Druiden und Musik

#1 von Alchemilla , 18.08.2009 09:15

Hallo ihr Lieben,

ich habe gestern Abend mit einer Freundin telefoniert um mich zurueckzumelden und ein Thema, das wir angeschnitten haben, ging mir etwas die Nase rauf. Wir haben uns nicht gestritten, aber ich verstehe ihre Meinung nicht, ich kann sie einfach nicht nachvollziehen, daher haette ich gerne mal eure Meinungen dazu.

Und zwar bin ich ein passionierter Rock- und Metalfan, schon seit ich denken kann, liegt bei uns in der Familie und ich sehe auch nichts schlimmes daran.
Nun meinte meine Freundin aber, dass Druidentum und Metalmusik nicht zusammenpassen.

Wieso nicht? Was hat der Musikgeschmack der Person mit ihrem Glauben zu tun? Darf ein Druide bzw. jemand der den druidischen Pfad geht nurnoch keltische Musik hoeren, Traditionals etc. ? Ist doch eigentlich absolut unsinnig. Sicherlich gibt es viele Blackmetal Bands, die Satanismus als Grundthema haben. Aber 1. hoere ich solche Bands nicht (das ist Krach! imho) und 2. selbst wenn ich sie hoeren wuerde, ist das doch alleine meine Entscheidung. Das Druidentum zeichnet sich dadurch aus kein Dogma zu fuehren, daher steht jedem frei was er hoert, anzieht, schaut, isst und trinkt. Das ist auch ausserhalb des druidischen Pfads so. Daher verstehe ich meine Freundin absolut nicht, die partout daran festhaelt, dass dein Druide (damit meine ich jetzt mal alle auf dem druidischen Pfad gehenden) keinen Metal hoeren sollte, denn er sei (Zitat) aggressiv und nicht friedlich.



Was meint ihr?

 
Alchemilla
Besucher
Beiträge: 1.129
Registriert am: 19.10.2008


RE: Druiden und Musik

#2 von Dilara ( Gast ) , 18.08.2009 09:39

Gutes Thema
ich hatte auch zeitweise ein schlechtes Gewissen irgendwie, weil ich mir auch dachte, daß es nicht zusammen passt, aber ich liebe diese Musik und höre jetzt nicht auf, sie zu hören, weil ich mich für das Druidentum interessiere. Aber es gibt ja auch noch viel andere Band, zB. die ganzen Vikingmetalschiene, die sich mit den Mythen der Wikinger beschäftigen, was ziemlich interessant ist. Ausserdem denke ich, hat der Musikgeschmack nichts damit zu tun, welchen Glaubensweg ich einschlage. Ja, ich höre auch Musik mit satanischen Texten, heißt aber nicht, daß ich diese Texte lebe. Und friedlich bin ich trotzdem
Ach ja, den Celtic Metal gibts ja auch noch http://en.wikipedia.org/wiki/Celtic_metal

Dilara

RE: Druiden und Musik

#3 von Rowena of the lake , 18.08.2009 10:09

Eine bestimmte Musikrichtung zu mögen heisst doch nicht zwangsläufig, das sie das Verhalten oder die persönliche Einstellung beeinflusst, oder?

Rowena of the lake  
Rowena of the lake
Besucher
Beiträge: 91
Registriert am: 29.01.2009


RE: Druiden und Musik

#4 von Alchemilla , 18.08.2009 10:22

Eben Rowena, das sehe ich eben genauso! Sicherlich gibt es Leute, die sich von ihrer Musik beeinflussen lassen, aber wenn wir mal ehrlich sind, dann sind das doch eher Teenager. Ich weiss, die Vorurteile leben hoch, aber ich habe es am Wochenende wieder erlebt.

Es macht mich zu keinem anderen oder schlechteren Menschen weil ich Metal hoere, oder Rap, HipHop, Klassik etc.

 
Alchemilla
Besucher
Beiträge: 1.129
Registriert am: 19.10.2008


RE: Druiden und Musik

#5 von Inge , 18.08.2009 10:25

Hätte es zur Zeit der Druiden schon Hard-Rock-Musik gegeben, vielleicht hätten sie ja auch die Musik gehört.....
Jeder sollte meiner Meinung nach die Musik hören, die ihm gefällt. Nur weil wir unseren Weg des Druidentums, der Kelten und Germanen, Schamanen und/oder Wicca gehen, müssen wir doch nicht zwangsweise nur Harfenmusik, Keltenklänge und Shants hören ...

( Selbstverständlich ist hier Gewaltverherrlichende Musik ... NICHT inbegriffen !!! )

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Druiden und Musik

#6 von Alchemilla , 18.08.2009 10:53

Zitat von Inge

( Selbstverständlich ist hier Gewaltverherrlichende Musik ... NICHT inbegriffen !!! )



Das ist selbstverstaendlich. Aber ich sehe keine Aggression in der Musik die ich hoere, z.B. hoere ich gerne Vikingmetal, da geht es wie Dilara schon sagte hauptsaechlich um Mythen, Legenden, Raubzuege der alten Zeit und Alkohol. Andere Bands die ich hoere singen auch nicht von Gewalt.. ich verstehe also den Aufstand nicht, den Alex macht.

 
Alchemilla
Besucher
Beiträge: 1.129
Registriert am: 19.10.2008


RE: Druiden und Musik

#7 von Serpentia , 18.08.2009 13:37

Zitat
dass Druidentum und Metalmusik nicht zusammenpassen



Aha, interessant. Was Leute alles wissen, das habe ich in 25 Jahren spiritueller Arbeit noch nicht gelernt.. hab ich da was verpasst??



Schon recht so Alchemilla, wie sagen es die Ärzte so schön böse: lass die Leute reden....

MoonDancer
die die Grenze evtl. bei Volksmusik ziehen würde *zugeb* - aber das ist ein REIN persönliches Vorurteil!!

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Druiden und Musik

#8 von inis , 18.08.2009 14:33

Zitat von Alchemilla

Zitat von Inge

( Selbstverständlich ist hier Gewaltverherrlichende Musik ... NICHT inbegriffen !!! )


Aber ich sehe keine Aggression in der Musik die ich hoere, z.B. hoere ich gerne Vikingmetal, da geht es wie Dilara schon sagte hauptsaechlich um Mythen, Legenden, Raubzuege der alten Zeit und Alkohol.




Sorry, Milla, aber... Raubzüge haben ja auch kaum mit Gewalt zu tun... ehrlich, nicht böse gemeint - aber was ich so gern an Metal und HardRock höre oder gehört habe (von Hammerfall bis Type O Negative), da geht es tatsächlich dauernd um Gewalt, und sie wird auch nicht zwingend immer negativ dargestellt...
Ich merke selbst, daß mir diese Art Musik in den letzten Jahren manchmal ein bißchen zu anstrengend wird (weniger die Texte, als die Musik - bretterbretterbretterknüppelknüppelknüppel ), die Assoziation zwischen Metal und Gewalt kann ich schon verstehen.
Aber grundsätzlich gebe ich dir recht - nicht jeder Metaller wird zwangsläufig zum Psychopathen, und umgedreht ist nicht jeder Druidenzögling automatisch sofort ein zweiter Dalai Lama. Wut und Aggression gehören zum Leben auch dazu, und es ist sicher besser, die beim ordentlichen Kopfschütteln zu Metal rauszulassen, als z.B. hinterm Steuer!

 
inis
Besucher
Beiträge: 780
Registriert am: 17.01.2009


RE: Druiden und Musik

#9 von Alchemilla , 18.08.2009 14:38

Ja da musst du aber auch unterscheiden zwischen Metal der Gewalt beinhaltet und Metal der das eben nicht tut. Was haben Texte wie Denim und Leather von Saxon mit Gewalt zu tun? Und wenn es um Raubzuege etc. geht, darf man dann auch keine solche Filme mehr schauen? Oder keine solchen Buecher mehr lesen? Es kommt immer auf den Kontext an. Gewaltverherrlichende Bands wie schon genannt stehen nicht zur Debatte, sowas hoere ich nicht, selbst wenn, kommt es drauf an, wer sich wie beeinflussen laesst. Was Raubzuege angeht, Alkohol etc geht es auch hier um den Kontext. Ich sehe nichts schlimmes darin, dass Bands wie Turisas ueber die Raubzuege der Wikinger singen. Aber alle Metalbands ueber einen Kamm zu scheren ist meiner Meinung nach ziemlich engstirnig. Und es gibt auch viele pagane Bands, die ihre Musik in Metal und Rock packen und dabei pagane, friedvolle Texte haben.

 
Alchemilla
Besucher
Beiträge: 1.129
Registriert am: 19.10.2008


RE: Druiden und Musik

#10 von Esme , 18.08.2009 19:10

Auch hier gilt: Erlaubt ist was gefällt, denke ich (auch wenn ich keine Druidin bin)
Die Bestätigung fand ich auch heute wieder in: Der vierfache Wege, von Angeles Arrien.
Als Oldie,- Rock,- Hardrockfan darf es bei mir auch ein Trommelsolo von Phil Collins sein, oder irgendwas von Nazareth oder Carlos Santana um zu meditieren, tanzen, trommeln, was auch immer.
Nur Volksmusik hat auch bei mir Hausverbot

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Druiden und Musik

#11 von Inge , 18.08.2009 19:27

Zitat von Alchemilla

Zitat von Inge

( Selbstverständlich ist hier Gewaltverherrlichende Musik ... NICHT inbegriffen !!! )


Das ist selbstverstaendlich. Aber ich sehe keine Aggression in der Musik die ich hoere, z.B. hoere ich gerne Vikingmetal, da geht es wie Dilara schon sagte hauptsaechlich um Mythen, Legenden, Raubzuege der alten Zeit und Alkohol. Andere Bands die ich hoere singen auch nicht von Gewalt.. ich verstehe also den Aufstand nicht, den Alex macht.




... ich hoffe, du hast mich nicht mißverstanden. Mit gewaltverherrlichender Musik habe ich nicht allgemein die Metals gemeint. Ich hatte eher Fascho-Musik im Kopf und Musik, die Gewalt propagiert ...

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Druiden und Musik

#12 von Fingayin , 18.08.2009 20:31

*grins* alles Metaller
Dann halte ich mal das Banner der Barden hoch.
Ich liebe Harfenmusik. Sie ist wunder schön und sehr entspannend.
Aber,Saltatio Mortis wie Letztes We in Telgte rockt...
Und da gibt es noch andere die mit Ihrer Agressiven Dudelsackmusik die Leute zum grölen bringen.
Schlüpfrige Texte wie von den Streunern sind auch klasse.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Druiden und Musik

#13 von Serpentia , 18.08.2009 22:29

'schwärm' Hier ist noch ein Fan der Harfe. Hab im Rahmen meines Bardenjahres sogar an einem WE gelernt, wie selbst zu spielen - ist gar nicht so schwer, wie es heißt, aber die Geduld zum Üben fehlt mir halt...

Meine musikalische Liebe gilt den Balladen *zugeb* in allen Formen - Dudelsack auch, sehr gerne sogar!

MoonDancer, die die leisen Töne bevorzugt (in der Musik zumindest )

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Druiden und Musik

#14 von Alchemilla , 18.08.2009 22:37

Zitat von Inge

... ich hoffe, du hast mich nicht mißverstanden. Mit gewaltverherrlichender Musik habe ich nicht allgemein die Metals gemeint. Ich hatte eher Fascho-Musik im Kopf und Musik, die Gewalt propagiert ...



Ja danke, Inge, das hatte ic verstanden und auch so gemeint .

Ich reihe mich auch in die Reihe derjenigen ein, die Harfenmusik lieben. Keltische Harfen bringen mich zu Heulen. Ausserdem mag ich Traditionals etc. Also nicht nur Rock und Metal. Ich mag auch Klassik!

 
Alchemilla
Besucher
Beiträge: 1.129
Registriert am: 19.10.2008


RE: Druiden und Musik

#15 von Inge , 19.08.2009 04:15

Keltische Harfe an sich ist schon ein wunderbares Instrument- obwohl ich es leider nicht kann Aber Harfe in Begleitung mit einem Märchen- oder Gedichtvortrag ist Gänsehaut pur
LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz