Lackwersch

#1 von Esme , 17.08.2009 17:26

Pflaumenmus, Zwetschgenmus kennt ja jeder. In verschiedenen Regionen aber, Pfalz oder Rheingau z. B., wird auch Lackwersch gekocht.

Lackwersch=Quetschemeer.
Diese einfache Variante habe ich noch von meiner Schwiegermutter.

Pflaumen und Gewürze, also Zucker, Zimtstangen, diesmal habe ich noch 3 zerbröselte Nelken dazu getan, werden vermengt und kurz in einem feuerfesten Topf erhitzt. Dann kommt das ganze bei mittlerer Temperatur für 24 Stunden in den Backofen, nicht umrühren!
Nach der Garzeit ordentlich rühren und in Gläser abfüllen. Man erhält einen wirklich glänzenden Aufstrich der sehr intensiv schmeckt, da schonend gegart wurde und was noch gut ist, in der Zeit kann man viele, tausend andere Dinge erledigen (z.B. seinen ersten Urlaubstag genießen)

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Lackwersch

#2 von angelikaherchenbach , 17.08.2009 18:11

Heißt im Saarland Lattwersch oder - je nach Region, denn selbst im Saarland gibt es verschiedene Regionen! - Lattweerisch und wird NUR aus Zwetschgen ( = Quetsche) gekocht, auf keinen Fall Pflaumen!

Die Gewürze sind die selben; aber es kommt nicht in den Backofen, sondern wird nach dem Aufkochen auf kleiner Flamme gerührt, gerührt, gerührt... 12 Stunden lang mindestens!

Also nur von Großfamilien mit mindstens 2 nicht aushäusig berufstätigen Erwachsenen herstellbar; das Ganze findet traditionell in der Waschküche oder Wurstküche statt und produziert zu den draußen eh schon vorherrschenden Temperaturen ziemlich viel Hitze., da es am besten auf einem ständig brennenden Kohleherd zubereitet wird.
Macht trotzdem Spass und lohnt sich auf jeden Fall!

Angelika

Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Lackwersch

#3 von algovian , 17.08.2009 19:17

Hallo,
das klingt ja interessant. Wir ersaufen fast in Zwetschgen/Pflaumen. Aber: wie haltet ihr es mir dem Entsteinen?posting.php?mode=reply&f=43&t=1959#
Max

algovian  
algovian
Besucher
Beiträge: 6
Registriert am: 25.03.2009


RE: Lackwersch

#4 von Rincewind , 17.08.2009 19:24

Ist das Marmelade?

 
Rincewind
Besucher
Beiträge: 71
Registriert am: 20.07.2009


RE: Lackwersch

#5 von Alchemilla , 17.08.2009 19:26

Ja Rincewind, eine Art Mus wie Zwetschgen- oder Pflaumenmus.

 
Alchemilla
Besucher
Beiträge: 1.129
Registriert am: 19.10.2008


RE: Lackwersch

#6 von angelikaherchenbach , 17.08.2009 19:29

@ Algovian.
Tja, die Steine müssen schon vorher raus...
Und Kleinschneiden vorher ist auch nötig.

Ich sag ja, es ist Arbeit - die sich lohnt.

Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Lackwersch

#7 von Inge , 18.08.2009 00:22

.... und gegen das Schlechtwerden oder zu fest werden hilft : RUM

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Lackwersch

#8 von Esme , 18.08.2009 19:29

Zitat von Inge
.... und gegen das Schlechtwerden oder zu fest werden hilft : RUM

LG Inge



Das hat keine Zeit schlecht zu werden
obwohl dieser Duft an den Winter erinnert, an klappernde Fensterläden, prasselnder Regen auf´s Dachfenster..., muß man sich beherrschen nicht schon vorher alles aufzufuttern

Ja, halbieren oder vierteln muß man schon und immer ein paar Steine mitkochen und auch jeweils einen mit ins Glas geben, warum hab ich vergessen, ich mache es einfach.
Angelika? Weißt du das noch?

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Lackwersch

#9 von angelikaherchenbach , 18.08.2009 19:56

Stimmt; ich erinnere mich jetzt auch daran, wo Du's sagst...
ich dachte immer, das sei nur so ein Brauch, Glücksbringer oder so...

Der Lattwersch gelingt aber auch ohne Steine.
Ach, ich würde auch so gerne.
Aber ich kann keinen ganzen Samstag oder Sonntag opfern dafür; der August ist DER Geburtstagmonat bei uns.
Aber wenn ich in Rente bin, dann werde ich die absolute Lattwersch-Oma!

Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Lackwersch

#10 von Inge , 18.08.2009 21:36

Zitat von Esme
Das hat keine Zeit schlecht zu werden





-das mit dem Stein im Glas ist vielleicht wirklich so etwas wie ein Glücksbringer oder WunschStein. Wer ihn erwischt, darf sich etwas wünschen und/oder hat eine Woche Glück ...

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Lackwersch

#11 von Esme , 19.08.2009 18:51

Zitat von Inge

Zitat von Esme
Das hat keine Zeit schlecht zu werden





-das mit dem Stein im Glas ist vielleicht wirklich so etwas wie ein Glücksbringer oder WunschStein. Wer ihn erwischt, darf sich etwas wünschen und/oder hat eine Woche Glück ...

LG Inge




oder hat ein paar Zähne verloren

ich erinnere mich dunkel das es irgend etwas mit dem Aroma zu tun haben könnte, vielleicht sogar das es nicht ganz so babbig wird, wenn ich mal auf eine Landfrau treffe werde ich fragen.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Lackwersch

#12 von Inge , 19.08.2009 21:41

.... hat jetzt nichts mit Lackwersch zu tun, aber mit ausgebissenen Zähnen,,,, Letzten Samstag waren Rainer und ich nach dem Flohmarkt bei Gräf Völsings frühstücken ( da gibt es die leckerste Rindswurst !!!! ) Plötzlich hatte ich etwas krümeliges in meiner Brezel. Ich dachte schon an skandalöse Mäusezähne, oder ähnliches. Da gibt es ja diesbezüglich die tollsten Horrorstorys.... Tja, aber was soll ich sagen, kein Mäusezahn, sondern eine nicht gerade kleine Zahnfüllung hat daran glauben müssen ... Da waren die Salzkrümel doch stärker als der Zahn ....

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Lackwersch

#13 von Rainer , 20.08.2009 07:06

Dieselbe Tradition gibt´s auch bei uns in Hessen,

Latwerje heißt bei uns, oder Latwersch.

Das waren früher so richtige Landfrauen-Happenings da wurde einen ganzen Tag geschnippelt, entkernt und im Waschkessel gerührt. Leckerst! Und schöne Tradition, kommunikativ, es wurde manchmal auch dazu gesungen. Eben eine Art Happening

LG

Rainer
)O(

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Lackwersch

#14 von yannik ( Gast ) , 21.08.2009 13:02

Wir haben noch Lattwersch von Lottes Großmutter aus den 60ern DAS IST NOCH GUT!
Das Zeug hält ewig, wir haben es probiert, noch im alten Haus, vor 3 Jahren oder so!
Yannik

yannik

RE: Lackwersch

#15 von Rainer , 21.08.2009 14:25

Tja, wenn man einen Magen wie ein Kupferkessel hat

LG

Rainer
)O(

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz