Spätzünder...?

#1 von inis , 27.10.2009 12:54

Hallo ihr Lieben,

vor einer Woche entdeckte ich am Eingang zu meinem kleinen Ritualkreis im Garten einen kleinen Spätblüher... guckt euch doch bitte mal das Foto an! Kommt da etwa doch noch eine Ringelblume durch von den zwei Tüten Samen, die ich im Garten verteilt habe?
Und was habt ihr für Spätzünder gefunden, bei euch im Garten oder unterwegs auf einem Spaziergang?

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 spätblüher.jpg 
 
inis
Besucher
Beiträge: 780
Registriert am: 17.01.2009


RE: Spätzünder...?

#2 von Inge , 27.10.2009 17:31

Heute sind mir auf meinem Heimweg zwei Margariten begegnet

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Spätzünder...?

#3 von angelikaherchenbach , 27.10.2009 18:15

Margeriten, Ringelblumen sowieso und eine reichlich verspätete Hortensienblüte, nachdem die ersten sich schon beim ersten Nachtfrost verabschiedet haben.
Aber ob Ihrs glaubt oder nicht: Ich habe 2 Veilchen vor der Haustür.

Ob ich das aber so gut finde?
Die haben da jetzt wirklich nichts mehr zu suchen.
Ich beruhige mich mit dem Gedanken, dass es Auswilderungen von den Hornveilchen im Balkonkasten sein könnten.

Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Spätzünder...?

#4 von Solitaire , 27.10.2009 18:18

Also ich kann da nur meinen Geraniensteckling anbieten, der erst im Oktober Blüten trieb.

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Spätzünder...?

#5 von Esme , 27.10.2009 19:10

Hallo zusammen,
es ist normal das Ringelblumen um diese Jahreszeit noch austreiben, sie sind eine der ersten und gehen als letzte.
In vielen geschützen Ecken findet man auch noch viele andere Spätblüher, wilde Vergißmeinnicht, Schafgarbe, Spitzwegerich, Malven und und und...es kann auch passieren das der Rosmarin wieder anfängt zu blühen. Aber deshalb muß man sich keine Sorgen machen, ein paar milde Tage und schon nutzen die Pflanzen diese Wärme um sich aufzubäumen, ein letztes Mal.
Nehmt diesen Anblick einfach mit über den Winter und freut euch auf die vielfache Pracht im Frühjahr.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Spätzünder...?

#6 von Rainer , 27.10.2009 19:25

Zwar aus dem Tierreich, hab gestern ein paar Wespen gesehen und heute in einer Gaststätte Fliegen.... nein, ich habe da nix gegessen

LG

Rainer
)O(

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Spätzünder...?

#7 von Esme , 27.10.2009 19:29

Auch das fliegende Volk nutzt die milden Temperaturen, bei uns brummt und summt es auch noch überall.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Spätzünder...?

#8 von Tatjana , 27.10.2009 22:10

Mein Rosenweihrauch im Topf blüht schon seit drei Wochen und lässt erst jetzt so langsam nach. Wahrscheinlich sagt er damit Bescheid, daß es nun Zeit ist ihn nach drinnen zu holen. Ich habe ihn übrigens aus der Gärtnerei, deren Namen mit R... beginnt

Ausserdem blühen kleine Alpenveilchen in meinem Kräuterbeet. Kann mich aber nicht entsinnen, die gepflanzt zu haben Eigentlich kenne ich nur die größeren, die man so auf der Fensterbank hat.

Kommen nicht irgendwann die Herbstzeitlosen?

Tatjana

 
Tatjana
Beiträge: 1.697
Registriert am: 14.03.2009


RE: Spätzünder...?

#9 von Esme , 28.10.2009 19:42

Mein Rosenweihrauch im Topf blüht schon seit drei Wochen und lässt erst jetzt so langsam nach. Wahrscheinlich sagt er damit Bescheid, daß es nun Zeit ist ihn nach drinnen zu holen. Ich habe ihn übrigens aus der Gärtnerei, deren Namen mit R... beginnt

So, erwischt! Zur Strafe darfst du eine Woche lang jeden Tag unseren Hof kehren und die Wildpflanzen bestimmen und hoch päppeln die in den Ritzen wachsen

Für Alpenveilchen ist jetzt Saison, die, die man nur von der Fensterbank kennt lieben diese Jahreszeit, im zeitigen Frühjahr am besten raus damit, halbschattig, und kaum noch beachten, dann erfeuen sie uns mit ihrer Pracht in der dunklen Jahreszeit. Wenn welche wild wachsen, dann sind es vielleicht sogar echte, aus den Alpen, Mitbringsel der Zugvögel.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Spätzünder...?

#10 von Solitaire , 28.10.2009 20:29

Rosenweihrauch????!!!!! *staun und renn nach meinem R***katalog* hat den jemand von euch schon als Räucherpflanze getestet?

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Spätzünder...?

#11 von avellana , 04.11.2009 21:38

Bei mir blüht die Anisgoldrute immer erst im November/Dezember (jaja - die aus dem R...katalog ). Das ist jetzt mein zweiter Versuch aber ich denke sie wird mir wieder erfrieren wenn sie so weiter macht als wäre es Sommer.
Meine Ringelblumen im Garten machen auch jeder Herbstaster Konkurrenz. Besonders wenn man ab und zu im Sommer etwas auslichtet bei den großen unansehnlich gewordenen Ringelblumen hat man im Herbst noch viele kleine schöne Pflanzen und Blüten - oft ist es auch beim Borretsch so.
Meine letzten Monats-Walderdbeeren habe ich vorige Woche vernascht. Durch die hohe Hecke und die geschützte Lage des Gartens ist manchmal so einiges möglich aber jetzt, wo die Blätter fallen, liegt er bald ungeschützt da und merkt, das November ist.

 
avellana
Besucher
Beiträge: 653
Registriert am: 27.05.2008


RE: Spätzünder...?

#12 von Solitaire , 04.11.2009 22:19

Als ich neulich zum Institut gelaufen bin, kam ich an einer Hundsrosenhecke vorbei, an welcher noch eine einsame Hundsrose in voller Blüte dem Novemberwind trotzte.

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Spätzünder...?

#13 von avellana , 04.11.2009 22:23

Meine Rosen blühen fast alle noch - außer die Wild- und Parkrosen

 
avellana
Besucher
Beiträge: 653
Registriert am: 27.05.2008


   

Nepeta cataria
Druidenpflanzen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz