RE: Lilith und Eva

#16 von angelikaherchenbach , 11.10.2009 10:20

"wenn überhaupt, dann ist sie rot."

Da möchte ich wiedersprechen.

Wenn wir schon Farben zuordnen, dann auch bitte komplett gemäß der Trinität:

Sie ist
weiß - als junge Frau, als "Jungfrau", Freie, Amazone, Frühling;

rot - als (sexuell) aktive, Gebärende, Mutter;

schwarz - als weise Alte, Sehende und Vernichtende

Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Lilith und Eva

#17 von Solitaire , 11.10.2009 23:08

Doch, ein Teilaspekt der Schwarzen hat auch im Christentum weitergelebt, allerdings auch hier larviert als Sarah, die schwarze Dienerin der drei Marien, die sie auf ihrer Flucht begleitete und mit ihnen in Südfrankreich - genauer in Les Saintes Maries de la Mer - landete. Dort befindet sich noch heute eine Krypta mit einer schwarzen "Madonna", besser bekannt als Sarah la Kali, die heute noch alljährlich von den Roma in einer Prozession aus der Krypta geholt und zum Meer gebracht wird.

Wenn ihr wollt, erzähle ich euch in den Kraftplätzen etwas über diesen Ort

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Lilith und Eva

#18 von freyja , 12.10.2009 09:23

@Solitaire
..schwarze Madonna....finde ich immer interessant....oh ja bitte...

@Salix
gut, dass du mich drauf hinweist, dass es immer auch noch andere Ansichtsweisen gibt.....

ja, Lilith musste gehen, die Drachentöter-Kulturen haben sie nicht verstanden, deswegen wurde sie bekämpft, statt integriert. Ist es heute noch so?
lg freyja

 
freyja
Besucher
Beiträge: 323
Registriert am: 11.01.2009


RE: Lilith und Eva

#19 von inis , 12.10.2009 09:44

Zitat von Solitaire
Doch, ein Teilaspekt der Schwarzen hat auch im Christentum weitergelebt, allerdings auch hier larviert als Sarah, die schwarze Dienerin der drei Marien, die sie auf ihrer Flucht begleitete und mit ihnen in Südfrankreich - genauer in Les Saintes Maries de la Mer - landete. Dort befindet sich noch heute eine Krypta mit einer schwarzen "Madonna", besser bekannt als Sarah la Kali, die heute noch alljährlich von den Roma in einer Prozession aus der Krypta geholt und zum Meer gebracht wird.
Wenn ihr wollt, erzähle ich euch in den Kraftplätzen etwas über diesen Ort


Au ja!!! Bitte, bitte!
...und kannst du dabei auch kurz was allgemein über "Schwarze Madonnen" sagen? Mir ist sonst nur die aus Tschenstochau bekannt... Danke!

 
inis
Besucher
Beiträge: 780
Registriert am: 17.01.2009


RE: Lilith und Eva

#20 von Alfhir , 13.10.2009 00:50

hallo...mädels....,

als..... mann finde ich es nätürlich superspannend euch zuzuhören...... .

interessant finde ich das adam sich dann doch für eva entschieden hat.... .
warum hat er nicht diese wilde aufregende frau genommen...(wie die meißten lilith halt so sehen).... . oder hatte eva doch diese machtvolle magische ausstrahlung die letztendlich dazu führte das sich adam für sie entschieden hatte....... .

wie hatte irgend wann mal ein alter druide gesagt.....,- war das nicht " ich bin eine schlange"....... .

alfhir mit einen kleinen männlichen .....

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Lilith und Eva

#21 von Solitaire , 13.10.2009 21:46

@ Alfhir: nun, Lilith hat Adam verlassen, weil sie nicht unter ihm liegen wollte, insofern blieb ja dann nur noch Eva übrig, die ja anfangs auch "pflegeleichter" als Lilith erschien somit hatte Adam ja strenggenommen keine Wahlmöglichkeit zwischen den beiden, sondern nahm, was bei (ihm) übrig blieb, eben Eva, wohingegen Lilith es sich in der Wüste und in der Nacht häuslich einrichtete.

Interessant finde ich auch die Szene, in welcher 2 Engel von Gott ausgesandt werden, um Lilith zur Rückkehr zu Adam zu bewegen (sie eigentlich eher dazu nötigen wollen, wenn man es genau nimmt). Lilith hat auch diesen beiden was gehustet

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Lilith und Eva

#22 von Alfhir , 14.10.2009 00:57

Zitat von Solitaire
@ Alfhir: nun, Lilith hat Adam verlassen, weil sie nicht unter ihm liegen wollte, insofern blieb ja dann nur noch Eva übrig, die ja anfangs auch "pflegeleichter" als Lilith erschien somit hatte Adam ja strenggenommen keine Wahlmöglichkeit zwischen den beiden, sondern nahm, was bei (ihm) übrig blieb, eben Eva, wohingegen Lilith es sich in der Wüste und in der Nacht häuslich einrichtete.

Interessant finde ich auch die Szene, in welcher 2 Engel von Gott ausgesandt werden, um Lilith zur Rückkehr zu Adam zu bewegen (sie eigentlich eher dazu nötigen wollen, wenn man es genau nimmt). Lilith hat auch diesen beiden was gehustet




hmmmm....,
eigendlich waren es 3 Engel....sanvi, sansanvi und semangelaf........ ...

...ich finde aber auch das sie eine außerordentliche persönlichkeit.......ist .

wer weiß was der wirkliche hintergrund dieser geschichte ist...... .

sehr intressant finde ich das der name lilith vom babylonischem wort lilitu abgeleitet wurde und übersetzt windgeist bedeutet. eva bedeutet glaube ich mutter der erde...oder die leben schenkende....

glaubt ihr wirklich das adam nicht unten liegen wollte......(...vieleicht nur wortglauberei.... ).


alfhir....

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Lilith und Eva

#23 von Salix , 14.10.2009 01:21

"wenn überhaupt, dann ist sie rot."

Da möchte ich wiedersprechen.
Wenn wir schon Farben zuordnen, dann auch bitte komplett gemäß der Trinität:
Sie ist
weiß - als junge Frau, als "Jungfrau", Freie, Amazone, Frühling;
rot - als (sexuell) aktive, Gebärende, Mutter;
schwarz - als weise Alte, Sehende und Vernichtende

Gegen was wird da eigentlich wiedersprochen?
Wenn die "Schwarze" die Todesbotin ist, verstehen wir das alle.
Ich jedoch sprach die Urgewalten an. Krieg ist rot.
Ich habe, zugegebenermasse, Freya da auch ein bisschen missverstanden. Klar sie meinte die alte Socke von wegen "alte Frauen sind Männern unheimlich weil sie nix mehr von erwarten können als duchschaut zu werden" HÄHÄ
Deshalb haben sie keine Mühe gescheut...na ihr wisst ja schon...sowas von "böse"
Ansonsten;

hallo...mädels....,
als..... mann finde ich es nätürlich superspannend euch zuzuhören...... .
interessant finde ich das adam sich dann doch für eva entschieden hat....

...finde ich es superspannend dass Männer generell nicht richtig zuhören, bzw nur das hören was sie hören wollen...und noch superspannender finde ich es dass ...

"Lilith hat Adam verlassen, weil sie nicht unter ihm liegen wollte"

...manch einer ihnen auch noch die passende Bestätigung liefert

Das allerdings finde ich bemerkenswert: "Lilith musste gehen, die Drachentöter-Kulturen haben sie nicht verstanden" und die Antwort darauf: "Doch, ein Teilaspekt der Schwarzen hat auch im Christentum weitergelebt, allerdings auch hier larviert als Sarah, die schwarze Dienerin der drei Marien, die sie auf ihrer Flucht begleitete und mit ihnen in Südfrankreich - genauer in Les Saintes Maries de la Mer - landete."

Ersteinmal: was bitte sind "Drachentöter-Kulturen???
Zweitens: Was hat Lilith zum Henker mit den sg. "schwarzen Madonnen" zu tun???

verblüffte Grüsse
*Salix*

 
Salix
Besucher
Beiträge: 366
Registriert am: 21.10.2008


RE: Lilith und Eva

#24 von Alfhir , 15.10.2009 00:49

Zitat von Salix
"
...finde ich es superspannend dass Männer generell nicht richtig zuhören, bzw nur das hören was sie hören wollen...
verblüffte Grüsse
*Salix*



...das ist aber schon ein wenig dogmatisch........ ( hätte jetzt verstanden wenn du dich beschwert hättest das bei den zuchtversuchen des jüdischen gottes
nicht auch ein neuer Mann genommen worden ist.... ).

vg...alfhir....

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Lilith und Eva

#25 von Fingayin , 15.10.2009 02:02

Zitat von Alfhir

Zitat von Salix
"
...finde ich es superspannend dass Männer generell nicht richtig zuhören, bzw nur das hören was sie hören wollen...
verblüffte Grüsse
*Salix*




...dem wiederspreche ich einfach mal...

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Lilith und Eva

#26 von freyja , 15.10.2009 21:49

is ja gut, Lilith und Eva sind gewiss kein reines Frauenthema, ne ganz im Gegenteil.

Welcher Mann nun zu Lilith passt, ist die Frage, deren Beantwortung gute Diskussionen bringt.
Astrologische Quellen sprechen von dem Fruchtbarkeitsgott Priapus, griech. Priapos, Sohn von Dionysos und Aphrodite! , unser Freyr, und das finde ich einleuchtend als Pedant zu Lilith/Freyja.
Dort werden u.a. auch die zwei als Schalen des Menschen betrachtet, die sich ergänzen und begünstigen.
Die Kenntnis über ihre Lage und Aspektierung im Horoskop gibt demnach Auskunft über weitere Zusammenhänge mit so unterschiedlichen Phänomenen wie z.B. Fehlgeburten und Abtreibung, Hodenkrankheiten, Bakteriologie, politische Emanzipation, Satanismus, Mediumismus, Sukkubismus, Parapsychologie und Nudismus.
Ein Ausgangspunkt für diese Betrachtungen ist der "Doppelaspekt" von Lilith , den sie in der babylonischen und hebräischen Dämonologie besaß. Es sind dies der Lamaschtu- und der Ischtar-Aspekt. Diese beiden Aspekte werden von Rindgen mit Lilith als dem Mondapogäum und Priapus als dem Mondperigäum astrologisch identifiziert.
Und schon höre ich auf mit dem Astrospezial, möchte aber noch auf die Verbindungen zur Kabbala und dem Weltenbaum knüpfen. Dort stehen Lilith und ihr Gegenpol Priapus in Bezug zu den sogenannten "Kelippoth", den Sphären der abgespaltenen Begierden und Gedanken (oder die sogenannten "Schalen"), die den Menschen solange begleiten, bis die darin aufbewahrten Energien in irgendeiner Weise der Erfüllung zugeführt werden.

Also nützen auch drei ausgesandte Engel nix. Es manifestiert sich erstmal und kommt dann zurück, eben so und bis wir es kapiert haben und die Schalen auslee(H)rt sind .....grüsse an alle freyja

die heute abend sehr philosphisch ist.....

 
freyja
Besucher
Beiträge: 323
Registriert am: 11.01.2009


RE: Lilith und Eva

#27 von Thorgan ( Gast ) , 15.10.2009 23:22

Hallo Alfhir,

wenn du das Buch "Zickenterror" hast, schau doch mal unter dem Kapitel "Was wäre passiert wenn Adam Eva den Apfel gebracht hätte?" nach.

Kann den Text leider nicht hier einstellen, weil unser Exemplar von einem Haustier als Spielzeug missbraucht wurde.

PS. Auch wenn der Titel auf ein Buch für Männer schließen lässt, ist dies Lektüre durchaus auch für Frauen amüsant zu lesen.

Thorgan

RE: Lilith und Eva

#28 von Alfhir , 17.10.2009 11:47

Zitat von Thorgan
Hallo Alfhir,

wenn du das Buch "Zickenterror" hast, schau doch mal unter dem Kapitel "Was wäre passiert wenn Adam Eva den Apfel gebracht hätte?" nach.

Kann den Text leider nicht hier einstellen, weil unser Exemplar von einem Haustier als Spielzeug missbraucht wurde.

PS. Auch wenn der Titel auf ein Buch für Männer schließen lässt, ist dies Lektüre durchaus auch für Frauen amüsant zu lesen.



hi...thorgan...,

danke für den tipp..... ,- ich glaube ich habe das noch irgendwo.... .

vg...grüße von alfhir, der eigendlich denkt das es nur zusammen geht...

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Lilith und Eva

#29 von Solitaire , 17.10.2009 21:10

@ Salix: also, bis zu Liliths Rausschmiss aus dem Paradies können wir doch davon ausgehen, dass dem Tag zugewandt war, nach dem Rausschmiss wird sie zum Nachtdämon, sie wird quasi in die Nacht verbannt, somit ist der Schritt zu den dunklen Göttinnenaspekten auch nicht weit und diese finden sich wieder in den "christlich-kompatiblen" Schwarzen Madonnen. Ich habe leider das Buch über die Schwarzen Madonnen hier nicht griffbereit, da ich es ausgeliehen habe, hätte es sonst nämlich mit Quellenangaben belegen können.

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Lilith und Eva

#30 von Salix , 17.10.2009 22:08

"...das ist aber schon ein wenig dogmatisch........ ( hätte jetzt verstanden wenn du dich beschwert hättest das bei den zuchtversuchen des jüdischen gottes
nicht auch ein neuer Mann genommen worden ist"

Habe ich doch Alfhir. Genau mit dieser meinen Aussage. Warum sollte jemand, der sowieso unaustauschbar ist, zuhören wollen? Denjenigen die es eben nicht sind?
Diese Konstellation ist nicht tragbar, aber wie ich schon schrieb ist dies eine die der jüdisch-christlichen Tradition zugundeliegt. Und von Anfang an hatte ich nur dies bemäkelt (wenn auch in manch einer Ansicht ein wenig "schroff"
Bei Lilith bin ich mir nicht sicher ob sie überhaupt einen Mann an ihrer Seite wünscht, falls ja dürfen wir gespannt sein welchen. Jemanden wie Priapos? Vielleicht, ich glaube aber eher nicht. Wenn dann muss dieser schon ein bisschen mehr "Pepp" haben als bloss ein Fruchtbarkeitsgenom
@ Solitaire;
"also, bis zu Liliths Rausschmiss aus dem Paradies können wir doch davon ausgehen, dass dem Tag zugewandt war, nach dem Rausschmiss wird sie zum Nachtdämon, sie wird quasi in die Nacht verbannt, somit ist der Schritt zu den dunklen Göttinnenaspekten auch nicht weit und diese finden sich wieder in den "christlich-kompatiblen" Schwarzen Madonnen."

Schwarze Madonnen haben hier ihren Ursprung: In ihrem "Traueraspekt" wurden Demeter, Aphrodite wie auch Isis als schwarze Götinnen dargestellt und verehrt. Die Adonien, die Totenklagen um Osiris und die Eleusinischen Mystherien gaben den Menschen die Möglichkeit sich mit ihrer Göttin auf Jenseitsreise zu begeben.
Lilith ist wie Hel. Unabhängig, alleine und schweigsam.

LG
*Salix*

 
Salix
Besucher
Beiträge: 366
Registriert am: 21.10.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz