Kreativitätsaufruf!

#1 von Anna , 01.03.2009 13:30

Der Frühling lässt die Bäume sprießen...und wer nicht weiß wohin mit seiner Kreativität:

Druidenstein, Eichenhain, Nemeton, Nemeton Drudicae, Wyrd Times, Auenwald, Hain der Wörter, Der Kessel, Die Haselnuss, Lindenhain, Blutwurz, Triskelion, Wildschweinpfad, Keltenbote, Feuerzeichen, Schlangenei, Awen, Mistelzweig

Das waren die Namensvorschläge, die in die Abstimmung für den Namen unserer Zeitschrift kamen. Hier ein Aufruf an alle Barden:

Nimm mindestens 3 dieser Wörter und verarbeite sie in einem Gedicht, einer Geschichte oder einem Bild. Die Geschichte wird auf 1500 Wörter begrenzt. Musik geht nicht, da wir uns darauf geeinigt haben, kein Podcast zu machen. Einreichungen sind bis 5.April bei Khae abzugeben.

Viel Spaß beim Schmieden der Wörter und Pinselschwingen!


Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Kreativitätsaufruf!

#2 von yannik ( Gast ) , 01.03.2009 15:40

Auf dem Wildschweinpfad der Keltenbote eilet
Nicht lange er, den Atem schöpfend, im Eichenhain verweilet
In Auenwaldes Nemeton, am Druidensteine
sitzet er und massiert seine müden Beine
Vom Feuerzeichen angelockt, unter wucht'gem Kessel
sammelt sich das kleine Volk:" Hier gibt's wohl was zu essen!"
Mit Mistelzweig und Haselnuss versammelt sich der Gorsedd
Der Barde, der was vortrag'n soll, denkt "Awen das man gut geht"

Oh, mächt'ge Kraft des Schlangenei, Triskelion, Fluß des Lebens,
Wer im Lindenhain der Wörter weilt, sucht Heilung nie vergebens

yannik

RE: Kreativitätsaufruf!

#3 von Inge , 01.03.2009 19:13

... Heyho, Cyffarwidd ....

Lg Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Kreativitätsaufruf!

#4 von angelikaherchenbach , 01.03.2009 20:11

Hallo Anna!
Es ist also ernst gemeint und geht schon los.
Herausforderung angenommen!
Habe mein Buchprojekt vorübergehend zu den Akten gelegt (sprich: in eine Word-Datei), um mir eine Geschichte von der Seele zu schreiben, die mir schwer darauf liegt (wird trotzdem lustig!). Einige der Begriffe passen da rein bzw. sind schon drin. Ein paar Tage brauche ich noch, dann wollte ich sie eh hier reinstellen.
Sollen die Werke dann dennoch separat an Khae geschickt werden, per PN oder wie?
Wie gesagt: Ich nehm das jetzt ernst.
Gruß
A.

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Kreativitätsaufruf!

#5 von Inge , 01.03.2009 22:09

Die Geschichte von der Suche nach dem Schlangenei

Wolfgang war wieder einmal unterwegs. Er arbeitete für den "KELTENBOTEN" und freute sich immer über Aufträge.
Sein unruhiges Wesen trieb in immer hinaus, er war immer auf der Suche- für den "Keltenboten", wie er annahm,
doch stimmte das ? So freute er sich immer über Aufträge, die ihn weit weg von seiner Heimat führten,
nur dieses mal war es anders.

Sein Chef berichtete ihn von einer spannenden Legende, die von unerklärlichen Ereignissen handelte ,
die sich am sogenannten DRUIDENSTEIN abspielten. Auf seine Frage hin, wo sich besagter Druidenstein
befinden sollte, antworte sein Chef mit einem Lächeln "im LINDENHAIN". Wolfgang empfand dessen Lächeln
als ´boshaft`, denn es war noch tiefster Winter, obwohl der Frühling laut Wetterbericht schon längst eingetroffen
sein sollte.

Er machte sich auf den Weg, nur vage wissend, wo dieser Druidenstein sein sollte. Er haderte mit seinem Schicksal,
bedauerte sich, daß er durch den tiefverschneiten Wald stapfen mußte. "Lindenhain, ha" , dachte er verächtlich,
was habe ich davon, wenn die Linden unter einer dicken Schneehaube liegen, anstatt unter voller Blütenpracht
stehend ,duften?" Er war so mit seinem Selbstmitleid beschäftigt, daß er nicht merkte, ab wann er sich
verlaufen hatte. Er glaubte sich nur daran erinnern, ein Schild mit dem Hinweis "NEMETON DRUDICAE" gesehen zu haben,
dem er instinktiv folgte.

Um besser Nachdenken zu können, und in dem Wissen, daß kopfloses Suchen ihn auch nicht weiter brächten,
ließ er sich nieder, ohne auf seine unmittelbare Umgebung zu achten. Er dachte über seinen Auftrag den Druidenstein
zu finden nach, als plötzlich eine alte Frau vor ihm stand. Freudig sprang er auf, in der Hoffnung, daß die
Alte ihm den rechten Weg weisen könne. Er jammerte und klagte ihr sein Leid wegen dem Irrweg und auch
sein Unmut über den gar zu langen Winter brach aus ihm hervor. Die Alte aber hörte nicht auf seine Leidensgeschichen.

Sie ließ sich nieder und packte ein paar Leckereien und heißen Tee aus. Von allem bot sie Wolfgang an.
Sie sagte:"Gemach, gemach junger Freund. Stärke dich erst einmal und Kopf hoch. Alles braucht seine Zeit.
Der rechte Weg und der Frühling, sie sind wie kleine Pflänzchen. Wir brauchen Geduld, müssen sie
und uns vorbereiten, damit wir zur rechten Zeit bereit sind. Laß mich eine kleine Geschichte erzählen,
Sie soll uns während unseres kleinen Mahls unterhalten und deinen jugendlichen Unmut und deine Ungeduld vertreiben.

" Vor langer, langer Zeit begab es sich, daß ein junger Mann, mit Namen Briandach der Strahlende,
auch genannt der Goldene plötzlich und ohne Vorwahrnung in dem LINDENHAIN auftauchte. Es wurde getuschelt
und gemunkelt, "wer ist er, wo kommt er her, was ist sein Begehr?"

Einer wußte zu berichten, er wüßte aus sicherer Quelle, der Strahlende käme aus dem AUENWALD. "Nein, nicht möglich!",
wurde erwiedert. "Hast du denn nicht gewußt, daß er aus dem Osten kam? Der Auenwald liegt doch, wie jeder weiß,
im Norden. Also kommt er selbstverständlich aus dem EICHENHAIN." Es hieß, der Strahlende sei auf der Suche,
auf der Suche nach dem heiligen SCHLANGENEI. "Ja", ließen dann die Besserwisser verlauten, "woher willst du
das denn wissen? Woher sollte der Strahlende wissen, wo das Schlangenei verborgen ist?" "Nichts leichter als daß".

Der Strahlende war etwas in der zauberkunst bewandert. So baute er sich zu Vollmond im Lindenhain eine Hütte aus
den Ästen der Bäume. Er segnete die Hütte und nannte sie" NEMETON des Schlangeneis".Er legte sich nieder,
neben seinem Kopf einen MISTELZWEIG gebettet, um den Weg zu träumen. Nach kurzer Zeit schlief er ein.
DIE HASELNUß erschien ihm und forderte ihn auf, sich auf seiner Suche auf das TRISKELION zu besinnen.

Wie das zu bewerkstelligen sei, wollte er wissen. "Hei, was bist du dumm. In der Unterwelt steht DER KESSEL,
in der Menschenwelt wächst der BLUTWURZ. Nutze die Kraft, die aus der Verbindung der Beiden entsteht und du
wirst ein starkes Gebräu haben, dessen Genuß deinen Geist öffnet und dich mit der Welt der Götter verbindet."

Als der Strahlende aufwachte, befolgte er die Anweisungen der Haselnuß. Als die Blutwurz einige Zeit im Kessel
köchte, stellte er sie zur Seite und verbuddelte das fertige Gebräu fest verschlossen direkt am WILDSCHWEINPFAD
- dies sollte ihm die Kraft und Durchsetzungskraft der schwarzen Sau sichern. Zu Neumond grub er den Trank wieder
aus, trank ihn bis auf den letzten Schluck auf und erkannte den Weg...

Der Strahlende wußte nun, wo er entlang gehen mußte, um sein Ziel zu erreichen. Er folgte dem FEUERZEICHEN, das sich tagsüber als großer Feuerball am Himmel zeigte und abends in Form von einem Sternbild präsentierte. Dort, wo das
Feuerzeichen endete, mündete es in einem großen Schlund, der zur großen Mutter führte. Der Schlund führte zum Schoß
der ErdenMutter und dort sei das Schlangenei zu finden....

"Ja, und was passierte dann?", fragten vor Neugier vibrierende Stimmen. "Er kam nie zurück. Es wird gemunkelt,
er sei an seinem Ziel angekommen. Denn seit dieser Zeit ist diese Gegend mit Fruchtbarkeit gesegnet und
diejenigen, die besonders aufmerksam sind, können auch ab und zu Schlangen sehen."

Die Alte lehnte sich, als sie die Geschichte beendet hatte zurück und schwieg. Still beobachtete den schlafenden
Wolfgang und ein stilles Lächeln huschte über ihr Gesicht. Sie stampfte ihren Stock 3x auf der Erde auf und verschwand.
Als Wolfgang erwachte, konnte er die Alte nicht mehr sehen. Doch genau an der Stelle, an der sie noch vor
kurzem gesessen hatte, lugten 3 Schneeglöckchen hervor und auf den Schneeglöckchen lag ein Ei um das sich
eine Schlange drei mal herumwand....

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Kreativitätsaufruf!

#6 von angelikaherchenbach , 01.03.2009 22:15

Brava bravissima, Inge!
A.

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Kreativitätsaufruf!

#7 von Inge , 01.03.2009 22:23

...vielen Dank


LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Kreativitätsaufruf!

#8 von Hjördis ( Gast ) , 01.03.2009 22:32

Hjördis

RE: Kreativitätsaufruf!

#9 von Emrys , 01.03.2009 23:30

Super Idee Anna

Ideenreigen

Druidenstein zum Tanz ruft auf
wer kommt mit in den Reigen?
Der Zaunkoenig und Freund' zu Hauf
ein Tanz schnell unter Geigen.

Da: Feuerzeichen! Eilt herbei!
Ist's nur ein Freudenfeuer,
so tanzt drum rum, so tanzet frei,
auch wenn's Euch nicht geheuer.

Der Keltenbote ploetzlich streckt,
die Nas' aus Mistelzweigen,
war zu Beginn des Tanz' versteckt,
Reiht sich nun in den Reigen.

Triskelion und Wildschweinpfad,
die Haselnuss und Wyrdes Rad
Der Kessel und der Eichenhain
Reih'n sich in den Reigen ein.
Im Hain der Woerter tanzen wir,
um die Druidensteine, vier.

Auf weitere Kreativitaeten
Emrys

 
Emrys
Besucher
Beiträge: 586
Registriert am: 01.07.2008


RE: Kreativitätsaufruf!

#10 von Hjördis ( Gast ) , 01.03.2009 23:45

Hjördis

RE: Kreativitätsaufruf!

#11 von angelikaherchenbach , 01.03.2009 23:50

Auch von mir
Klingt ein bißchen nostalgisch-romantisch, so wie früher, das mag ich gern !

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Kreativitätsaufruf!

#12 von Emrys , 02.03.2009 00:11

Vielen Dank

 
Emrys
Besucher
Beiträge: 586
Registriert am: 01.07.2008


RE: Kreativitätsaufruf!

#13 von Anna , 02.03.2009 09:43

WOW
ich bin begeistert!

aber ihr habt alle das Thema verfehlt, ich sagte 3 Wörter aus dem Fundus

sorry weiter so!

ihr bekommt Fleißkärtchen


Ich finde das super, dass ihr das hier einstellt, macht auch echt spaß das zu lesen und zu sehen, dass gleich alles umgesetzt wird.
Aber ich glaube, ihr müßtet nochmal was fürs Journal schreiben,
ich weiß nicht, ob ich die Gedichte und Geschichten , wenn ich sie hier schon gelesen habe, nochmal im Magazin lesen will....
weiß nicht wie es euch da geht...

und es ist ja schön, wenn das Journal mit euren Geschichten gefüllt wird!

Aber ihr dürft fleißig weiter dichten und texten und hier einstellen und bei khae einreichen

Weiter so!

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Kreativitätsaufruf!

#14 von Hjördis ( Gast ) , 02.03.2009 12:35

Da muss ich dir wiedersprechen:

Zitat von Anna


Nimm mindestens 3 dieser Wörter und verarbeite sie ....

Anna

Hjördis

RE: Kreativitätsaufruf!

#15 von Anna , 02.03.2009 13:30



doch keine Fleißkärtchen. tut mir leid, ich hätt euch jetzt was zugeschickt. Hatte mir grad was überlegt

Dann behalt ich es für später einmal

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de