RE: Persönliche Anmerkungen

#16 von Inge , 22.10.2009 15:33

Zitat von calendula
... bis ich das Buch von Sepp Holzer über Permakultur gelesen habe.


... von und über ihn habe ich auch schon u.a. im TV gesehen. Er hat mir sehr imponiert ... und wenn ich mal einen eigenen Garten habe, dann kommt für mich auch nur Permakultur in Frage. Das ganze ist in sich schlüssig und der Garten "bearbeitet sich quasi alleine", d.h. der Garten funktioniert mit wenig Arbeitseinsatz, die Pflanzen regulieren das für sich. KLASSE !!!

Ansonsten bin ich auch der Meinung, daß man nicht "unnötig viel" von Bäumen schneiden muß. Nur wenn es sich nicht vermeiden läßt - und ich denke, wir sind fähig dies richtig zu beurteilen und einzuschätzen. Unser Weg, den wir beschreiten, sollte uns dies jedenfalls zeigen ...

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Persönliche Anmerkungen

#17 von Thorgan ( Gast ) , 22.10.2009 21:18

Hallo Calendula
und andere,

selbstverständlich kannst du für Runen- oder Ogamstäbe auch gefundenes Todholz verwenden, es muss nicht zwangsläufig frisch vom Baum geschnitten sein.

Ich unterstelle jetzt mal, dass du nicht das erstbeste Stück Holz aufhebst, nur um ja nichts vom Baum zu schneiden, sondern bewußt nach einem (oder mehreren) passenden Ast / Restholz suchst.
Genauso wie man nicht einfach den erstbesten Ast vom nächsten Baum abschneidet sondern nach einem passenden sucht.

Allerdings möchte ich drauf hinweisen, dass ein bewusst mit Zustimmung des Baumes abgeschnittener 15cm dicker Ast dem Baum manchmal weniger Schadet als ein Achtlos von einem Spaziergänger abgerissener Zweig von 5mm.

Inge schrieb (Zitat):
"Ansonsten bin ich auch der Meinung, daß man nicht "unnötig viel" von Bäumen schneiden muß. Nur wenn es sich nicht vermeiden läßt - und ich denke, wir sind fähig dies richtig zu beurteilen und einzuschätzen."

Da stimme ich absolut zu. Und wer sich nicht sicher ist, oder sich noch nicht zutraut mit Bäumen / Sträuchern zu kommunizieren tut gut daran sich erst mal an Fundholz zu probieren.

PS: Permakultur ist sehr interessant, passt aber absolut nicht hierher. Ich schlage vor dazu einen neuen Threat unter Schrebergärten einzustellen.

Thorgan

RE: Persönliche Anmerkungen

#18 von Fingayin , 23.10.2009 02:30

Ich habe neun Efeupflanzen in meiner Küche, und am Samstag kommen drei weitere für meinen Altar dazu.
Ich werde Ihnen nicht vorschreiben wie sie zu wachsen haben, aber ich frage sie ob sie sich wohl fühlen.
Und das ist das wichtige. Fragt Die Pflanzen und Bäume. Wenn Ihr sie benötigt werden sie Ihre Unterstützung nicht verneinen.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


   

Jahresrunen 2010
Mit Runen schreiben

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de