Tote Riesen

#1 von Esme , 27.03.2009 18:34

Der Tod gehört zum Leben, wie wir alle wissen.
Für viele ist es einfach aber nur traurig, wenn ein alter Baum sterben muß. Manchmal ist seine Zeit abgelaufen, manchmal bereitet der harte Winter sein Leben ein Ende, manchmal sind es Menschen die unüberlegt handeln. So hat vor einigen Wochen ein Mensch der es "gut" meinte eine Kastanie vom Efeu befreien wollen und dabei den Baum so verletzt das er nicht mehr zu retten war. Viele sind immer noch in dem Glauben das Efeu einen Baum erstickt, das stimmt nicht, denn er haftet nur an ihm, durchdringt ihn aber nicht oder nimmt ihm sonst irgendwie seinen Lebensraum. Im Gegenteil, er gibt einem sterbenden Baum noch Würde.
Am Rhein in Speyer liegen tote Riesen, die von Menschen gefällt wurden, vielleicht zum Schutz für andere. Würdelos aber wurden in diese ehemals lebenden Monumente Löcher gefräßt, Ketten durch gezogen und verankert. Wir fragen uns immer wieder was das wohl soll. Um Schiffe fest zu machen liegen sie zu hoch, für Vandalismus bräuchte es mindestens 30 Leute um ihn in den Rhein zu stoßen, wenn das reicht, zudem wird diese Seite des Rheins regelmäßig kontrolliert, denn sie ist ein beliebtes Ziel für Mondanbeter (z.B.)
Für diesen Riesen hieß es wohl auch: Nur nicht aufgeben. Denn aus seinem Stumpf sprießt neues Leben und das hat uns gefreut.[attachment=1]Baum an Kette.jpg[/attachment][attachment=0]Baum an Kette 2.jpg[/attachment]

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Baum an Kette.jpg   Baum an Kette 2.jpg 
Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Tote Riesen

#2 von Inge , 27.03.2009 19:01

Das ist der ewige Kreislauf von Tod und Wiedergeburt. Ich finde es auch immer besonders traurig, tote Baumriesen am Boden liegend zu sehen.... Doch muß ich mir immer wieder vor Augen führen, daß es wieder neues Leben gibt.

Wenn die Bäume das Glück haben, "mal theatralisch ausgedrückt", ihr Leben in einem Wald auszuhauchen, oder dort, wo sie- wie du so schön gesagt hast ´ in Würde liegen bleiben können ` , dann entsteht durch ihren Tod neues Leben. Es es immer wieder faszinierend, wieviel Leben dort existiert- seien es Insekten, Pilze, Moose ... Alles was stirbt wird wieder geboren

Für alle Bäume auf Mutter Erde

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Tote Riesen

#3 von avellana , 27.03.2009 20:11

Ich mache seit Jahren Fotos von toten Bäumen die irgendwo stehen bleiben dürfen. Für mich ist das das reinste Kunstwerk aber viele verstehen nicht was ich schön daran finden kann. Wie in dem Bild hier faszinieren mich die Gegensätze z. B. von Leben,Wachstum und Tod. Viele fürchten den Tod und werden durch Bilder wie diese daran erinnert was sie gern verdrängen. Ich finde es wichtig auch diesen Teil anzunehmen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 toterBaumF.jpg 
 
avellana
Besucher
Beiträge: 653
Registriert am: 27.05.2008


RE: Tote Riesen

#4 von Oak King , 27.03.2009 20:22

Ich hatte auch schon immer einer sehr tiefe Verehrung fuer die alten Holzkameraden, jedesmal wenn ich eien sehe frage ich mich was er so alles gesehen haben mag. In dem Zusammenhang, ich habe grade eine tolle e-mail bekommen mit Information von einem Lichtbildervortrag naechsten Mittwochabend ueber uralte Eiben, die aeltesten Lebensformen auf Erden, im Raum Wrecsam (Emrys, wo bist Du?). Und ratet mal was, er wird von dem besten Kennner von Baeumen, Fred Hageneder, gehalten und, um noch einen draufzusetzen, er spielt dazu auch noch auf seiner Harfe. Trotz der zweistuendingen Fahrzeit plane ich fest das nicht zu verpassen. Wollte den Mann schon lange persoenlich kennenlernen.
Und zum Thema Baumtod, zumindest solange sie noch stehen strahlen sie immer noch eine grosse Wuerde aus und selbst wenn sie dann liegen bieten sie immer noch einen Unterschlupf fuer allerhand Kleingetier. Keine andere Lebensform demonstriert den Kreislauf des Lebens so deutlich wie Baeume und das sollte uns Menschen helfen die Furcht vor unsreerm eigenen Tode zu nehmen.
Ein dreifach Hoch allen Baemen auf Erden!!!


Holger

Oak King  
Oak King
Besucher
Beiträge: 671
Registriert am: 21.08.2008


RE: Tote Riesen

#5 von Weisser Schatten , 27.03.2009 20:57

und selbst im absterbenden leben ist er hort und heimstatt
für kleines getier, für vöglein und käfer,
und wenn er endgültig gefallen ist,
dann wird er irgendwann einmal zu humus,
welcher ein neues bäumchen nähren wird
- kreisläufe schließen sich -
-der tod gebiert leben und leben gebiert den tod-

das gilt auch uns zu lernen

ian-jonathan

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 PICT0566 [9].JPG 
 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: Tote Riesen

#6 von Inge , 28.03.2009 07:11

Hier ein Foto zum Thema "Tod und Wiedergeburt" - Kreislauf des Lebens

LG Inge

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Birke m.Baumpilz 2.jpg 
 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


   

Die Birke
Trauer-Bäume

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz