Wicca - Naturspirituell oder nicht?

#1 von Serpentia , 06.03.2009 18:25

Aus einem anderen Thread hierher verlagert, dort hatte ich geschrieben:

Zitat
Wicca wie ich es kenne* ist eine polytheistische Mysterienreligion. Zwar bezieht sie als solche die Elemente (mehr oder weniger stark) mit ein, aber sie ist grundsätzlich nicht natur-orientiert, sondern göttlich orientiert. Das göttliche ist nicht in der Natur immanent, sondern separat. Wicca sucht die Verbindung zum Göttlichen deshalb nicht in der Natur, sondern auf der astralen Ebene.

Deshalb finden Wicca Rituale ja nicht unbedingt draußen statt - genau genommen habe ich in meiner Tradition kein Ritual draußen gefeiert außer unserem Handfasting.

Ich stelle nicht in Abrede, dass Wiccas wesentlich "natur-freundlicher" sind als andere Religionen, bewusster im Umgang mit der Natur. Aber das macht den Glauben an sich noch lange nicht natur-spirituell.

MoonDancer
*ich komme aus zwei klassischen Wicca-Linien in den USA, nicht BTW



Und hier der zweite Betrag, von Salix

Zitat
@MoonDancer

Ehrlichgesagt bin ich geschockt
Es stimmt zwar dass Wicca eine an Ritualen orientierte Mysterienreligion ist, aber die Natur wird als Darstellung des Göttlichen verehrt und ist normalerweise überhaupt nicht davon getrennt sondern völlig damit verbunden. Ehrlichgesagt höre ich das in dieser Form zum ersten mal
Herrje Moony, wat´n´dat für ´ne Tradition? Die der "eingemauerten Göttin"???
Entschuldige bitte diesen Ausfall aber ich bin echt wie vor den Kopf gestossen und völlig sprachlos....

Verdatterte Grüsse
*Salix*



So, das Thema darf diskuttiert werden diesen Monat! Wer hat dazu eine Meinung?

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Wicca - Naturspirituell oder nicht?

#2 von Emrys , 10.03.2009 16:35

Ich bin mir unsicher.
Generell denke ich, dass Wicca durchaus eine Naturspiritualitaet ist, da man im Wicca ja mehr tut als beispielsweise (ganz plump gesagt, bitte nicht angegriffen fuehlen) im Christentum, wo die meisten einfach einmal die Woche in die Kirche tappsen um ihre Suenden los zu werden.
Durch die Rituale im Wicca wird man meiner Meinung nach mit der "Natur der Dinge" mehr verbunden.

Sieht man jetzt die Naturspiritualitaet im Sinne des Druidentums "Geh' raus in die Natur und verbinde dich mit ihr." wuerde ich jedoch eher sagen, dass Wicca (in MoonDancers Fall) keine solche ist.

Ich kann jetzt keine mega Theorie aufstellen, dafuer weiss ich zu wenig ueber Wicca, aber soweit ich das verstanden habe wuerde ich Wicca auch aufgrund des Nutzens der Energie nicht als Naturspirituell ansehen.
(Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege, wie gesagt ich bin mir nicht ganz sicher)
Im Druidentum arbeite ich mit, fuer und durch die Energie der Natur und der "Grossen Existenz". Ich klinke mich so zu sagen in die Energie ein und schwimme mit ihr solange ich sie verwende.
Im Wicca hingegen nimmst du die Energie und formst sie fuer dich selbst. Du laeufst nicht mit dem Strom, sondern sonderst einen Strang ab um ihn zu verwenden, also nicht "mit" sondern "gegen" die Natur (nur auf das "Einklinken" bezogen nicht auf die jeweiligen Absichten und Wicca an sich )

blessed be und sichere Wege
Emrys

 
Emrys
Besucher
Beiträge: 586
Registriert am: 01.07.2008


RE: Wicca - Naturspirituell oder nicht?

#3 von Salix , 17.03.2009 17:19

Endlich hat es geklappt mit dem Freischalten *froi*
Ich verzichte mal auf das "offizielle Vorstellen" denn ich glaube wir kennen uns bereits ja schon ein wenig

Nun zum eigentlichen Thema

"Im Druidentum arbeite ich mit, fuer und durch die Energie der Natur und der "Grossen Existenz". Ich klinke mich so zu sagen in die Energie ein und schwimme mit ihr solange ich sie verwende.
Im Wicca hingegen nimmst du die Energie und formst sie fuer dich selbst. Du laeufst nicht mit dem Strom, sondern sonderst einen Strang ab um ihn zu verwenden, also nicht "mit" sondern "gegen" die Natur (nur auf das "Einklinken" bezogen nicht auf die jeweiligen Absichten und Wicca an sich"

Naja Emrys, ohne die Energie der Natur und der "Grossen Existenz" würde Wicca gar nicht funktionieren. Auch wir klinken uns uns in "die Energie" ein (Lebensbaum) und erden uns bevor wir magisch tätig werden. Das "gegen den Strom" laufen verstehe ich nicht ganz...
Wenn Du damit "deosil und widdershins" meinst, hast Du es falsch verstanden...
Es geht also auch bei uns Hexen nicht "einen Strang" abzusondern und ihn getrennt vom Ganzen zu verwenden, aber wir können Energie bündeln, lenken und transformieren. Das ja. Sowas nennen wir zaubern oder kochen
Und ja...auch ich renne in Wald und Flur rum um mich mit der Natur zu verbinden, habe auch einen Garten etc pp
Der einzigste Unterschied zu Druiden dürfte sein dass wir gezielt Rituale praktizieren und Magie ausüben. Diese rituelle Magie ist jedoch unser Handwerk und unterliegt strengen Vorschriften, ethischen Gesetzen und vor allem dem Wissen um die Dinge und wie sie im grossen Gefüge funktionieren. Ohne dieses Wissen wäre alles für die Katz - im wahrsten Sinne des Wortes

LG
*Salix*

 
Salix
Besucher
Beiträge: 366
Registriert am: 21.10.2008


RE: Wicca - Naturspirituell oder nicht?

#4 von Crann , 17.03.2009 20:32

Schön zusammengefasst, vielen Dank Salix!
BB
Crann

 
Crann
Besucher
Beiträge: 312
Registriert am: 28.10.2008


   

Energien und Entitäten
Brainstorming Name

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de