Notre Dame

#1 von angelikaherchenbach , 06.04.2009 21:24

Ist zwar nicht in Deutschland, sondern in Paris, aber ich weiß nicht wo ich es sonst posten könnte...
Ist auch kein Hinweis, sondern eine Frage /Bitte, weil ich mit meinen Recherchen nicht weiterkomme:

Wer kann mir Infos geben bzw. Linktips u.ä. über Notre Dame de Paris bzw. das, was vorher dort war (die beiden Kraftlinien, der siebenzackige Stern, keltischer Ursprung ...)?
Meine Mission bei der Parisreise war halt eine andere, sodass ich da nicht weitergekommen bin. Fahre im Juni wieder (Betriebsausflug...) hin und wäre gerne besser präpariert.
Danke schon mal.
Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Notre Dame

#2 von Dilara ( Gast ) , 01.07.2009 14:04

Hallo Angelika, warst du denn wieder in Paris? Und was hast du rausgefunden über Notre Dame? Wir waren letztes Jahr in Paris. Mein Freund wollte mit mir in die Sacre Coeur, aber ich konnte nicht. Ich weiß nicht warum, es war gruselig, aber ich konnte einfach nicht rein gehen. Irgendwas hat mich davon abgestoßen, aber nicht im Sinne von ekelig, sondern einfach: nein, du gehst da jetzt nicht rein... Kennst du sowas?

Dilara

RE: Notre Dame

#3 von angelikaherchenbach , 02.07.2009 06:44

Ja, kenne ich.
Speziell auch mit Sacre Coeur.
So schön die ganze Atmospäre auf Montmartre und der Blick auf die Stadt ist (ganz besonders tolle Energien finde ich immer auf der Treppe den Berg runter, rechts von der Seilbahn..) - die Kirche ist gruselig.
Hat vielleicht was mit dem Grund ihres Entstehens zu tun - irgend ein gewonner Krieg...
Aber Notre Dame ist traumhaft. Der Ort ist heilig, von einer uralten Heiligkeit, gleichzeitig der Inbegriff der Gothik, was der Heiligkeit aber keinen Abbruch tut, im Gegenteil. Die Architektur fängt die ganze Kraft auf und transportiert sie in jede Seele, die fühlen kann. Der Inbegriff eines Gottes-Hauses, sofern es Gottes-Häuser gibt, und vor allem wirklich ein Göttinnen-Haus.
Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Notre Dame

#4 von Dilara ( Gast ) , 02.07.2009 10:34

Das stimmt. Notre Dame fand ich auch eher beruhigend. Leider waren zu viele Menschen da, so dass wir auch nicht rein gingen. Aber wir fahren sicher nochmal hin

Dilara

RE: Notre Dame

#5 von Solitaire , 26.09.2009 01:36

Ein kleiner Nachtrag zur Notre-Dame de Paris: vermutlich wisst ihr, dass Kirchen/Kathedralen, die den Zusatz "Unserer Lieben Frau..." tragen, Indikatoren für alte Kultplätze der Großen Göttin sind, sehr deutlich wird dies z. B. auch am Westportal der Notre-Dame de Paris, das als Portail de St Anne bekannt ist, in welchem Elemente eines älteren Portals (Türsturzes) aus dem 12. Jhd. verwendet wurden. Vom Namen Anne ist es übrigens auch nicht weit zum Namen Dana, auch da wieder ein Hinweis auf einen vorchristlichen Göttinnenkult.

Schade übrigens, dass auf der offiziellen Seite der Notre-Dame de Paris nicht näher auf die Entstehungsgeschichte der Kathedrale eingegangen wird (warum wohl??!!).

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Notre Dame

#6 von Rainer , 26.09.2009 11:11

Hi Solitare,

interessanter Hinweis, St. Anne - Anna - D´ana....! Vielleicht magst Du dich ja einmal vorstellen in unserem "Cafe in der Eingangshalle"

LG

Rainer
)O(

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Notre Dame

#7 von Solitaire , 26.09.2009 18:14

Hallo Rainer,
klar, ich besuche gerne euer Café und erzähle dort ein wenig über mich.

Noch eine weitere Info zu St Anne oder der Heiligen Anna: sie gilt als Mutter Mariens, somit Großmutter Jesu (und auch dies ist ein weiterer versteckter Hinweis auf eine vorchristliche Göttinnenverehrung ). Beim Stichwort Anna fällt mir dann noch die Annalinde ein, aber dazu mache ich dann einen neuen Strang auf bzw. gucke mal, ob die schon jemand erwähnt hat.

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Notre Dame

#8 von Inge , 26.09.2009 23:28

tja, die alten Göttinnen und Götter lassen sich halt nicht so einfach unter den Teppich kehren ...

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Notre Dame

#9 von yannik ( Gast ) , 27.09.2009 16:49

Anu altkeltisch(indoeuropäisch) Mutter, Di ana Göttinmutter Di wie im Latein(weil keltisch beeimflusst) für göttlich Dis-pater=Gottvater, siehe T(Z)iu-pater, Jupiter, Himmelsvater usw.

@Rainer:

Yannik

yannik

RE: Notre Dame

#10 von Solitaire , 27.09.2009 17:37

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch dieser Artikel:

"Der römische Gott Dis Pater (auch Dispater oder verkürzt Dis) war ein anderer Name (bzw. eine Facette) der Götter der Unterwelt Pluto und Orcus. Auch er wurde als Herrscher der Unterwelt angesehen. Sein Kult wurde in Rom, gleich dem der Proserpina, erst aus Anordnung der Sibyllinischen Bücher 249 v. Chr. in den ersten Zeiten der römischen Republik als Staatskult eingeführt.

Außer einer Kapelle neben dem Altar des Saturn hatte er auf dem Marsfeld gemeinschaftlich mit Proserpina einen unterirdischen Altar, der nur aufgedeckt wurde, wenn man opferte (z. B. bei den Säkularspielen). Geopfert wurden ihm schwarze Tiere.

Caesar berichtet in seinem Werk De bello Gallico, dass die gallischen Kelten Dis Pater für den Stammvater ihres Volks gehalten hätten. Mit welchem keltischen Gott Dis Pater hier identifiziert wird, lässt sich nicht mehr zweifelsfrei rekonstruieren, einige Inschriften deuten auf Sucellus hin.[1] Andere Forscher glauben, dass der Hirschgott Cernunnos gemeint war.[2]"

Quelle: Wikipedia

Hekate wurden ebenfalls schwarze Tiere geopfert. Näheres zu Hekate hier:

"Hekate vertritt den Aspekt der Übergänge (Geburt, Wegkreuzungen im besonderen von drei Wegen) und der Verwandlung (Zauberkunst und Magie) und wurde später auch als Göttin der Hexen verehrt. Hesiod beschreibt sie als Tochter des Perses und der Asteria. Andererseits gilt sie als Tochter der Nyx. Der öffentliche Kult um Hekate war in Griechenland wenig verbreitet, eine wichtige Rolle spielte sie aber in den Privat- und Mysterienkulten, Opfergaben bestanden aus Speisen, Lämmern oder Hunden. Eine ihrer Priesterinnen war Medea. Dem Meeresgott Phorkys gebar sie die Skylla. Späte römische Quellen schildern sie auch als Mutter des Ianus.

Sie wurde ursprünglich als eine Magna Mater verehrt und man glaubte sie würde über die Erde, den Himmel und das weite Meer herrschen und über die Phasen von Geburt, Leben und Tod. In Hesiods Theogonie ist sie die einzige unter den Titanen, die unter der Herrschaft des Zeus ihre Unabhängigkeit und ihre ursprünglichen Herrschaftsbereiche behält. Hesiod beschreibt sie als eine den Menschen sehr hilfreiche Göttin, sie schenkt den Hirten fruchtbare Herden, den Fischern volle Netze, den Jägern reiche Beute, den Athleten und Kriegern Erfolg und Glück im Kampf (bzw. Wettkampf) und sie ist neben Zeus die einzige Gottheit, die den Menschen jeden Wunsch erfüllen oder verweigern kann. Doch genauso wie sie den Segen geben kann, kann sie ihn wieder nehmen, wenn die Göttin es für richtig empfindet. Außerdem bezeichnet Hesiod die Göttin Hekate als Pflegerin (Kourotrophos) aller Geschöpfe, die das Tageslicht bisher erblickten. Und sie scheint stark mit den Menschen verbunden zu sein, sie ist in Hesiods Theogonie jene Gottheit, die am häufigsten in Verbindung zu Menschen genannt wird. Vermutlich war sie eine Art Vermittlerin zwischen Göttern und Menschen."

Quelle: Wikipedia

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Notre Dame

#11 von zorra , 24.10.2010 13:28

Es sind die vielen Toten, die sich vor allem um die Kirchen scharen, die Euch davon abhalten wollen, sich zu nähern. Die Inquistion hat so viele WEISEN Menschen auf dem Gewissen, so wundert Euch nicht, wenn Ihr Kirchen nicht betreten könnt. Mir geht es im übrigen auch so in alten (Fachwerk)-Ratshäusern. Auch da wurde unsäglich gequält. Es sind zwar auch ENERGIE-ORTE (die Energie der Toten und Gequälten ist dort tatsächlich vorhanden), aber das ist bestimmt nicht die Energie, die Ihr sucht.

zorra  
zorra
Besucher
Beiträge: 2
Registriert am: 15.11.2009


RE: Notre Dame

#12 von mhinas , 25.10.2010 16:24

,

 
mhinas
Besucher
Beiträge: 173
Registriert am: 23.10.2010


RE: Notre Dame

#13 von Rainer , 25.10.2010 16:47

Zitat von mhinas
Stimmt, die Inquisition hat etliche Menschen auf dem Gewissen, jeder einzelner einer zuviel. Und es sind (von ihr und anderen) abscheuliche Verbrechen im Namen des christlichen Gottes begangen worden. Zum Wesen der römischen Inquisition gehörte jedoch auch maßgeblich, das alles im Detail festgehalten wurde

. Aha, es wurde alles im Detail festgehalten. Ist das gut? oder wie soll ich das verstehen?

Zitat von mhinas
...muss man für das gesamte bestehen der römischen Inquisitionsbehörde über die Jahrhunderte wenige Hundert Todesurteile annehmen...

bei dieser Aussage wird mir übel... Relativierungen wenn´s um Menschenleben geht. Folterungen, Morde... Vernichtung von Wissen, Bereicherung auch des "Kirchensäckels", also so die christlichen 10 Gebote rauf und runter.

Zitat von mhinas
....Ich vermute, Du beziehst Dich auf den sogenannten "Hexenwahn" des 17. Jahrhunderts. Maßgebliche Träger dieser massiven Verfolgung war allerdings nicht "Die Inquisition", weder die römische, noch bischöfliche, sondern zumeist sich am "Hexenhammer" orientierende Magistrate und Herrschaften.

Die christliche Kirche beider Konfessionen hat also nichts mir der Hexenverfolgung zu tun? Oder nur ein bißchen?

sorry ist jetzt off topic, aber Deine Darstellung bedarf einer Antwort.


)O(

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Notre Dame

#14 von mhinas , 25.10.2010 17:15

.

 
mhinas
Besucher
Beiträge: 173
Registriert am: 23.10.2010


RE: Notre Dame

#15 von Rainer , 25.10.2010 18:22

Hallo mhinas,

das Thema in diesem Thread war Notre Dame, belaßen wir es dabei. Wenn Du eine Diskussion über die Rolle der christlichen Kirchen in der Geschichte der Inquisition oder der Heidenverfolgung etc. wünschst, dann eröffne bitte einen neuen Thread. Danke.


)O(

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


   

Heilige Plätze in SH?
Les Saintes-Maries-de-la-Mer (Frankreich)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz