"Ur"getreide

#1 von Hjördis ( Gast ) , 30.10.2009 09:16

Hallo ihr Lieben!
Ich habe eine Quelle gefunden, wo es Emmer und Einkorn zu vernünftigen Preisen in Bio-Qualität zu kaufen gibt.
Das wollte ich euch nicht vorenthalten:

http://stores.shop.ebay.de/Biolandhof-Knauf__W0QQ_armrsZ1

Ich freue mich jedenfalls auf meine erste Lieferung....Rezepte findet ihr dann im Restaurant

Hjördis

RE: "Ur"getreide

#2 von geraldhu , 30.10.2009 10:41

Zitat von Hjördis
... Emmer und Einkorn ...



Liebe Hjördis,

kannst Du bitte etwas zu den beiden Sorten sagen - im speziellen interessiert mich was den Unterschied bzw. die Wertigkeit gegenüber dem Dinkel ausmacht.

Letztern verwenden wir schon seit mehr als 20 Jahren und sind im Grunde zufrieden. Aber wie sagt der Volksmund: "Das Gute ist immer der Feind des Besseren"

Vielen Dank für Deine Mühe
Gerald

 
geraldhu
Besucher
Beiträge: 1.241
Registriert am: 08.09.2009


RE: "Ur"getreide

#3 von Hjördis ( Gast ) , 30.10.2009 11:20

Emmer und Einkorn sind "älter" als Dinkel. Sie gehören zu den ersten kultivierten Getreidearten in der Menschheitsgeschichte; Ötzi hatte Einkorn dabei.
Sie sind weniger krankheitsanfällig als Weizen, stellen keine hohen Ansprüche an den Boden und widersetzen sich jeglichen Versuchen, sie mit hohen Düngergaben auf Ertrag zu trimmen.
Der Gehalt an Aminosäuren und Mineralstoffen ist höher als bei anderen, jüngeren Weizenarten und Einkorn enthält mehr Beta-Carotin. Das gibt dem Mehl eine gelbliche Farbe.
Ich nehme das gern zum Backen, wenn ich "Wir essen aber kein Vollkorn"-Besucher habe...die merken das dann nämlich nicht

Hjördis

   

Der Wasser-Fußabdruck
Sauerteig

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de