zwei alte und der frühling

#1 von Weisser Schatten , 31.03.2009 20:47

ich habe sie neulich gesehen, sitzend auf einer von der frühlingssonne beschienenen parkbank
(ich muß sie euch einfach vorstellen)

DIE ZWEI ALTEN

es gleichen sich die gesichter, die körper auch
es gleichen sich die hände
welche zärtlich einander umfassen
es haben angeglichen sich die schritte
und auch das reden geschieht nicht mehr oft
es genügt ein blick
ein blick und das nicken des kopfes
gleiches gesehen - gleiches gedacht
was sind da schon worte?
alles zuviel
alles gedacht, alles gesagt
alles erlebt, alles erfühlt, erstritten, erhalten
alles empfangen!
ja, erhalten
erhalten das beieinander
erhalten das miteinander
erhalten das füreinander
so lange es nur geht
alle streite ausgestritten
was gelten noch wünsche mehr als der eine,
der eine wunsch:
beisammen zu bleiben
stütze des eines die schulter des anderen
blicke
verstehende blicke über die zeiten hinweg
blicke in die unendlichkeit des seins hinein
und in dessen endlichkeit auch
auch im frühling
ach, die zwei.

die zwei liebend sich anlächelnden alten.


ian-jonathan der weiße schatten des lebens leise aufspürt

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


   

zwei alte - ihre hände
auf ewig zusammen - oder der schrei der unfreiheit?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz