Neue Texte zu altem Chant

#1 von Serpentia , 28.02.2009 22:06

Es gibt einen alten und sehr beliebten Chant für die Göttin, den ich schon einmal vor Jahren etwas abgeändert habe, um auch den männlichen Aspekt mit einzubringen. Bin halt immer so in den Dualitäten gefangen..

Jetzt habe ich das weiter ausgebaut und vier Varianten zu diesem Rhythmus geschrieben. P.S. Der chant geht: Isis, Astarte, Diana, Hekate, Demeter, Kali, Innanah... etc. Kennt vielleicht die ein oder andere. Und jetzt einfach die Namen austauschen!

Keltische Gottheiten, weiblich

Brigit
Rigani
Rosmerta
Cerridwen
Danu
Brigantia
Epona

Männliche

Dagda
Belenus
Ogma
Taranis
Teutates
Gwydion
Cernunnos

Germanisch, männliche Gottheiten: beim letzten sollten man zweimal mit der Faust auf den Tisch hauen *lach*

Bragi
Forsetti
Vidar
Zernebog
Freyer
Heimdall
Odin

Und die Frouwen dazu:
Freya
Iduna
Werdandi
Tafana
Sygin
Nerthus
Ostara

Nur so als Vorschläge, die passen zum Rhytmus - viel Spaß damit!

MoonDancer

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Neue Texte zu altem Chant

#2 von angelikaherchenbach , 28.02.2009 22:36


Angelika

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Neue Texte zu altem Chant

#3 von Thorgan ( Gast ) , 28.02.2009 22:52

Hier ein Vorschlag von mir:
Tausche 7 mediterane gegen 13 germanische Göttinen. Für jeden Mond eine

Idun
Sif
Frigga
Jörd
Freia
Hel
War
Eire
Gegjon
Ran
Skadi
Gna
Nana

Thorgan

RE: Neue Texte zu altem Chant

#4 von yannik ( Gast ) , 01.03.2009 12:49

Für was ist die "Gna"?

Yannig/l

yannik

RE: Neue Texte zu altem Chant

#5 von Hjördis ( Gast ) , 01.03.2009 14:18

"Gna" ist Frigg's Botin und bei "Gefjon" hat sich bei meinem Männe ein Druckfehler eingeschlichen

Hjördis

RE: Neue Texte zu altem Chant

#6 von yannik ( Gast ) , 01.03.2009 15:11

Gna, gna, gna...

yannik

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de