RE: Druiden und Musik

#46 von Fingayin , 10.11.2009 02:17

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Druiden und Musik

#47 von Tatjana , 11.11.2009 13:26

...welch Understatement.

Du meinst wohl *seufz* *seufz* *seufz* *seufz*

Eine schöne Auswahl!
Tatjana

 
Tatjana
Beiträge: 1.697
Registriert am: 14.03.2009


RE: Druiden und Musik

#48 von Luvon , 25.11.2009 13:44

Hallo Miteinander,

bin ja neu hier, trotzdem meine Meinung dazu:

Bin auch seit ca. 20 Jahren Anhänger der metallischen Musik.

Sicher gibt es einige Bands wo es auch an meine Grenzen geht, wenns z.B. mit Musik nix mehr zu tun hat... gegröle, geschrubbe, etc. Für mich damals z.B. "Death".
Ansonsten ist es wohl eher eine Frage der persönlichen Glaubenssätze ob mich Bands wie "Venom" mit Ihren Seven Gates of Hell ansprechen.

Gut, ich mache derzeit eine Chemo und habe dadurch manchmal eine etwas morbide Ader, was sich aber eher musikalisch im Gothik Bereich ausdrückt.

Aber als eingefleischer Rammsteinfan:
Rammstein schrieb auch ein Lied über den "Kannibalen von Rothenburg".
Trotzdem renne ich nicht raus auf die Straße und schneide jemanden die Genitalien ab.

Muss halt jeder für sich selbst entscheiden, die Freiheit haben wir ja.
Und wenns uns energetisch nicht danach ist, dann wird halt eine andere Musik gehört.

Zur Meditation würde ich auf Metal aber dann doch verzichten...


Liebe Grüße

Luvon

Luvon  
Luvon
Besucher
Beiträge: 447
Registriert am: 15.11.2009


RE: Druiden und Musik

#49 von Sira , 25.11.2009 15:25

Meine Favoriten sind:

Loreena McKennit
Faun
Omnia ( ich liebe Pagan Folk)
keltische und irische Musik
Blackmores Night

einfach alles was meine Seele berührt.

Lieber Gruß
Sira

 
Sira
Besucher
Beiträge: 62
Registriert am: 10.11.2009


RE: Druiden und Musik

#50 von Fingayin , 26.11.2009 00:17

@ Sira
Das alles hast Du mir geklaut.

http://www.youtube.com/watch?v=XOWTi42Vids&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=ywMPtwM8avs
man beachte die blaue Kleidung der Schönheiten. das blau der Barden.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Druiden und Musik

#51 von Fingayin , 26.11.2009 00:50

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Druiden und Musik

#52 von Fingayin , 26.11.2009 01:38

ich muß unbedingt Harfe spielen lernen.
Es ist wirklich ein göttliches Instrument...* träum*
http://www.youtube.com/watch?v=Q7TkyxVIfuk&NR=1
...und die Stimme von Loreena ist auch der Atem der Götter.

http://www.youtube.com/watch?v=Zr_hhkY4Bnk&feature=related

und sehr guter Nachwuchs.

http://www.youtube.com/watch?v=RdrqkMvCx3I&feature=related

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Druiden und Musik

#53 von Fingayin , 11.12.2009 01:15

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Druiden und Musik

#54 von Fingayin , 16.12.2009 01:46

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Druiden und Musik

#55 von petitsorciere , 16.12.2009 22:28

 
petitsorciere
Besucher
Beiträge: 1.017
Registriert am: 22.04.2008


RE: Druiden und Musik

#56 von Oak King , 17.12.2009 01:08

Zum Thema Harfenmusik muss ich wieder einmal die Fahne fuer Wales schwingen. Die Harfe ist naemlich sozusagen das nationale Instrument, und nich irgendeine Harfe, sondern Y delyn deires, die dreifach-Harfe. Wie der Name suggestiert, hat sie drei Reihen Saiten die alle zur gleichen Zeit gespielt werden was wirklich goettlich klingt. Sie kam im 16. Jh. aus Italien nach Cymru wo sie gleich von den meisten Musikanten angenommen wurde. Wales ist scheinbar des einzige Land mit einer ungebrochenen traditionellen harfentradition. Ach ja, und nochwas: In der walisischen Sprache spielt man die Harfe nicht, sondern man singt sie (canu'r delyn) was ebenso fuer alle anderen Instrumente gilt. Gibt das nicht einen interessanten Rueckschluss auf die Art und Weise in der Kelten ihre Welt sehen? Hab als Beispiel dieses Video gefunden: http://www.welshicons.org.uk/html/harp.php

Enjoy!
Holger

Oak King  
Oak King
Besucher
Beiträge: 671
Registriert am: 21.08.2008


RE: Druiden und Musik

#57 von Sinaris , 19.12.2009 14:13

Ich grüsse Euch...

Eine ähnliche Diskussion läuft auch bei unserer Mittelaltergruppe und auch dort fliegen die Links tief. Als ich dann diese Diskussion erwähnte, wurde mir diese Link zugetragen...

Omnia - Etrezomp ni Kelted

Ich hatte trotz Siras Erwähnung sonst noch nie was von Ihnen gehört... Aber das wird sich nun ändern.

Ich bin hin und weg. Erinnert mich an Clannad (Finde es immernoch ewig schade das sich Enya von Ihnen getrennt hat).

Ehre und Stärke
Sinaris

Sinaris  
Sinaris
Beiträge: 882
Registriert am: 15.06.2009


RE: Druiden und Musik

#58 von Roidsear , 19.12.2009 16:47

Enya und Clannad... ja, das ist schon schade.. Aber es gibt ja immer noch Lieder wie "Mhorag's Na Horo Gheallaidh"
http://celticlyricscorner.net/clannad/mhorags.htm (finde grad leider kein Tondokument)...

Was die Diskussion angeht, so kann ich da größtenteils zustimmen. Es gibt für jede Situation die passende Musik. Wenn es "passt", kann ich stundenlang mit meiner Gitarre verbringen und Werke von Sor, Bach, Weisz, Dowland, etc. spielen. Oder ich setze mich mit meiner Bodhrán irgendwo mitten aufs Feld und trommel drauf los.
Und derbere Klänge, Lieder zum Mitsingen und -grölen passen dann halt auch mal. Es gibt diverse wirklich geniale Metal-Lieder, viele gute Bands (Disturbed ist da auch seehr vielseitig, und schlägt halt auch mal die ruhigeren Töne an..), und im Bereich des Viking-Metal merkt man bei vielen Musikern auch, daß sie sich auch eingehender mit dem Hintergrund beschäftigt haben, was z.B. vertonte Passagen aus der Edda oder so angeht.

Aber zu sagen: Druidentum und Metal passen nicht zueinander ist (abgesehen davon, daß ich es für sinnfrei halte), ungefähr analog zu der Behauptung einer Person "Ich mag keinen Wein" - weil die betreffende Person vielleicht einen sehr lieblichen Wein getrunken hat, und die Möglichkeit einmal in den Geschmack eines trockenen Weines zu kommen und diesen am Ende sogar zu mögen, von vornherein durch Vorurteile ausgeschlossen wird.

Über Musik kann man sich sowohl ausdauernd, aber gleichzeitig auch fruchtlos streiten - es ist und bleibt eine Frage des Geschmackes. Wobei ich finde, man sollte grad mit dem Hintergrund eines Barden, Ovaten oder Druiden doch eher offen für Dinge (und Musikrichtungen) sein, und diese nicht vorverurteilen.

Thig crìoch air an t-saoghal is thig crìoch air daoine, ach mairidh ceol is gaol.
- There will be an end to the world, and there will be an end to mankind, but music and love will live on.

 
Roidsear
Besucher
Beiträge: 185
Registriert am: 08.12.2009


RE: Druiden und Musik

#59 von yannik ( Gast ) , 25.12.2009 00:03

Noch so einer...

http://www.youtube.com/watch?v=rYg0TGPY7Dc

@ Fingayin: wenn Du dich für Harfe interessierst, melde Dich

ha war hentou koad breklien vidoc'h e sonin ma c'hanen
Yannik

yannik

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz