Königskerze

#1 von Anna , 07.08.2009 11:00

Hat mal jemand von euch eine Königskerze geschnitten?


Für mcih ist es jedes Jahrein besonderes Erlebnis.
Was sind eure Erfahrungen damit?

ich würde gerne wissen, ob ihr ähnliche erfahrungen habt wie ich, und um nichts vorweg zunehmen, würd eich erst später meine Erfahrungen einstellen.



Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Königskerze

#2 von Esme , 07.08.2009 17:38

Bisher konnte ich es noch nicht über mich bringen diese majestätischen Pflanzen zu schneiden vielleicht geht´s ja wenn ich von Erfahrungsberichten lese.
Vor zwei Jahren entdeckte ich eine schwarze Königskerze auf der Wiese, da diese aber oft gemulcht wird, habe ich noch keine entdeckt, die Hoffnung stirbt zuletzt,da sie zweijährig sind, hat sie sich vielleicht irgendwo im Garten angesiedelt, bin noch auf der Suche. Wenn nicht ,wage ich mich vielleicht an eine von unseren Haushüterinnen.[attachment=0]schwarze Königskerze.jpg[/attachment]

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 schwarze Königskerze.jpg 
Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Königskerze

#3 von Anna , 08.08.2009 13:55

uiiii wow ...Gänsehaut.


Ja majestätisch sind sie. So in etwa ist auch das Geühl udn alles was rüber kommt. Die kann man nciht mal eben pflücken und in den Kräuterkrob legen, oder einfach irgendwie ins Auto...die will geehrt werden und ordentlich behandelt

schon eine faszinierende Erfahrung....

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Königskerze

#4 von angelikaherchenbach , 08.08.2009 17:35

Ich habe auch noch nie eine geschnitten - kann das gar nicht begründen - habe mich einfach nicht getraut in dem Sinne: Das steht mir nicht zu...
Da liegt irgend ein riesiges Tabu drauf.
Steht sie nicht sogar unter Naturschutz?

Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Königskerze

#5 von avellana , 08.08.2009 21:56

 
avellana
Besucher
Beiträge: 653
Registriert am: 27.05.2008


RE: Königskerze

#6 von angelikaherchenbach , 08.08.2009 22:26

Danke, Avellana!
Auf der Liste steht sie drauf - aber auch das Gänseblümchen
Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Königskerze

#7 von Anna , 08.08.2009 23:00

hier habe ich gefunden das einige arten der Königskerze gefährdet sind und deshalb auch nicht wild gepflückt gehören.

(ich meine damit wildwachsende Exemplare gehören stehen gelassen!)

Einige Arten der Königskerze sind aber nicht gefährdet. Aber wie Esme oder Angelika schon sagten, und das ist auch meine Erfahrung, einfach abschneiden geht nicht

(also nur wenn unbedingt sein muß und wenn Pflanze vorher gefragt, und bei einem NEIN wird die Pflanze klar stehen gelassen!)

und in meinem letzten Garten wuchs sie wild und ich habe ein Pflänzchen mitgenommen ( der Hausbesitzer riss sie eh immer aus, unnützes wildzeug, ich solle seinen Garten besser pflegen ), und das ist eine schöne stattliche Pflanze geworden.

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Königskerze

#8 von Esme , 09.08.2009 19:14

Dann haben wir in etwa ja dieselben Gefühle oder Gedanken,
was mich immer an den Königskerzen bei uns ums Haus fasziniert, sie postieren sich genau an irgendwie strategisch günstigen Plätzen, daher nenne ich sie für mich: Die Wächter der Tore
Was ich mich aber getraut habe ist abgeben, aber nur wenn ich weiß das sie in gute Hände gerät.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Königskerze

#9 von Sirona.Bardin , 29.08.2009 22:41

Liebe Kräuterfreunde,
die Königskerzen haben sich von selbst in meinem Garagenhinterhof angesiedelt, zwischen Steinplatten.
Ich schneide sie immer erst ab, wenn sie völlig verwelkt sind, was bis in den Dezember hineien dauern kann. Die täglich herunterfallenden Blüten sammle ich auf, um sie als Tee zu verwenden.
Irgendwie mag ich die Pflanze auch nicht in lebendigem Zustand schädigen. Ihr habt da wohl ähnliche Empfindungen wie ich.
Liebe Grüße
Sirona

 
Sirona.Bardin
Besucher
Beiträge: 58
Registriert am: 26.05.2009


RE: Königskerze

#10 von Esme , 08.08.2010 17:25

Dieses Prachtexemplar, ca. 2m hoch, von einer schwarzen Königskerze wollte ich euch nicht vorenthalten, sie steht auf einer fetten Wiese und genießt ihr Leben sichtlich, der Rasenmähermann macht immer einen Bogen wenn er für die Störche mäht.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Königskerze

#11 von Inge , 08.08.2010 18:18

... wow, wie schön !!!!!!!!!!! Aber warum "schwarze" Königskerze ? Für mich sieht sie gelb aus ....

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Königskerze

#12 von Esme , 08.08.2010 19:02

wühl dich mal durch, irgendwo ist ein Beitrag über diese

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Königskerze

#13 von Inge , 08.08.2010 19:12

... na gut, dann wühle ich mal ...

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Königskerze

#14 von Haye , 09.02.2011 11:15

Ohhhh... Königskerzen! Ich liebe Königskerzen!

Hier im Teutoburger Wald wachsen sie nicht so ausgiebing wie z.B. in Bayern (den Vergleich konnte ich eines Jahres ziehen, da meine Mutter in Bayern wohnt und ich mich genau in diesem Jahr in Königskerzen, die hier wuchsen, verliebt hatte ), ich denke, sie bevorzugen durchaus mehr Hitze als sie hier bekommen.

Ich persönlich würde es bisher nicht wagen, sie abzuschneiden, dafür schau ich sie auch viel zu gerne an doch respektvolles ab-und-an-Abzupfen der Blüten bzw Aufsammeln der frisch heruntergefallenen Blüten schien mir durchaus erlaubt und willkommen.

Hoffentlich wachsen sie dieses Jahr wieder reichlich!

Haye  
Haye
Besucher
Beiträge: 11
Registriert am: 06.02.2011


RE: Königskerze

#15 von Inge , 09.02.2011 20:05

Hey Haye, ich versuche diesem "Problem" zu entgehen, indem ich die Königskerze bei mir anpflanze- schon mit dem Ziel sie später zu verarbeiten .... Ansonsten gibt es bei uns eine Stelle, wo sie wuchern (jedenfalls noch letztes Jahr) und einfach "abgemäht" werden - sie stehen auf einem Abhang Richtung Hafengebiet und dort wird alles was im Straßengraben wächst gnadenlos niedergemetzelt. Also kann ich diese mit ruhigem Gewissen für "einen guten Zweck" ernten und mit Respekt weiterverarbeiten ....

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


   

Wo anfangen?
Schachtelhalm

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de