singe
guito seggr nemeteeaa * die güte der himmlischen

seggr me * meine gefährten
e-leudh her ze nemeton * kommt her zum heilligen hain
e-leudh medhios * kommt in unsere mitte

scoorn uunde fruuht * korn und frucht
uuinde unde naas uunde sunna * winde und regen unde sonne
sotam bhlomon ghaidis suino * samen, blumen, ziegen, schweine
akgrs saldom uhson uunde gholton * acker, salz, ochse und gold
scoorn uunde fruuht * korn und frucht

nemeteon nemeeaa * himmel - heiliger hain
uurde volla riche uuos * voller reichtum werde uns

riche seggr nemeeaa * reiche gefährten im himmel
thue waane nemetuuae we * heiligt den bund mit uns

lughnasadh lughnasadh * beim fest des DANKES

euch allen wünsche ich eine reiche lebens-ernte

ian-jonathan aus erfurt

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 3.lughnasadh.JPG   1.lughnasadh.JPG   2.staffelstein.JPG 
 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#7 von Nivien , 02.08.2008 09:52

Hallo Ian-Jonathan,

auch ich danke vielmals - noch dazu, wo ich heuer krank bin. Kopf und Hals schmerzen und ich könnte nur schlafen. *seufz* Naja, ist halt so. Immerhin habe ich viel, viel geträumt heute nacht, auch von Merlin

liebe Grüße
und feiert schön

Nivien

 
Nivien
Besucher
Beiträge: 441
Registriert am: 08.04.2008


RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#8 von Nivien , 03.08.2008 10:32

Halo Tree,

dankeschön!

Da ich nach so viel Schlafen nun gestern abend *nicht* schlafen konnte, habe ich doch noch ein klitzekleines Ritual mit Kerzenlicht, Rasseln und Tarotkartenziehen gemacht. Schön.

liebe Grüße
Nivien

 
Nivien
Besucher
Beiträge: 441
Registriert am: 08.04.2008


RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#9 von Dilara ( Gast ) , 24.07.2009 13:20

Hallo ihr Lieben, wie schaut es denn dieses Jahr bei euch aus?
Wie feiert ihr?

Dilara

RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#10 von Rincewind , 24.07.2009 22:40

hallo,
kann man Lughnasadh mit dem Erntedankfest vergleichen?
Wie wird es gefeiert oder ist das ganz individuell?

Danke schonmal für die Antworten.

 
Rincewind
Besucher
Beiträge: 71
Registriert am: 20.07.2009


RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#11 von inis , 25.07.2009 20:48

Zitat von Rincewind
kann man Lughnasadh mit dem Erntedankfest vergleichen?
Wie wird es gefeiert oder ist das ganz individuell?


Es ist das erste Erntefest im Jahr - einiges ist schon reif und wird geerntet, anderes braucht noch etwas Zeit zur Reifung... es ist der Übergang zwischen Sommer und Herbst, und dieses Übergangs soll man sich bewußt werden. Also: die warme Sonne genießen, richtig Licht tanken, und sich klarmachen, daß bald der Herbst kommt.
Traditionell wurde aus der ersten Garbe Korn des Jahres ein besonderes Brot gebacken... diese Möglichkeit hab ich hier irgendwie nicht.
Gleichzeitig ist es ein Anlaß, sich zu versammeln, Kontakte zu knüpfen oder Wettkämpfe abzuhalten; es ist sozusagen auch eine Zeit des sportlichen Sich-Messens.
Und wie es der Zufall will, werde ich mich dieses Jahr innerlich auf das große Pokalspiel der Fortuna vorbereiten, das in etwa auf diesen Termin fällt (sogar live im Fernsehen: Mo., 03.08.09, 20:30 Uhr Fortuna Düsseldorf gegen Hamburger SV), meine Family hat sogar schon eine Karte für mich besorgt...! Sicher aber kein Zufall, daß z.B. auch die Olympischen Spiele etwa in diese Jahreszeit fielen: die kräftigen jungen Männer sind versammelt, um die Ernte einzubringen, müssen aber irgendwo hin mit ihrer Wettkampflaune.
Es ist ebenfalls eine Zeit, um sich mit dem männlichen Prinzip zu beschäftigen und dem Gott in uns Tribut zu zollen (also werde ich mich in Kriegsbemalung und Trikot-Uniform werfen, um Bier zu trinken und rituelle Gesänge zu grölen - es paßt einfach wirklich zu gut! ). Naja, ein ganz zvilisiertes Solo-Ritual nach OBOD werde ich sicher auch noch abhalten...

 
inis
Besucher
Beiträge: 780
Registriert am: 17.01.2009


RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#12 von Dilara ( Gast ) , 26.07.2009 20:04

Wie spricht man Lughnasadh eigentlich aus?

Dilara

RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#13 von Anna , 27.07.2009 14:03

Zitat
Wie spricht man Lughnasadh eigentlich aus?

(nichts zum schämen, sondern ganz wichtige Frage!)


Lunasach, mit Betonung auf dem "u"

so sprech ich es aus...

lass mich aber gerne auch nochmal beleeren, wenn esjemand anders weiß...


zum fest....

Für mich, fängt ab dem zeitpunkt der Herbst an und die Sonnenfeste bezeichnen die Höhepunkte der jeweiligen Jahreszeit. Im nordischen heißt ja auch unser "Sommeranfang" "Mittsommer". und jetzt beginnt der Herbst. Wenn man genau schaut, fängt es an, das die Pflanzen alles gegeben haben, und sich zurückziehen.

und zu Samhain fängt der Winter an...zu Imbolc der Frühling und zu Beltane der Sommer....

so ist es für mich. wenn jemand andere Beobachtungen macht oder andere Definitionen hat, ist das bestimmt genauso stimmig.

Liebe Grüße
Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#14 von angelikaherchenbach , 27.07.2009 18:39

ja, so sehe ich es auch.
Wobei gerade bei Lughnasadh (ist nicht nur schwierig auszusprechen, sonder nauch zu schreiben...) wieder das exakte Datum von Bedeutung wäre, ohne dass ich da jetzt wieder eine Diskussion lostreten möchte...

Erschwerend kommt hinzu, dass das mit den Jahreszeiten / dem Wetter langsam ein bißchem undeutlich wird.

Da ich über meine Kinder bzw. deren Vater eine starke Beziehung ins Etruskische habe (Toscana), ist mir immer aufgefallen, dass am 15. August (einem hohen Feiertag in Italien) das Wetter jährlich schlagartig wechselt und vor allem das Licht: Es wird dunstiger, trüber, das Leuchten des Sommers verschwindet zu Gunsten der herbstlichen Gelb- und Ockertöne.
Dann kommen alle Florentiner vom Meer zurück, die Schule beginnt wieder, die Geschäfte öffnen wieder, das Leben verlagert sich wieder vom Land auf die Stadt, Wein und Olivenöl werden auf Flaschen gezogen und eingekellert, Tomaten werden eingekocht, Gemüse eingelegt, alle neu angelegten Vorräte müssen probiert werden, und es wird gefeiert, was das Zeugs hält, denn noch sind die Abende lang und die Nächte lau.

Ich vermisse diesen starken Bezug zum Urtümlichen, Ländlichen, Erdigen bei uns sehr - hier ist alles flacher... In meiner Kindheit wurde um diese Zeit noch Kraut (Kohl) geschnitten und zu Sauerkraut eingelegt... Und die Kartoffelernte mit ihren Kartoffelfeuern und den schmutzigen Knien und schmerzenden Rücken und Eintopf im Henkelmann auf dem Feld ist erst später zu Alban Elfend.

Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Wie begeht ihr Lughnasadh?

#15 von Sinaris , 31.07.2009 22:20

Ich habe bislang nicht darüber nachgedacht zu Lughnasadh irgendwas zu machen. Allerdings bin ich zu Fotozwecken nochmal zu Visbeker Braut gefahren und war dann doch überrascht vor einem Felsen an der Stirnseite einige Äpfel, Blumen und etwas Getreide zu finden.



Ehre und Stärke
Sinaris

Sinaris  
Sinaris
Beiträge: 882
Registriert am: 15.06.2009


   

Lughnasadh 2013
2009 Lugnasadh in Franken

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de