Blindschleichen

#1 von angelikaherchenbach , 21.05.2009 20:55

Blindschleichen.
Täglich mindestens 3, die mir die Katzen reinbringen.
Meine Tochter meinte schon, das sei immer die selbe, die so doof sei, sich immer wieder fangen zu lassen, denn meistens erwische ich sie noch lebend und trage sie wieder raus.

Abgesehen vom Thema Syssiphos: Hat da irgend jemand eine schlaue Erklärung für?

Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Blindschleichen

#2 von Esme , 22.05.2009 19:58

Ob die Erklärung jetzt schlau ist?
Unser roter Kater brachte uns mal eine Ratte, ein sehr schönes Exemplar, sah fast aus wie eine Zuchtratte, allerdings tot. Wir brachten sie fort, sehr weit fort und er brachte sie immer wieder, dreimal. Dann vergruben wir sie und es war Ruhe. Dann kam er mit einer lebenden, schlitze sie vor meinen Augen auf und weidete sie förmlich von innen aus. Es ist bekannt das Katzen keine Ratten fressen und Schlangen soviel ich weiß auch nicht. Wenn Katzen Beute mitbringen, sagen sie damit:" Ich bin nicht auf dich angewiesen und kann mich selber verpflegen. Aber wenn es dir gut tut darfst du mir eine Dose öffnen."
Katzen sind nicht wirklich domestiziert und die die Freigang haben schon gar nicht, es sind magische Begleiter und tragen niemals Schleifen.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Blindschleichen

#3 von angelikaherchenbach , 22.05.2009 20:50

Tja,

viel weiter bin ich damit jetzt wirklich nicht...
Was die Katze mir sagen will, ist relativ klar, aber die Blindschleichen?
Sie sind ja eigentlich keine Schlangen, aber vielleicht dienen sie als Ersatz, weil Ringelnattern und Kreuzottern, die es hier früher gab, schon lange nicht mehr gesichtet wurden.
Fast sämtliche Nachbarn haben Katzen, aber Blindschleichen bringt außer meinen keine heim,
und schon gar nicht in dieser Menge. (Heute gabs übrignes keine...).
Tja, das (Katzen)leben bleibt rätselhaft.

A.

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Blindschleichen

#4 von Rainer , 23.05.2009 06:35

Hi Angelika,

es muß nicht immer alles einen tieferen Grund haben

ich denk bei Euch wird es viel Blindschleichen geben. Und Deine Katze "spielt" ganz einfach gern mit ihnen... außerdem sind Schlangen wie Ringelnatter und die Kreuzotter etwas schneller und wehrhafter

LG

Rainer
)O(

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Blindschleichen

#5 von Rowena , 23.05.2009 10:51

in meiner kindheit brachten die freiläufer alles heim was sich bewegt hat und nach spiel und spass aussah, auch blindschleichen und echsenschwänze (zum glück waren die echsen dan doch immer schneller)

ich denke das ist einfach der spieltrieb. auch katzen haben individuellle "lieblngsspielzeuge".... wobei blindschleichen eher dafür sprechen das deine katze sehr faul sein muss, den die zu jagen ist ja wirklich keine kunst *grins*

 
Rowena
Besucher
Beiträge: 693
Registriert am: 30.12.2008


RE: Blindschleichen

#6 von angelikaherchenbach , 23.05.2009 11:25

Also das kann ich jetzt wirklich nicht auf uns sitzen lassen!

Es gibt auch Mäuse, Maulwürfe, Ratten, Vögel aller Sorten bis hin zur Krähe (!), Fledermäuse, Fische (die teuren Kois meiner Vermieterin - seufz!), im Sommer täglich Libellen , Hähnchenschenkel von Nachbars Grill, einmal ein halbes Kaninchen, das wohl unter den Mähdrescher gekommen war...
Einmal war ein Krokodil dabei; nach dem hysterischen Schreianfall meiner Tochter stellte sich heraus, dass es aus Kunststoff war.


Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Blindschleichen

#7 von Esme , 23.05.2009 18:34

Katzen
die unbekannten Wesen, sie werden uns immer ein Rätsel bleiben und das ist gut so, finde ich.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz