Fragen zum "Zauber gegen Dummheit"

#1 von Chiroptera , 17.02.2009 11:11

Im Unterforum der Kneipe "The Happy Druid" hat Inge im Thread "Zauber gegen Dummheit" folgendes gepostet:

Zitat
Laßt uns einen Zauber weben, damit die Vernunft und Einsicht in die Köpfe bestimmter Mitmenschen gesäht wird. -Auf daß sie wächst und gedeiht und sich weiter aussäht...

Zur Klarstellung: Ich finde die Absicht, die hinter Inges Thread steht wunderbar.
Und ich wünsche hier keine Diskussion über Faschisten, Rassisten, Diskriminierung, Gewalt... Da gibt es für mich nichts zu diskutieren. !!!

Die Fragen, die der oben zitierte Thread bei mir auslöste sind eher "magischer" Natur und ich würde sie gerne hier, anhand dieses Beispiels zur Diskussion stellen.

1. Zauber gegen DUMMHEIT:
Wenn wir gegen Dummheit zaubern, wollen wir im weitesten Sinne sicher Intelligenz bewirken. (Ich greife hier nur den Oberbegriff "Zauber gegen Dummheit" heraus, weil es mir um allgemeines geht und nicht speziell um die erwünschte Vernunft und Einsicht bei Faschisten).
[list]- Steht nun Nazitum, Faschismus, etc. zwingend in Zusammenhang mit Intelligenz bzw. mangelnder Intelligenz oder eher mit dem Begriff von Moral?
- Vielleicht mit beidem?
- Wenn nun aber gegen Dummheit gewirkt wird, schafft man dann womöglich intelligentere Gewalttäter?[/list:u]

2. Zauber GEGEN Dummheit
Ich glaube an Reinkarnation und an das Gesetz von Ursache und Wirkung, also auch Karma. Mir ist auch der Grundsatz bewußt: Tue, was Du willst, aber füge keinem Schaden damit zu.

[list]- Darf man gegen den Willen und das Wissen einer oder mehrerer Personen "zaubern"?
- Ist das Manipulation, die gegen Karma wirken könnte?
- Selbst, wenn die Intention das Wohl anderer ist, ist dann nicht zu bedenken, ob man beim Einsatz gegen eine Person, dieser aus karmischer Sicht letztlich doch schadet?
- Darf man jemandem Liebe, Vernunft, Einsicht "magisch aufzwingen", der sich mit seinem freien Willen in diesem Leben dagegen entschieden hat?[/list:u]

3. ZAUBER gegen Dummheit
[list]- Wie wirkt sich eine derartige Energiebündelung (das Weben eines Zaubers durch mehrere Individuen) aus, wenn man als tragenden Begriff des Zaubers eine subjektive Einheit wie "Dummheit" verwendet?
- Wenn jeder diesen Begriff anders für sich definiert, kann dann das Ganze überhaupt die gewünschte Wirkung hervorrufen?
[/list:u]

Letztlich fürchte ich, daß uns nichts anderes übrig bleibt, als unseren Schatten in der feststofflichen Welt entgegenzutreten.

Vielleicht können wir uns die Schatten wegwünschen...

Können bzw. dürfen wir sie auch wegzaubern?

 
Chiroptera
Besucher
Beiträge: 90
Registriert am: 15.11.2008


RE: Fragen zum "Zauber gegen Dummheit"

#2 von Hjördis ( Gast ) , 17.02.2009 11:55

Ich versuche mal, meine Gedanken dazu in Worte zu fassen.
Den Begriff "Dummheit" muss man hier schon etwas genauer definieren, weil jeder eine andere Vorstellung davon hat, was Dummheit ist. Außerdem braucht ein Zauber ein klares Ziel, um wirklich etwas bewirken zu können. Das hat Inge formuliert: Vernunft und Einsicht....sollen wachsen....
Insofern ist es kein Zauber gegen, sondern für etwas.
Dummheit bedeutet auch nicht zwangsläufig einen Mangel an Intelligenz. Hier könnten wir den nächsten Thread eröffnen: was ist Dummheit?

Zu deinem 2. Punkt:
Ich glaube auch an Reinkarnation. Un ich denke, dass der "karmische Schaden", der einem Gewalttäter dadurch entsteht, dass ich gegen Dummheit/für mehr Einsicht, Vernunft, etc. einen Zauber wirke kein Schaden, sondern ein Nutzen ist. Gewalttäter gehören meiner Ansicht nach auch magisch gestoppt. Ich persönlich habe kein Problem damit, magische Hilfe zu nutzen, wenn ich damit Menschenrechtsverletzungen entgegenwirken kann. Da ist mir Hilfe für die Opfer wichtiger als das Karma des Täters.

3. Jetzt besst sich die Katze in den Schwanz: dazu hab ich ganz oben ja schon die Frage nach der Dummheit und deren Definition gestellt.
Wenn wir einen Zauber weben, ist die Zielausrichtung wichtig. Ein dafür ist wirkungsvoller als ein dagegen. Also klare Formulierungen wie z.b. für mehr Liebe, für mehr Freude, für mehr Verständnis....Dann kann der Zauber wirken.

Hjördis

RE: Fragen zum "Zauber gegen Dummheit"

#3 von Rainer , 17.02.2009 12:04

Liebe Chiroptera,

ich verstehe Deine Bedenken und ich denke das das nicht "bierernst" als Zauber gedacht ist sondern eher als Aufruf und Meinungsäußerung so hab ich es zumindest verstanden.

Ausschnitt aus Odin´s Runenlied:

Zitat
....
Weißt du zu ritzen? Weißt du zu erraten?
Weißt du zu finden? Weißt zu erforschen?
Weißt du zu bitten? Weißt Opfer zu bieten?
Weißt du wie man senden, weißt wie man tilgen soll?

Besser nicht gebeten, als zu viel geboten:
Die Gabe will stets Vergeltung.
Besser nichts gesendet, als zu viel getilgt;
....



Liebe Grüße

Rainer
/l...

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Fragen zum "Zauber gegen Dummheit"

#4 von Rainer , 17.02.2009 12:09

Das folgende Druidische Gebet passt, glaub ich ganz gut zum Thema:


Zitat
Druid Peace Prayer

Deep in the still center of my being,
May I find peace.
Silently in the quiet of the Grove
May we share peace.
Gently and powerfully, in the greater circle of humankind,
May we radiate peace



Frieden, Humanität und Liebe verbreiten....

Aaches Gwydd

Rainer
/l...

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Fragen zum "Zauber gegen Dummheit"

#5 von yannik ( Gast ) , 17.02.2009 13:54

Ich denke, ähnlich wie Rainer, daß das nicht so Bierernst gemeint war. Allerdings sind die Fragen grundsätzlich berechtigt.
1. Man sollte einen Zauber immer nur FÜR etwas machen, d.h. nicht gegen Nazies, sondern für Toleranz und Respekt, Frieden etc. Das mit der magischen Energie funktioniert ähnlich wie Aikido. Wer sich gegen etwas stemmt, bringt es dazu zu wachsen. Mit dem anderen Energiefluss drängt man das schädliche aus der Bahn.
Meine Tastatur kackt gerade ab, deshalb gibt's gerade keine Gänsefüßchen oder irgendwas aus der oberen Reihe
2. Jede Magie die gegen den Willen eines Menschen wirkt wird SChWARZ- und richtet sich irgendwann gegen einen selbst. Karma nix dran machen.
3. Jeder Zauber muß wohl überlegt und ausformuliert sein. Bedenke was Du dir erbittest- es könnte sich erfüllen.
Von daher sind Deine Fragen und Gedanken absolut richtig, Chiroptera
Am Besten nimmt man gegen Nazies einen Zauberstab, Stahlrohr 30mm hat sich da sehr bewährt
Ar Gwir eneb dar Bed
Yannig

yannik

RE: Fragen zum "Zauber gegen Dummheit"

#6 von Chiroptera , 17.02.2009 14:33

Ich danke Euch für Eure Beiträge.

Auch ich habe Inges Thread nicht als bierernsten Zauber verstanden, aber war nun gerade ein guter Anlass für ein paar grundsätzliche Fragen, die mich in dieser oder ähnlicher Form immer wieder mal beschäftigten.

@Yannik
Schön formuliertes Fazit:

Zitat
1. Man sollte einen Zauber immer nur FÜR etwas machen
2. Jede Magie die gegen den Willen eines Menschen wirkt wird SChWARZ
3. Jeder Zauber muß wohl überlegt und ausformuliert sein.



So, may we radiate peace.

Danke

 
Chiroptera
Besucher
Beiträge: 90
Registriert am: 15.11.2008


RE: Fragen zum "Zauber gegen Dummheit"

#7 von Inge , 17.02.2009 17:28

Hallo Chiroptera,,

wie schon oben geschrieben und erkannt, war das mit dem "Zauber gegen .... " nicht so bierernst gemeint , wollte aber mit dem Zauber weben zum denken anregen- obwohl ich davon ausgehe, daß wir alle im Forum diesbezüglich gleich denken und wir nicht darüber diskutieren müssen - und ich wollte gute, positive Energien weben. Auch wenn ich sage, daß dies nicht so bierernst gemeint war, so sind mir meine Bedenken und meine Abneigung gegen die Faschos todernst. (ich hoffe du verstehst, was ich meine. Ich komme gerade von der Arbeit und mein Kopf ist dementsprechend etwa schwerfällig und müde)

Das was von mir ausgeht, kommt zu mir zurück - tu was du willst, solange du keinem Schadest - so lautet das Gesetz. Es würde mir nicht im Traum einfallen, etwas "gegen" den Willen anderer zu zaubern (schwarze Magie), dementsprechend albern und übel finde ich die girlie-Zauberbücher (Freund-Liebe-und Geldzauber...) Jemanden gegen seinen Willen und dann auch noch ohne daß er es merkt zu beeinflussen ist ein absolutes Tabu.

Bei Wünschen und Zaubern ist auch immer auf die positiver Wertung zu achten. Sage ich "ich will nicht unglücklich sei", dann kann ich darauf wetten, daß ich unglücklich werde. Es muß heißen "ich will glücklich sein". Dann ist noch zu überlegen, was alles damit zusammenhängen könnte. Ich muß den Wunsch schon konkreter äußern, da sonst die Konsequenzen nicht unbedingt nach meinem Geschmack sein könnten. "Will ich das um jeden Preis ?" Also, mit Wünschen sorgsam umgehen.

Wie Hjördis geschrieben hat, habe ich meinen Wunsch (Zauber) bewußt positiv geäußert und dieser hat meiner Meinung nach nichts mit Manipulation zu tun. Es hat für mich ausdrücken sollen, daß unsere Mitmenschen mit offenen Sinnen und bewußt durch die Welt gehen sollen....

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Fragen zum "Zauber gegen Dummheit"

#8 von Alfhir , 17.02.2009 19:29

...ja ja...., so ist das halt wenn man ins wasser einen stein wirft.... .

alles kommt in bewegung....... .

ich pers. finde es gut wenn etwas in bewegung kommt........ und meinen eigenen anteilen die noch dumm-mestiziert sind.....wünsche ich eine "kleine bis große erleuchtung"......
(was ja nicht schaden kann....)...... . am ende..., geht es doch immer nur um uns selbst..., auch wenn die anderen auch was davon haben...... .

und noch was...... .
mann oder frau sollte nicht das "höhere selbst".... des Empfängers unterschätzen .......... .
vieleicht wartet dieses ja schon lange auf erlösung... ....und möchte sein dumm-mestiziertes unteres selbst befreien....... .

soooo liebe druidengemeine....... .

frieden für euch alle......
liebe in euren herzen.....
und mut auch mal dinge zu sagen die unbequem sind.......

Alfhir.........

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Fragen zum "Zauber gegen Dummheit"

#9 von Esme , 19.02.2009 18:03

Die Fragen waren berechtigt und die Antworten Klasse.
Hätte jemand zu einem ernsten Zauber aufgerufen, dann sicher nicht in aller Öffentlichkeit.


Für mich war es eine Solidaritätserklärung, irgendwie sind wir alle grundverschieden, aber schwimmen doch auf einer Wellenlänge und das macht stark. Die guten Gedanken sind sicher angekommen.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Fragen zum "Zauber gegen Dummheit"

#10 von Chiroptera , 19.02.2009 20:26

Ein schönes Schlußwort, Esme, dem ich mich nur anschließen kann.

Dank an alle Antwortschreiber.

 
Chiroptera
Besucher
Beiträge: 90
Registriert am: 15.11.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz