Druidcraft Coven in Deutschland?

#1 von Fireflower , 27.03.2008 15:36

Hi,
ich hab auf http://www.druidry.de das hier gelesen:
"Druidcraft steht im Englischen für eine Symbiose vom Druidentum und Wicca (auch 'die Craft' genannt im Englischen). Diese Glaubensrichtung bildet sich im Moment in Großbritannien heraus, mit immer mehr Gruppen / Coven / Hainen die dieser Richtung folgen."

Das find ich ja VOLL COOL! Denn das wäre dann ja genau meine Richtung! Gibt es denn Druidcraft Gruppen in Deutschland?

 
Fireflower
Besucher
Beiträge: 21
Registriert am: 27.03.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#2 von Brianna , 06.04.2008 20:29

Hallo Fireflower,

Ich fürchte da muß ich dich leider enttäuschen. Diese Richtung ist noch so neu, sogar in der UK wo sich gerade mal die ersten Druidcraft Coven gebildet haben, das es in Deutschland noch nichts geben wird.

Vielleicht gründest du ja irgendwann den ersten? Es gibt ein Buch bisher über Druidcraft:

Druidcraft: The Magic of Wicca & Druidry: The Magic of Wicca and Druidry von Vivianne Crowley und Philip Carr-Gomm von Thorsons

Leider ist das zur Zeit out of print und es ist nur in Englisch erhältlich. Kleiner Tipp: Wenn du es auf http://www.amazon.co.uk bestellst ist es - selbst mit Versandkosten - günstiger zu kriegen (aus zweiter Hand) als auf http://www.amazon.de - zumindest im Moment.

 
Brianna
Besucher
Beiträge: 1.903
Registriert am: 24.03.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#3 von Queeny , 06.04.2008 20:45

Schaaaaaaaaaaaaaaaaaaaade!

Hey Fireflower, wir sind da voll auf einer Linie. Wo bist du denn her? Wenns nicht zu weit weg ist - count me in!

 
Queeny
Besucher
Beiträge: 21
Registriert am: 24.03.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#4 von Nivien , 09.04.2008 17:03

Hallo ihr,

Druidcraft - klingt gut

Gibt es nicht schon sowas wie keltisches Wicca? Und wo läge dann der Unterschied zur DruidCraft?
Und noch eine Frage, ist der "Wicca-Anteil" von DruidCraft traditionelles Wicca (also BTW) oder Wicca im weiteren Sinne?

Danke auch für den Buchtipp, das würde ich gerne mal lesen.

BB
Nivien

 
Nivien
Besucher
Beiträge: 441
Registriert am: 08.04.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#5 von Fireflower , 09.04.2008 19:58

Hi,

@Queeny: Hm, Bad Kissingen ist zwar nicht extrem weit weg von Nürnberg, aber doch weit genug für regelmäßige Treffen. Hast du schon den Führerschein gemacht?

@Nivien: Keine Ahnung, da müssen wir auf Brianna warten. Interessiert mich auch

 
Fireflower
Besucher
Beiträge: 21
Registriert am: 27.03.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#6 von Brianna , 10.04.2008 16:14

Hallo zusammen,

die erste Frage kann ich NOCH nicht beantworten, aber bald. Habe mir nämlich für viel geld (weils out of print ist) das Druidcraft buch bestellt. Wenn ichs gelesen habe gibts hier viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeel mehr infos

Zweite Frage:
Ich weiß, das trad. Wiccas sagen: Wicca ist nur trad. Wicca, jemand der ordnungsgem. initiiert wurde und eine Linie nachweisen kann usw......
Aber so streng gehts nur in den USA zu (Überraschung) und in Deutschland, weil nämlich die meißten wenn nicht alle brit. trad. Wicca Coven hier von eingereisten Amis gegründet wurden.
Ich habe jetzt ein Jahr in der UK gelebt im Ursprungsland von brit. trad. Wicca, und die sehen das laaaaaaaange nicht so streng.
Wicca ist wer Wicca praktiziert. Dazu gehören ein paar Grundpfeiler die man in so ziemlich jedem einigermaßen guten Buch über Wicca nachlesen kann. In der UK wird unterschieden zwischen Wiccas und brit. trad. Wicca. Letztere Gruppe sind die, die im verborgenen arbeiten, eine Geißel und dafür keine Kleider in ihren ritualen benutzen

Und Druidcraft ist eine Mischung aus diesem Wicca und Druidry. Der Druidcraft Coven den ich kenne ist sehr öffentlich im Web vertreten, da kann man nicht von Geheimhaltung reden

 
Brianna
Besucher
Beiträge: 1.903
Registriert am: 24.03.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#7 von Nivien , 10.04.2008 17:39

Hallo Brianna,

danke für die Info. Viel Freude bei der Druidcraft-Lektüre! Danach kannst Du ja mal wiede berichten, wäre schön...

"Wicca ist wer Wicca praktiziert" - da ich ja am allerehesten von Starhawk her komme, frage ich mich nun, ist das denn Wicca? Starhawk hat ja u.a. und ich glaube sogar vor allem bei Cora und Viktor Anderson gelernt, den "Eltern" der Feri-Tradition (die ich sehr spannend finde, btw). Die sehen sich ja selbst nun nicht als Wicca, haben andererseits aber doch so einige Gemeinsamkeiten damit.

Jaja, heidnische Theologie...da läßt sich trefflich drüber schwadronieren (macht aber Spaß).

BB
Nivien

 
Nivien
Besucher
Beiträge: 441
Registriert am: 08.04.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#8 von Brianna , 15.04.2008 19:20

Hallo Nivien,

ja ja wieder die gleiche Geschichte. Starhawk sagt sie macht Wicca mit einem leicht feministischen touch (früher war der noch stärker bei ihr), und alle brit. trad. Wicca's schreien auf und sagen "Neeeeeiiiiiiiiiiiiiin, um Göttin Willen, das ist feministisch, und gottverneinend und auf keinen Fall Wicca"

Ich misch mich in diese Witchwars schon lang nicht mehr ein. Das ist was was mir an Druiden gefällt, die sind da viel toleranter, obwohl es da genaus Druiden gibt die sagen sie wären die Re-inkarnation von Merlin oder ihre Familie hat seit 1000 vor Christus ja nieeee aufgehört Druiden zu sein und sie haben eine Erblinie und bla bla bla....

Wichtig ist einzig und allein wie du dich selber definierst, nach dem was sich für dich am schönsten anfühlt

Hab jetzt das Buch bekommen und bin schon tüchtig am lesen. Ist toootal schön zu lesen und hochinterssant

 
Brianna
Besucher
Beiträge: 1.903
Registriert am: 24.03.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#9 von Sommerfalke , 06.06.2008 11:25

Schöne Diskussion!
Ich habe das Buch von Carr-Gomm vor geraumer Zeit gelesen und viel damit praktiziert, da ich einerseits den traditionellen Wicca-Weg gegangen bin, aber mich inzwischen auch die große Freiheit und Sanftheit des OBOD-Druidentums stark anspricht.
Ich mag es, daß das Druidentum mir weniger vorschreibt, wie ich das Göttliche zu sehen habe.
Ich sehe Druidcraft aber nicht als weitere Tradition, sondern als offene Geisteshaltung, die sich weniger um Schubladen schert.

 
Sommerfalke
Besucher
Beiträge: 249
Registriert am: 06.06.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#10 von Brianna , 08.06.2008 10:43

Hallo Turquoise und willkommen im Forum (vielleicht schreibst du ja auch noch was in die Eingangshalle )

das hat mir am OBOD Druidentum auch gefallen - die Freiheit.

Und für viele ist es ja auch "nur" eine Lebenseinstellung/-philosophie nach der es sich zu leben lohnt. Das ist ein Unterschied zu Wicca, da gibt es keine 'Anhänger' aus verschiedenen anderen Religionen so wie im Druidentum.
Z.B. gibt im Englischen OBOD Forum ein eigenes Unterforum für christliche Druiden

 
Brianna
Besucher
Beiträge: 1.903
Registriert am: 24.03.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#11 von Nivien , 08.06.2008 14:54

Hallo,

Brianna, Du schreibst "da gibt es keine 'Anhänger' aus verschiedenen anderen Religionen so wie im Druidentum" - darauf würde ich gerne fragen, ob das auch in der Praxis so ist, d.h. ob Du moderne Driden kennst, die verschiedenen Religionen angehören bzw. diese mit ihrem druidischen Weg vereinbaren (können).

Das fände ich - auch aus persönlichen Gründen - sehr interessant

vielen Dank,
Nivien

 
Nivien
Besucher
Beiträge: 441
Registriert am: 08.04.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#12 von Brianna , 13.06.2008 19:46

Jou. Wirf mal einen Blick ins englische OBOD Forum. Da gibts für die christlichen Druiden ein eigenes Unterforum. Und von jüdischen und islamischen Druiden hat mir ein anderer Druide dort erzählt der die persönlich kennt.

Ich kann mir das gut vorstellen, zumindest mit dem OBOD Druidentum. Selbst im Kurs ist alles so geschrieben das du sozusagen an den neuraligschen Punkten das einsetzen kannst woran du glaubst. Heiden setzen vielleicht "Oh Göttin" oder "Oh Astarte ..." ein, Naturverbundene Atheisten setzen "Oh große Kraft" ein oder "Oh Naturgeister" .... whatever.

Das ist ein Grund warum ich es so liebe, weil dir nichts vorgeschrieben wird. Die einzige wirkliche Voraussetzung ist die Liebe zur Natur.

 
Brianna
Besucher
Beiträge: 1.903
Registriert am: 24.03.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#13 von Salix , 22.10.2008 16:16

Jaja, das richtige Wort WITCHWARS

Ich musste leider auch feststellen, dass manche Traditionalisten finden nur mit allem Pi Pa Po in Coven initiierte Wiccas wären auch welche. Gut, ich kann verstehen dass man(che) versuchen ihre "Traditionen" zu bewahren, aber wir sprechen hier von einer neuheidnischen Religion die in den Fünfzigern entstand und nicht über das Artemision von Ephesos. Wer mir mit hochnäsigen Ansichten auf´s BTW kommt, den verweise ich kurzerhand auf Raymond Buckland: er wurde von Gardner höchstpersönlich initiiert, nach seinem Studium von BTW nach Amerika geschickt um dort Wicca anzusiedeln. Buckland war gewissermassen Garners "Missionar" in die Neue Welt. Da ich Buckland sehr hoch halte, weil sehr kompetent, kann ich besonders sein Werk "Complete Book of Witchcraft" fast in und auswendig und kann nur sagen dass er selbst zu diesem Thema sagt dass jeder, der behauptet man wäre kein(e) Wicca oder Hexe weil man selbstinitiiert ist und nicht auf "traditionelle" Art und Weise, lügt. Ich zitiere: "What of the Witch alone? Does one HAVE to belong to a coven? No, of course not. There are many lone Witches, who believe in the Craft deities, who have great herbal and/or healing knowledge, who are to all intents and purposes Witches" (*Anatomy of the Occult* by Raymond Buckland).
Also wenn jemand, der direkt von Gardner initiiert wurde, sowas sagt und denkt und schreibt, kann mir kein dahergelaufener möchtegern BTW sagen ich wäre nicht das was ich bin.

LG
*Salix*

 
Salix
Besucher
Beiträge: 366
Registriert am: 21.10.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#14 von Brianna , 22.10.2008 16:23

Amen! äähhh, Awen natürlich

Hab das Buch von Bucki auch. Einfach super. Besser als die Farrar Bibel.

 
Brianna
Besucher
Beiträge: 1.903
Registriert am: 24.03.2008


RE: Druidcraft Coven in Deutschland?

#15 von avellana , 23.10.2008 16:40

Aber englisch lesen ist sooo anstrengend. Ich heb mir sowas für später auf wenn ich als Mama nicht mehr täglich in Anspruch genommen werde. Warum hat das bis jetzt noch keiner übersetzt wenn es so gut ist frage ich mich? *Brianna&Moonyanzwinker*

 
avellana
Besucher
Beiträge: 653
Registriert am: 27.05.2008


   

Druidcraft Fernlehrgang

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de