Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#1 von inis , 12.02.2009 16:22

Hallo ihr Lieben,


nein, ich wollte eigentlich nicht so recht wieder eine Debatte um den Zeitpunkt vom Zaun brechen...


...aber der Zusammenhang zwischen diesen Festen, bzw. wie ihr damit umgeht, würde mich schon interessieren.

Also: nach OBOD-Material wird Alban Eilir zur Frühjahrstagundnachtgleiche am 21. März gefeiert (ich weiß nicht, was die Comardiia Druuidiacta dazu sagt?), ähnlich auch das germanisch-neuheidnische Ostara. Das christliche Ostern wiederum richtet sich ja bekanntlich nach dem Vollmond, liegt dieses Jahr glaubich um den 10. April.

Im Druidenmaterial werden die Hasen als Symbol der Göttin für Fruchtbarkeit erwähnt, genau wie die Eier - beides ja im heutigen Brauchtum in das allgemeine Oster-Fest eingegangen. Zumindest hier oben im Norden gibt es zudem vielfach Osterfeuer, öffentliche und private.

Kauft ihr also zu Alban Eilir Schokohasen und bemalt oder färbt Eier? Und feiert ihr dann am christlichen Ostertermin nochmal? Kann man einen Teil des Rituals auch am Osterfeuer abhalten?

Bin mal gespannt...

 
inis
Besucher
Beiträge: 780
Registriert am: 17.01.2009


RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#2 von Serpentia , 12.02.2009 16:32

Inis, zum Glück gibt es ja auch unstrittige Termine *lach* - es gibt nunmal nur einen Punkt im Jahr, an dem Tag und Nacht gleich lang sind. Also Friede unter allen Druiden...

Also ich habe kein Problem damit, zweimal zu feiern. Meine Kinder freuen sich an Ostern über die versteckten Süßigkeiten im Garten, meine Mutter über den Besuch zum Kaffee - und ansonsten ist das christliche Ostern für mich gegessen (am besten als Lindt-Hase *zugeb*)

Allerdings ist dieses Jahr auch mein erstes Druiden-Ostara, von daher werde ich jetzt selber mal mitlesen und mitlernen.

MoonDancer
die sich so darauf freut, wenn endlich die wieder aktiv werden!

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#3 von Hjördis ( Gast ) , 12.02.2009 16:43

Wir feiern zweimal: zum einen das Frühlingsequinox als Sonnenfest und dann den Ostara-Vollmond, d.h., den Vollmond nach dem Frühlingsequinox.
Das Frühlingsfest feiern wir mit Kindern, den Vollmond nicht. Da sind wir dann schon gaaaanz früh unterwegs zum Wasserschöpfen.

Hjördis

RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#4 von Inge , 12.02.2009 17:30

Hallo,

wie MoonDancer schon geschrieben hat, ist die Frühlings-TagundNachtGleiche eine klare Geschichte; also keine heißen Köppe und heiße Debatten ....

Hjördis hat ja schon beschrieben, wie bzw. wo wir feiern werden. Am 21. März geht es wieder in den Wald, dort feiern wir mit Freunden, Kindern und Interessierten. Schön ist dabei u.a. immer unser "Tischlein-deck-dich". Jeder bringt was leckeres zum essen und trinken mit. Das ist lecker, macht Spaß ( essen in geselliger Runde ) und das erdet so schön

Der Ostervollmond ist immer ein Highlight für mich- das Ganze vor Sonnenaufgang und "Psssst", schweigend

Ostereier färbe ich auch, für Rainer und mich und zum Mitnehmen. Ich tunke, sobald die Eier gefärbt sind, Wattestäbchen in Essigessenz und "ritze" damit Runen oder Muster in die Eier. Ein "Sonnen-Hefegebäck" gehört auch noch dazu.

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#5 von yannik ( Gast ) , 12.02.2009 19:04

@CD's: Leute, guckt in den Terminkalender, wir feiern am 20.3.! Der Wechselpunkt wäre sonst Samstag sehr früh.

Das Ostarafest ist der Vollmond des Mondzyklus nach Alban Eilir. Deshalb ist das auch immer der Vollmond vor Ostern.
Da malt der Osterhase dann immer die Eier des gekreuzigten bunt an...
Nach dem Osterwasserschöpfen gibt es zum Frühstück bunte Eier als Segen für's Jahr. Die Buchbesitzer aus Rom feiern erst am Sonntag, gemäß ihrem Auferstehungsmythos mit reichlich geklauter Symbolik
Ich feiere Ostern indem ich arbeite, auf dem Mittelaltermarkt in Mainz-Kastell an der Reduit.
Da gehe ich dem Klerus mit der Harfe auf die Eier
Ar Gwir eneb dar Bed
Yannig/l

yannik

RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#6 von Inge , 12.02.2009 20:34

Zitat von yannik
@CD's: Leute, guckt in den Terminkalender, wir feiern am 20.3.! Der Wechselpunkt wäre sonst Samstag sehr früh

uppps Stimmt schon, aber der Freitag hatte mich doch etwas irritiert......

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#7 von Anna , 16.02.2009 11:13

Hallo

vor einigen Jahren gab es in der Karfunkel mal eine Serie über christliche Feste. Darin wurde beschrieben, dadurch dass es ja um die Osterzeit sehr viele Eier gibt (angeblich, ich muß mich da auf die Literatur verlassen, da ich keine Hühner habe) udn man die gesegneten von den ungesegneten irgendwie unterscheiden möchte, hat man die gesegneten angemalt.

ich finde das einen schönen Gedanken, dass die gefärbten Eier auch gesegnet sind, oder der Göttin geweiht. Da gibt man sich gleich viel mehr Mühe, gell?

ich feiere auch beides, den Jahreskreis für mich und zusätzlich Ostern und Weihnachten für die Kinder. Denn was wäre Ostern ohne Eier suchen?


Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#8 von angelikaherchenbach , 16.02.2009 19:03

Na ja, wers glaubt...
Egal wie man zu den kirchlichen Festen steht, es gibt sehr schöne Osterbräuche, und es ist interessant, sie europaweit und auch regional zu vergleichen.
Italienische Kinder kennen z.B. keinen Osterhasen, und Eier werden auch nicht gefärbt, sondern sonntags weiß in die Kirche getragen, um sie segnen zu lassen. Also für Italien stimmt das mit den unfaulbaren Karfreitagseiern schon mal nicht. Aber Karfreitag ist dort - glaube ich - auch kein Feiertag, der ist nur in evangelischen Ländern... Die spinnen, die Römer!
A.

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#9 von angelikaherchenbach , 16.02.2009 19:36

Rohe Eier?
Und Ei vom... heißt: an dem Tag gelegt?
Ich probiers aus!
A.

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#10 von Weisser Schatten , 16.02.2009 19:54

"...Ostera – Ostern. Ja, ja, der Große Gregor! Hat doch dieser wirklich schlaue Pabst Gregor in seiner Herrschaftszeit einen bedeutsamen Schachzug gemacht. Nachdem im Niccäischen Konzil 324/25, einberufen durch den noch gar nicht christlich getauften römischen Kaiser Konstantin, das Fest der Grablegung und der Auferstehung des Herrn Jesu, um es vom jüdischen Passah-Fest abzugrenzen, auf eine Woche später gelegt wurde, also auf den ersten Sonntag, welcher dem ersten Vollmond nach der Frühlings-Tagundnachtgleiche folgt; ja, da hat der schlaue Gregor in seiner Bulle anno 568 verkünden lassen und damit absolut gemacht, dass die „heidnischen Feste und die heidnischen Tempel und Opferstätten nicht zu zerstören sind, sondern zu räuchern, zu weihen und mit christlichen Symbolen und Namen zu versehen sein sollen“. Und so wurden nun aus vielen „heidnischen“ Festen und „heidnischen“ Tempeln und Opferstätten die Grundsteine für die Feierlichkeiten, die Feste und die Kirchen und die Kathedralen der Christenheit. Und so wurde auch aus dem Feste zur Ehren der Göttin Ostera zeitlich nahe das Osterfest. Aus unserem keltischen Imbolc, Beltaine, Lugnasad und Samhein – Maria Lichtmess, das Osterfeuer, das Erntedankfest und Allerheiligen/Allerseelen..."

mein bißchen wissen um den termin des osterfestes
mannanon der alte keltische mönch und
ian-jonathan der weiße schatten

aber die osterhasen und die ostereier, die mag ich auch

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#11 von yannik ( Gast ) , 17.02.2009 13:06

@Anna: Glaub bloß nicht, wenn im Karfunkel etwas zum Thema Religion steht, vor allem, wenn es um heidnische Bräuche geht
Die Leute die da schreiben, haben ALLE einen mehr oder weniger aktiven christlichen Hintergrund. Für die ist alles, was wir machen Mummpitz. Und die historischen Quellen, die sie nutzen, sind alle von Mönchen geschriebene Siegerwahrheit.
Ar Gwir eneb dar Bed
Yannig

yannik

RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#12 von Anna , 17.02.2009 13:17

Hallo Yannik

deswegen habe ich eine Quellen angabe gemacht... ....

ich finde die Idee an sich schön, dass die bunten etwas besonderes sind, nicht nur weil ich sie verziert habe, sondern weil sie der Göttin geweiht werden. (mal als freie Interpretation)

kann man übernhemen, muß man aber nicht...

anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#13 von yannik ( Gast ) , 17.02.2009 16:11

Die sind schon deshalb was besonderes, weil man viel Liebe und Kreativität reingesteckt hat Aber genau so funktioniert ein echter Segen

Sind nach Ostern bunt die Eier, war'n die Feiertage Teuer

Yannig/l

yannik

RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#14 von inis , 17.03.2009 14:56

pssst...

...wo bleibt eigentlich das offizielle Alban Eilir-Unterforum?


Und wie war das noch mit dem Besen, den man an diesem Anlaß weihen könnte?

 
inis
Besucher
Beiträge: 780
Registriert am: 17.01.2009


RE: Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

#15 von Salix , 18.03.2009 15:48

"Und wie war das noch mit dem Besen, den man an diesem Anlaß weihen könnte?"

Das war an Imbolc

Ansonsten halte ich es wie die meissten hier, Ostara wird zum Frühlingsequinox gefeiert und der Vollmond Esbat (Hasenmond) anschliessend natürlich auch, wenn auch separat. Das Ostarafest dauert bei mir immer 3 Tage, erster Tag Wasserschöpfen, Eier färben usw, zweiter Tag Garten segnen, dritter Tag Ausklang mit einem üppigen Mahl. Nicht dass die ersten beiden Tage Fastentage wären...
Die Eier färbe ich übrigens nicht bunt sondern ausschliesslich mit Zwiebelschalen leuchtend Rot um die Fruchtbarkeit hervorzuheben und verziere sie anschliessend mit diversen entsprechenden Symbolen.
Das christliche Osterfest feiere ich eigentlich nur als "Anschluss" an den Hasenmond-Esbat, färbe dann auch keine Eier sondern kaufe sie fertig bunt gefärbt und koche um des lieben Friedens willen nochmal ein schönes Essen
Rituale gibt´s keine.

LG
*Salix*

 
Salix
Besucher
Beiträge: 366
Registriert am: 21.10.2008


   

bald ist Alban Eilir...
Über Alban Eilir

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz