Veraschen

#1 von Anna , 29.01.2009 15:46

Veraschen oder Kalzination

Man macht eine Tinktur auf herkömmlichen Wege. Beim abseihen der Tinktur verwirft man normalerweise den Pflanzenrückstand. Bei der Veraschung nimmt man diesen Rückstand und verbrennt ihn. Zurück bleibt eine Asche, je weisser, desto wertvoller. Die Veraschung sollte 920 Grad nicht überschreiten, da sonst die Salze schmelzen und unbrauchbar werden.
Die Asche sollte man noch vom Caput mortuum (also dem toten Teil, der unbrauchbar ist) trennen. Dies ist meist der schwarze oder graue Anteil in der Asche. Man wäscht dazu die Asche aus, in dem man sie mit Wasser besprüht und bei der Verdampfung des Wassers, nimmt es das Caput mortuum mit.

Gute Bilder vom Vorgang findet man hier:
http://www.alchemywebsite.com/steve_kalec.html

Dann fügt man die Salze der Tinktur hinzu. Die Tinktur schmeckt dann weicher durch die Salze. Auch habe ich das Gefühl, dass die Flasche mit der Veraschung lichter ist und eine größere Aura hat.

Achtung es gibt eine große Rauchentwicklung am Anfang. Also entweder unter den Abzug damit oder ins Freie.
Man kann ganz gut veraschen mit alten Edelstahltöpfen, die man einmal durchglühen läßt, damit alles was überflüssig ist abfällt.

Warum verascht man?
Einmal wegen dem Geschmack, der Alkohol schmeckt nicht mehr so scharf durch.

Wichtig in der Alchemie ist die Transformation. Etwas muß einen Prozess durchlaufen, um etwas anderes zu werden. Das Feuer läutert. Und so durchläuft die Pflanze eine Läuterung, wird auf eine andere Schwingungs Ebene geführt und dadurch reiner.
Jeder Laborschritt bewirkt auch eine geistige Veränderung im Alchemisten und kann er sich auch weiterenwickeln.


Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Veraschen

#2 von Anna , 29.01.2009 15:50

Buchtipps.

Wenn du was verständliches willst:

Olaf Rippe und Magret Madejsky:

Die Kräuterkunde des Paracelsus

oder von den selben:

Paracelsusmedizin

das zweite Buch geht glaube ich noch mehr über Alchemie. Beim ersten Buch sind auch praktische Anwendungen von Kräutern mit drin.

Sie vermitteln gut die Grundidee. Und wenn man die kapiert hat, kommt man auch besser mit den Büchern klar, wo alles verschlüsselt ist.

und über http://www.lichtdernatur.de ist ein link zu einer Alchemie webseite.

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Veraschen

#3 von Inge , 29.01.2009 18:11

Hallo, ich habe noch nicht soooo die Ahnung von Alchemie- was sich aber ändern wird, sobald ich mein germanischen und keltischen Götterpantheon geordnet habe.

Hier ist noch ein Büchertip,das Buch steht bei mir im Regal und wartet darauf gelesen zu werden und ein weiteres wartet auf Verkauf. D.h. ich habe es doppelt. Falls jemand interesse an dem Buch haben sollte, dann schickt mir eine PN. (Ist nicht ganz so billig aber auch nicht so teuer wie bei amazon).

"Praktisches Handbuch der PFLANZEN-ALCHEMIE", von Manfred M. Junius
Wie man heilkräftige Essenzen, Tinkturen und Elixiere selbst zubereitet

"Das vorliegende, moderne und praktische Schulungswerk möchte uns die vergessenen, aber sehr wertvollen Aufbereitungs-
methoden der Spagyrik (Pflanzen- Alchemie) von natürlichen Heilmitteln wieder näherbringen.

Während gewöhnliche Tinkturen und Aufgüsse die großen Heilkräfte der Pflanzen nur zum Teil ausnutzen, schließt die spagyrische Aufbereitung die Heilpflanzen ganz auf und legt dadurch höhere Heilkräfte frei....

Die wichtigsten spagyrischen Methoden werden- ohne Geheimniskrämerei!- in der ganzen Praxis dargestellt. Der Autor beschreibt detailliert die Aufbereitungsarten von heilkräftigen Essenzen, Tinkturen und Elixieren. Dabei läßt er auch sein großes Wissen über die indisch- ayurvedische Medizin in seine Darstellungen einfließen, und anhand vieler Zitate aus berühmten Quellenwerken wird die reiche Symbol- und Bilderwelt der alten Alchimisten entschlüsselt und unserem Verständnis zugänglich gemacht. Auch die Beziehungen zur Astrologie anhand einer ausführlichen Signaturenlehre ( Tierkreis- Körperorgane- Heilpflanzen) wurden noch nirgends in dieser Vollständigkeit aufgezeigt."

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Veraschen

#4 von Alfhir , 29.01.2009 19:40

....,
coole....seiten die du da empfohlen hast anna....... .

spagyrik...ist für mich die königsdisziplin der pflanzenheilkunde....... nirgendwo anders in der pflanzenheilkunde ist die entwicklung des wesens der pflanze, aber auch des menschen der den alchemistischen prozess durchführt (in dem moment der herstellung aber auch später in der einnahme der pflanze....als fertiges arzeneimittel...... mit allen ihren bestandteilen....)so...individuell....... und genial erarbeitet und gelößt.

ich ...alchemie

alfhir....

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Veraschen

#5 von arba , 30.01.2009 07:58

vielen dank anna, für deine ausführungen,

das mit der veraschung ist für mich totales neuland, habe ich bis dato noch nie was von gehört,
aber es klingt alles unglaublich interessant

werde mich in einem von dir empfohlenen büchern weiter informieren,
über paracelsus wollte ich ohnehin was lesen

dank dir schön

arba  
arba
Besucher
Beiträge: 209
Registriert am: 09.12.2008


RE: Veraschen

#6 von Alfhir , 30.01.2009 08:02

Zitat von Tree

Zitat von Anna
Buchtipps.


Die Kräuterkunde des Paracelsus

oder von den selben:

Paracelsusmedizin

Anna



Würdest Du sagen, daß sie sich ergänzen und es Sinn macht beide zu kaufen?
Oder gibt es viele Überschneidungen, sodaß man sich einfach für eines entscheiden kann? Je nachdem, welcher Schwerpunkt gewünscht wird.

Liebe Grüße Tree




guten morgen tree.... ,

ich pers. denke das dies ein thema ist welchen nicht wirklich mit einem buch abgedeckt ist..... .
allein die suche nach dem was du eventuell brauchst ist ja schon ein teil des weges.....
außerdem lassen dir die verschiedenen überschneidungen zu das du eine andere perspektive der sache sehen kannst......... .

vg...(auch wenn noch ein bischen müde)...alfhir....

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Veraschen

#7 von Anna , 30.01.2009 09:23

Hallo

Sobald ich meine Unterlagen von dem Alchemie Kurs wieder gefunden habe, gibt es auf jedenfall mehr zu dem Thema. Aber da stehen noch ein paar Kisten und da wir haben packen lassen...so angenehm das ist, man findet Sachen in Kisten wieder, das hätt man selber nie so gepackt!

Ich habe nur das Buch über die Kräuterkunde des Paracelsus. Ich glaube du kannst bei Amazon im Buch stöbern, (gerade verifiziert, geht!) dann schau dir die Ihnaltsverzeichnisse an und überleg was für dich sinnvoll ist.

Die zwei Autoren bringen auch Paracelsus so rüber, das man ihn versteht. Wobei das unter den Gelehrten ein bisschen verpönt ist. Aber es gibt da halt nur das Lager der Übersetzer, nicht der der Aktivanwender. Und da sie es aktiv anwenden, ist es praxisbezogener als nur die theoretischen Ausführungen...


Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Veraschen

#8 von arba , 30.01.2009 10:44

so neben bei,bei

http://www.booklooker.de/app/search.php?...&setMediaType=0


habe ich das buch -paracelsusmedizin- für 25,90 bekommen + versandkosten

arba  
arba
Besucher
Beiträge: 209
Registriert am: 09.12.2008


RE: Veraschen

#9 von Inge , 30.01.2009 12:33

.... der gute alten Paracelsus steht auch auf meiner Liste von den Büchern, die ich demnächst mal lesen werde.

Ich sehe es wie er, daß die Medizin, die wir brauchen, die gut für uns ist, in unseren Breitengraden wächst. (hmmpf, na ja, zugeb, Umcaloabo wächst auch nicht gerade in Deutschland und mein Lachesis kommt auch nicht von einer bei uns heimischen Schlange ). Was uns guttut, wächst aber meistens vor unserer Nase. Es ist fast wie eine Verschwörung der Pflanzen, daß sie uns suchen und bei uns wuchern, wenn wir ihre Heilkraft benötigen.- in welchem Thread war da noch ein gutes Beispiel dafür .... ? Meiner Meinung nach paßt die "Chemie", die "Schwingungen" der Kräuter,Bäume .... die bei uns wachsen mit unserem Organismus überein. TCM und Ayurveda sind zwar interessante und wirksame Heilungsmethoden, aber trotzdem sind, wie schon gesagt, die heimischen Kräuter geeigneter für die Heilung unseres Körpers oder dessen harmonischen Gleichklang.

- das hatte jetzt zwar nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun - sorry -, aber mein Hirn macht halt manchmal Gedankensprünge wie ein Grashüpfer ..

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Veraschen

#10 von avellana , 31.01.2009 22:36

Zitat von Inge
und mein Lachesis kommt auch nicht von einer bei uns heimischen Schlange
LG Inge



Du nimmst Lachesis? Ich hab dich zwar noch nie gesehen aber sooo siehst du gar nicht aus

Meisterlich schlängelnde Grüße aus dem Busch
avellana

 
avellana
Besucher
Beiträge: 653
Registriert am: 27.05.2008


RE: Veraschen

#11 von Inge , 01.02.2009 00:19



LG Inge

P.S. ist mein All-Heilmittel. Wenn alles Verbappt ist (Nebenhöhlen...., alles was links angesiedelt ist, dann putzt es Lachesis weg

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz