Engel der Dunkelheit

#1 von Machasolas , 01.07.2009 13:25

Engel der Dunkelheit

Warum vertraute ich dir?
Meine Verbundenheit,
Die nicht sein kann.
Warum hilfst du mir?
Deine Freiheit,
Das Begann.

Deine brutale, herzlose, schmerzvolle, art zu Handeln.
Deine sanfte, liebevolle, heilende, Stimme.
Deine unheimliche, grausame, nackte, Gestalt

Der du bist.
Der du warst.
Der du sein wirst.

Wir hatten beide immer verschiedene Meinungen.
Ich ja, du nein.
Ich Frau, du Mann.
Ich war der Engel des Lichts, du warst der Engel der Dunkelheit.

Den Kampf verlier ich,
sagte ich.
Den Kampf hast du gewonnen,
sagtest du.
Lange begriff ich nicht, verstand und sah ich nicht,
was du gesagt hast.

Tappte im Dunkeln.
Blindheit
Taubheit

Du gabst mir deine Hand,
die ich nahm
Doch das war ein fehler.

Schnell fühlte ich mich in deinem Reich wohl
Sah das darum als real
Fühlte das was da war als okay.

Du musstest mich verlassen.

Warum habe ich dir vertraut?
Warum habe ich mir helfen lassen?

Du sagtest,
du gehörst nicht in dieses Reich.
Das wird es nie sein.
Du bist zu gut für diese Welt.

Schenktest mir ein Licht,
das ich verlor.
Der Engel der Dunkelheit war damit
für immer aus meinem Leben getreten.

Nun fühlte ich den Schmerz,
denn ich für okay fand.
Nun sah ich die Dinge,
die ich als real dachte.
Aus solchen Situationen, lernte ich.

Wir haben uns nur gehört
nie gesehen
konnt dir nicht danken
ich denke du weißt es

Danke dir:

Dein_Schicksal (so nannte er sich!)

(© by Machasolas. 10.12.2004)

(Quelle: © daniela p. aka Machasolas
Jedwede Verwertung dieses Textes darf nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung des Autors erfolgen. )

 
Machasolas
Besucher
Beiträge: 77
Registriert am: 14.06.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de