RE: Waschbären in Deutschland

#16 von Inge , 15.09.2009 16:38

Zitat von Thorgan
... "Waschbärfell eignet sich hervorragend zur Mützenherstellung"



.... sprach Thorgan der Trapper ...

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Waschbären in Deutschland

#17 von Scathan , 15.09.2009 20:33

@ Thorgan: ... darüber reden wir im Winter noch mal

Scathan  
Scathan
Beiträge: 1.010
Registriert am: 30.10.2008


RE: Waschbären in Deutschland

#18 von Fingayin , 16.09.2009 01:23

ist so,und sieht gut aus. *ggg*

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Waschbären in Deutschland

#19 von Anna , 25.09.2009 22:36

Der Waschbär...

ist ein Trickster, wie Kojote,
ein Dieb, aber auch jemand, der um Magie weiß, der einem Dinge zeigt.

Er ist ein Überlebenskünstler,

er unterstützt einem, wenn man versteckte Dinge erkennen will, auch in der Psyche.
Seine KRaft kann die Wahrheit ans Licht bringen.

Er ist flexibel udn kann einem helfen diese Eigenschaften in sich zu entwickeln. Er kann alle Situationen schnell udn geschickt meistern.

Er kann mti den Geistern reden, und kann in Meditation angerufen werden, wenn man mit den Ahnen sprechen will, er ist das spirituelle Medium des Tierreichs.

Er ist der CLown, er mag es lustig, und Leute mit Waschbär Kraft finden den einfachsten Weg aus den schwersten Situationen.


( Aus Jessca Dawn Palmer, Animal Wisdom)

Also habt ihr da einen kraftvollen Verbündeten bekommen.

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Waschbären in Deutschland

#20 von Solitaire , 26.09.2009 20:14

Ich wundere mich noch heute darüber, wen oder was es dazu bewogen hat, Waschbären hier anzusiedeln (dachte bislang immer, es wären ein paar Waschbären gewesen, die aus irgendeiner Pelztierfarm entwichen waren), denn die cleveren Kerlchen haben hier keine natürlichen Feinde, finden genug zu fressen und unsere paar einheimischen Füchse, Wölfe und Luchse reichen bei weitem nicht aus, um diese fröhlichen Vermehrer in Schach zu halten somit war eigentlich schon von Anfang an klar, dass daraus über kurz oder lang für unser Ökosystem ein Problem entstehen wird. Vielfraße und Bären gibt es nun mal nicht freilebend in unserer Gegend (und wenn sich dann mal ein Bär über die Alpen verirrt, dann haben wir ja alle am Beispiel "Bruno" gesehen, was dann passiert).

Wir dürfen auch nicht vergessen, dass die possierlichen Waschbären Allesfresser sind, die aber schon sehr schnell gelernt haben, sich unserer Wohlstandsgesellschaft anzupassen (siehe Mülltonnen und gelbe Säcke ausräumen), aber auch kein Problem damit haben, Nester und Kobel auszuräumen, somit unseren heimischen Vögeln und Eichhörnchen auch Lebensraum streitig machen und deren Nachwuchs bedrohen. Also wird der Mensch wieder in irgendeiner Form eingreifen "müssen", um den Mißstand, den er selbst verursacht hat, wieder zu "verschlimmbessern"

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Waschbären in Deutschland

#21 von Anna , 28.09.2009 23:02

Viel spannender fidne ich die Frage, wieso dort?

Welche Energien verweben sich da?

Wir werden sie nciht wieder los, also ist die Frage, integrier ich sie oder bekämpf ich sie, aber letzteres verlieren wir.

Also doch lieber mit leben.

und ihre Hände sind fähig Müllsäcke aufzuknoten (!). das ist was seltenes im Tierreich. Geschickte kleine Tierchen!

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Waschbären in Deutschland

#22 von Solitaire , 29.09.2009 00:40

Ich hatte mal von einem Waschbären gelesen, der als Haustier gehalten wurde und dessen liebster Zeitvertreib darin bestand, Zigarettenkippen aus dem Ascher herauszusammeln und bei seinen "Dosis" in die Computertastatur zu pfrimeln. Was müssen die sich gefreut haben

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Waschbären in Deutschland

#23 von Inge , 29.09.2009 08:07

Ein Waschbär als Haustier ... Manche Tiere haben meiner Meinung nach nichts in der Wohnung zu tun. ... Da stellt sich für mich immer die Frage, ob sie dies aus "Profilierungssucht" oder aus "Tierliebe" tun. Wobei ich eher von ersterem ausgehe ...

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz